perun.net – WordPress & Webwork



Writely

Von am 11. 12. 2005 um 05:56 – Aktualisiert am 05. 01. 2006 um 08:46

Writely ist eine webbasierende Textverarbeitung mit ein paar extra Fähigkeiten. Ich fasse mal kurz zusammen: es handelt sich hier um eine webbasierende Anwendung die sehr schnell ist, man kann Microsoft- (.doc, .rtf), OpenOffice- (.sxw, .odt.), Text- (.txt) und HTML-Dokumente hochladen und weiter bearbeiten. Man kann neues Dokument erstellen und es als .doc, .txt, .odt, .rtf, .zip und als .pdf abspeichern.

So, jetzt fängt es aber an interessant zu werden, man kann Leute einladen um gemeinsam an einem Dokument zu arbeiten. Der Zwischenstand kann man via RSS verfolgen und es gibt auch eine Versionskontrolle.

Darüberhinaus kann man den Text den man in Writely verfasst hat in seinem Weblog veröffentlichen. Die üblichen Verdächtigen (WordPress, Textpattern, Serendipity, pMachine, MT etc.) werden unterstützt.

Momentan ist Writely völlig kostenlos, da es sich in der Beta-Phase befindet. Die Grundfunktionalität soll kostenlos bleiben, aber einige Funktionen (wie z. B. PDF-Export) sollen kostenpflichtig werden.

Momentan werden folgende Browser unterstützt: IE 5.5+ (Win), Mozilla 1.4+ (Win und Mac), Mozilla-Firefox 1.0.6+ (Win und Mac).

Screenshots: Nr. 1 und Nr. 2.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Verwandte Artikel:

  • Keine verwandten Artikel gefunden
Kategorien:
Internet, Software
Tags:
 
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


7 Kommentare

  1. 1. – Edoardo

    Kommentar vom 12.12.2005 um 01:57

    Hallo,
    wo kommt der der Text aus Scrren 2 her?

  2. 2.Perun

    Kommentar vom 12.12.2005 um 10:15

    @Edorado,
    das ist ein sog. "Blindtext" den man als Platzhalter einsetzt. Sowas gibt es auch als Erweiterung für Mozilla bzw. Mozilla-Firefox und diese Erweiterung heisst Lorem Ipsum.

  3. 3. – der_simon

    Kommentar vom 12.12.2005 um 11:03

    Zweimal Klugscheißen: ;)
    1. Sicherlich unterstützt Writley *.odt (OpenDocument Text), welches kein OpenOffice-Dateiformat ist, sondern ein offener Standard. *.odp ist eigentlich für Präsentationen gedacht.

    2. Blindtexte gibt es u.a. hier.

    Der Simon

  4. 4. – WebDucer

    Kommentar vom 13.12.2005 um 20:00

    Es gibt auch einen Anbieter, der kostenlos nicht nur Word, sonder auch Excel und Powerpoint online anbietet. Dabei stehen einem 30MB Speicherplatz zur Verfügung. Die Programme laufen als Java-Apletts.
    Den Anbieter findet ihr unter ww.thinkfree.com.

    Es ist alles da, inklusive der Rechtschreibprüfung. Die Seite ist zwar in Englisch, die Apletts laufen aber in Deutsch.

    Viel Spass beim Ausprobieren.

  5. 5. – killercups Blog

    Trackback vom 21.12.2005 um 19:57

    Writely

    Möchte einer Office über Webinterface haben?! Mit Writely bekommt man ein komplettes "Writer"-Programm inkl. Mehrbenutzer-Möglichkeit und direkt-blogen-Fähigkeit (nicht für WordPress..) kostenlos! Ich hab es eben aus…

  6. 6.Markus Dollinger

    Kommentar vom 22.12.2005 um 11:41

    Sehr interessante Links! Es gibt ja immer wieder mal Gerüchte um ein "webbased Openoffice" und es wird offenbar schon ein bisschen dran geschraubt. Eine entsprechende API vorausgesetzt, könnte man da schöne Anwendungen draus basteln …

  7. 7.Google kauft Writely

    Pingback vom 09.03.2006 um 20:06

    [...] So, noch einer weniger auf dem "freien Markt" oder andersrum, noch ein Dienst mehr welches von Google angeboten wird. Diesmal wurde Writely (habe mal darüber berichtet) von Google adoptiert bzw. gekauft. Grund zur Freude? Keine Ahnung, schau' mer mal. [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.