perun.net – WordPress & Webwork



Neues Projekt: Herr der Ringe-Weblog

Von am 26. 03. 2007 um 01:35 – Aktualisiert am 06. 04. 2007 um 15:50

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Projekt. Schon seit über einem Jahr brüte ich darüber, aber wie immer ist es die knappe Zeit, die es einem unmöglich macht neues Projekt anzugehen. Aber jetzt habe ich mich einfach durchgedrungen und werde mir einfach die Zeit dafür nehmen.

Seit dem ich mich vor knapp drei Jahren selbständig gemacht habe, habe ich es gerade mit Mühe und Not geschafft zwei Bücher zu lesen und auch nur drei, naja, eher zweieinhalb Spiele durchzuspielen. Früher habe ich doch um einiges mehr gelesen und auch mehr gezockt. Das Lesen nicht nur nicht schadet sondern auch gut ist, dass wissen wir alle. Aber auch Zocken hat seine nützliche Daseinsberechtigung. Was für die Festplatte das Defragmentieren, das löschen von temporären Dateien und nicht benötigten Dateifragmenten ist, das ist für mein Hirn das Spielen von Computer-Spielen :-). Jeder braucht nach einer gewissen Zeit eine Phase in der ein bisschen abschalten kann um geistige Kraft und Motivation für neue Herausforderungen wieder zu erlangen.

Allerdings konnte ich mich in den letzten Monaten nie wirklich dazu durchringen und habe weiter den einen Auftrag nach den anderem übernommen. Darüber freut sich zwar die Geldbörse, aber früher oder später gelangt man an den Punkt wo man entweder einfach nicht mehr kann oder die Qualität der Arbeit leidet und beides wollte ich nicht erreichen. Dafür mag ich meine Arbeit zu gerne, als dass ich mir die verleiden oder mich durch schlechte Arbeit unbeliebt machen wollte.

Aber ich wollte mich auch wieder fortbilden: Neues lernen und die bestehenden Kenntnisse vertiefen und ausbauen. Nur wie kriegt man Zocken, Lesen und Fortbilden unter einen Hut? Einfacher als man denkt. Wie bereits gesagt, schon seit mehr als einem Jahr, trug ich den Gedanke meine alte Herr der Ringe-Website wieder zu beleben allerdings diesmal als Weblog. Glücklicherweise wurde in der Zwischenzeit auch das Online-Rollenspiel "Der Herr der Ringe-Online" fast fertig gestellt und nachdem ich vor ca. einem Monat einen Beta-Zugang ergattert habe und das Spiel testen konnte, dachte ich mir da hast du deinen Hut wo du alle drei Sachen unterbringen kannst.

Ich habe mich dazu entschlossen ein Weblog-Projekt ins Leben zu rufen das als Thema das Online-Spiel hat, aber auch zusätzliche Informationen aus den Büchern von Tolkien und auch aus der Sekundärliteratur einfließen. Um das Weblog mit Inhalt zu füllen muss ich natürlich das Spiel studieren :-) und mich auch wieder mit den Werken rund um Mittelerde auseinandersetzen.

Aber auch die Fortbildung würde nicht zu kurz kommen. Ich würde wieder ein ganz neues Projekt aufbauen und dabei natürlich viel lernen. Mit meinem ersten großen Projekt habe ich den Weg in die Welt von CSS und tabellenlosen Layouts gefunden, mit meinem zweiten großen Projekt (dieses Weblog hier) habe ich ein wichtigen Grundstein für meine Selbständigkeit gesetzt und auch von diesem neuen Projekt erhoffe ich mir neue Erkenntnisse – nicht nur für mich sondern auch für Andere. Ich habe nämlich vor über die Entwicklung des neuen Projektes hier zu berichten und zwar nicht um anzugeben, sondern weil ich mein Wissen gerne teile.

Und bei so einem Projekt gibt es einiges worüber man berichten könnte: die Wahl der Domain, das Layouten, das Anpassen des Redaktionssystems, Einsatz diverser Tools, Suchmaschinenoptimierung, bisschen Marketing etc. Ich bin einfach neugierig, wie sich ein Weblog in diesem Bereich, wo die Foren und Portale überwiegen, behauptet.

Der Herr der Ringe-Weblog - Die Schatten von Angmar und Mittelerde

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

  • Keine verwandten Artikel gefunden
Kategorien:
Persönliches, Spiele
Tags:
 
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


8 Kommentare

  1. 1. – Oliver

    Kommentar vom 26.03.2007 um 17:32

    Finde ich klasse. Erstens mag ich dein Blog und zweitens bin ich auch ein riesiger Herr der Ringe-Fan, das neue Projekt wird mir also sicher gefallen.

    Das Problem nicht zum lesen zu kommen, hatte ich auch mal eine Zeit lang. Ich hab mir dann aber vorgenommen jeden Monat mindestens 2 Bücher zu lesen und rechne mir auch immer aus, wie viel Seiten ich pro Tag lesen muss, damit ich das schaffe. Klappt eigentlich ganz gut.

  2. 2.Anderer Oliver

    Kommentar vom 26.03.2007 um 18:36

    Klasse! Obwohl ich die filmische Umsetzung von Hrn. Jackson nicht so mag, bin ich trotzdem gespannt auf das Spiel (der Entwickler turbine schreckt mich noch ab – was die bisher gemacht haben, war für mich nicht überzeugend). Ausserdem interessiert mich das Thema Tolkien gleichermaßen.

    Dennoch werde ich Deinen Feed mit Wonne in meinen Reader aufnehmen. Danke für die Info.

  3. 3.Patrick

    Kommentar vom 28.03.2007 um 15:58

    Hoert sich wirklich interessant an, bin mal gespannt, was du uns da alles zu berichten hast und wuensche dir mit dem neuen Projekt natuerlich viel Glueck.

    Greetings

  4. 4. – Martin

    Kommentar vom 30.03.2007 um 20:34

    Die korrekte Schreibweise wäre übrigens Herr-der-Ringe-Weblog :)

  5. 5.Perun

    Kommentar vom 30.03.2007 um 22:25

    @Martin,

    wenn du schon auf die richtige Rechtschreibung verweist, dann solltest du auch deine Sätze mit einem Punkt abschließen ;-).

  6. 6. – Martin

    Kommentar vom 31.03.2007 um 05:13

    Geht klar!

  7. 7.Perun

    Kommentar vom 31.03.2007 um 11:38

    @Martin,

    aber du hast schon Recht, das muss mit Bindestrichen verbunden werden. Ich dachte das feststehende Begriffe nicht durchgekoppelt werden, z. B. Harry Potter-Buch oder Star Wars-Fan.

  8. 8.Bilder schöner präsentieren » Peruns Weblog

    Pingback vom 09.05.2007 um 15:57

    [...] Als ich das Layout für Herr der Ringe-Weblog erstellt hatte, habe ich mich entschlossen auch diese Thema anzugehen, da ich das neue Weblog u.a. deswegen gestartet habe um mich mit neuen Themen zu beschäftigen. Für WordPress-Blogs gibt es jede Menge Lightbox-Plugins und ich habe vier getestet. Am meisten hat mir aber Thickbox zugesagt, es ist schlank, leicht anzupassen und mein Bauch hat gesagt: "nimm dieses Plugin" . [...]

Hinweis:
Kostenloser WordPress-Newsletter
Wöchentl. Newsletter zu WordPress und verwandten Themen

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.