WordPress & Webwork

Spamfilter für SeaMonkey und Thunderbird

Ich habe so eben die Trainingsdatei für den Spamfilter von SeaMonkey und Thunderbird aktualisiert. Die Datei habe ich mit mehreren tausend Spammails trainiert und bei mir werden die Spammails sehr zuverlässig abgefangen … gut die eine oder andere Spam-Mail kommt noch durch, aber besser ein paar Spam-Mails kommen durch als das gute fälschlicherweise abgefangen werden. Obwohl dies auch kein Beinbruch wäre, da der Filter die Mails lediglich in den Junk-Ordner einsortiert und nicht löscht.

Ich wollte eigentlich schon die Datei vom Server löschen, aber heute habe ich ein Anruf bekommen in dem sich der Nutzer für die Datei bedankte und fragte ob diese Datei weiter aktualisiert wird, dann habe ich in den Logs geschaut und bemerkt das sich jeden Monat eine gute handvoll Leute die Datei herunterlädt. Daher dachte ich mir das es Sinn macht die Datei zu aktualisieren.

Die Traingsdatei ist gezippt und ca. 694kb bzw. 1,6mb im entpackten Zustand groß. Vor ca. 3,5 Jahren habe ich bereits beschrieben wie man die Trainingsdatei einbaut … so weit ich das auf die Schnelle sehe, hat sich seit dem nichts geändert … oder?

13 Reaktion(en)

  1. Stupperich

    Hallo,

    sehr hilfreich nach Neuinstallationen von Thunderbird oder plötzlich aufkommendem Junk.Sollte in jedem Falle weiter fortgesetzt werden die Aktualisierung. Eine wirklich gute Idee des Blog Autors.
    Mir hat die Datei jedenfalls enorm geholfen.
    Änderungen zur beschriebenen Vorgehensweise gibt es nicht, alles wie beschrieben.

    Besten Dank
    M.

  2. Torsten

    Ich finde den TB/SM-Junkfilter trotz intensiven Trainings für zu behäbig und zu schlecht – ich empfehle K9 mit aktivierter DNBSL-Funktion und relativ intelligenter Whitelist (z. B. Teil der eigenen Signatur, die in Antworten zitiert wird). Ergibt nach mehreren Wochen eine Quote von 99 bis 99,5% und das ohne false negatives.

  3. Marc

    Vielen Dank dafür! Ich weiß noch, dass diese erste Datei/Anleitung einer meiner ersten Kontakte mit Blogs überhaupt war. Und seitdem lässt mich das Medium und gerade dein Blog auch nicht mehr wirklich los :D

  4. Stupperich

    Hallo,

    den K9 Vorschlag von Torsten habe ich mir mal grob angeschaut. Da ich nicht gerade Vollprofi bin,ist mir das etwas unklar.Befasse mich halt erstmalig mit gezielter Spamabwehr. Wenn ich es recht verstehe schalte ich dieses Programm vor meinen Abruf per Thunderbird ect.?
    Muss dann aber dieses Programm zuerst starten- sortieren und dann erst mein Thunderbird starten zum Mailabruf?

    Wer kann es mir etwas einfacher erklären?

    Beste Grüße

  5. Torsten

    @Stupperich

    K9 ist nicht unbedingt für den absoluten Laien, hätte ich sagen sollen. K9 sollte immer mit Windows starten (startet optional minimiert im Systray) und Thunderbird muss entsprechend konfiguriert werden (Ändern des Servernamens und des Benutzernamens). K9 fungiert quasi als Proxy. Bei den ersten Malen wird es natürlich zu Fehleinschätzungen kommen, da muss man halt trainieren (wie gesag, das geht recht fix), die DNBSL-Option aktivieren und mit Whitelists arbeiten.

    Im TB sollte man einen Filter schalten, der die von K9 gekennzeichneten Mails (alternativ im Betreff oder im Header) entweder in den Papierkorb verschiebt (der alle x Tage gelöscht wird) oder man setzt den Junkfilter aktiv und markiert die von K9 gekennzeichneten Mails als Junk – wie gesagt, die Trefferquote, nicht die Performanz steht im Vordergrund.

    Eine ausführliche Anleitung auf Deutsch findet sich hier.

  6. Chris

    Ich frage mich, wieso Thunderbird immer noch mehrere hundert Mails am Tag nicht erkennt, obwohl ich von Anfang an (also seit mehreren Monaten) meinen Spam über den SPAM-Button markiert habe.

    Ich hatte früher, als ich noch AK-Mail genutzt habe, den lokalen Proxy "K9" installiert, der mit einem Bayes-Algorithmus arbeitet. Dabei hat man zwar den Nachteil, dass die Spam-Markierung in einem separaten Programmfenster gemacht werden muss, aber dafür war dessen Erkennungsrate wirklich nahe bei 100 %.

    Was ist bei Thunderbird schief gelaufen?

  7. Michael

    Hallöle,

    ich arbeite nun seit rund 8 Monaten mit der Trainingsdatei. Alles was noch durch den Spamfilter des Mailservers durchkommt, wird inzwischen zu 100% aussortiert.
    Kann ich jedem nur empfehlen die Trainingsdatei.

    Michael

  8. Rene

    Hallo ich habe folgendes Problem. In beiden Verzeichnissen, die TB erstellt befindet sich keine Training.dat. Was muss ich genau machen, damit sie da ist?
    Ich benutze das aktuellste TB und habe den Junkfilter so eingestellt wie bei TB beschrieben. Gibt es vielleicht ein sehr gutes Addon was ich auch benutzen könnte??

    René

  9. Pingback: Email – Killerapplikation und Problem « Online-Kommunikation und Online-Marketing – Der Blog

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.