WordPress & Webwork

WordPress 3.2.1 ist da

WordPress 3.2.1 ist da und es bringt einige Korrekturen mit. Es wurden 14 Tickets geschlossen und unter anderem wird als Standardschrift nicht mehr Arial oder Helvetica, sondern sans-serif angegeben.

Somit ist die Vorgehensweise, die ich im Artikel WordPress 3.2: Arial im Backend ersetzen beschrieben habe eigentlich nicht mehr notwendig … müsste ich noch testen um dies auch zu bestätigen.

Viel Glück beim Updaten.

Nachtrag: ja, das mit den Schriften im Backend klappt. Es wird die generische Schriftfamilie sans-serif in der CSS-Datei angegeben und damit greift der Browser auf die Schrift aus dieser Familie, die als Standard angegeben wurde. Auf den meisten Windows-Systemen dürfte das Arial sein. Wer also Arial nicht mehr im Backend haben möchte, der stellt einfach in seinen Browsereinstellungen Verdana, Tahoma oder eine andere Schrift als Standard für sans-serif ein.

8 Reaktion(en)

  1. Csaba Nagy

    Hallo!

    Aber leider ist es nur die englische Version von 3.2.1!!!

    Habe erst vor kurzem das Hotfix aktuallisiert…ich hoffe jetzt funkt alles und hält auch etwas länger!

    MfG

    Csaba

  2. Aro Kuhrt

    Ist da irgend ein wirklich wichtiges Update dabei? Nach der Aktualisierung von 22 WP-Installationen nervt es mit der schnellen Folge von neuen Versionen. Aber wenn es vor allem um die Schriftart geht, kann man sich das ja auch sparen.

  3. Pingback: WordPress 3.2.1 ist da – Tri tra trullala - S-O-S SEO Blog

  4. Pingback: WordPress 3.2 – die neue Features und Verbesserungen > Software, Technik > WordPress 3.2, Update, Features, Verbesserungen, Geschwindigkeit

  5. Pingback: Podcast #24 – WordPress 3.2 > Podcast, Software > WordPress 3.2, Podcast, Update, Features, Verbesserungen, Geschwindigkeit

  6. Pingback: Welche Content Management Systeme nutze ich aktuell? « Internet « WordPress, Typo3, Joomla, Business, Netzwerken, Networking, Frankfurt, Rhein-Main

  7. Pingback: WordPress: Schrift im HTML-Editor ändern | WordPress & Webwork

  8. Manfred

    Ich habe WordPress 3.2.1 installiert, allerdings ist ein eigenartiges Problem aufgetreten: Im Dashboard funktionieren einige Buttons nicht, obwohl sie angezeigt werden. So z.B. kann ich keine Bilder/Videos aus der Mediathek einfügen, keine Widgets mit der Maus verschieben, ebenso wie ich die URL nicht bearbeiten kann. Der Editor zeigte anfangs weiße Schrift auf weißem Hintergrund (das Problem habe ich mit einer zusätzlichen Funktion in der function.php beheben können). Mein Webhoster (1und1) stellt mir PHP 5 und mySQL 5.0 zur Verfügung, daran sollte es also nicht liegen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    LG,
    Manfred

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.