perun.net – WordPress & Webwork



Amazon Kindle: neues Dateiformat kommt bald

Von am 22. 10. 2011 um 14:44

Ich habe neulich in einer mehrteiligen Artikelserie erklärt, wie man E-Books und Dokumente für Amazon Kindle erstellt. Bei dem dort vorgestellten Format handelt es sich um Mobi 7 bzw. um Mobipocket. Das ist ein Dateiformat welches als Basis für das Kindle-Format (.azw) dient und welches selber auf HTML basiert.

Amazon: Kindle Format 8

So weit so gut. Nun hat Amazon ein neues Dateiformat angekündigt: Kindle Format 8. Während das momentane Kindle-Format eine eingeschränkte Unterstützung für HTML und CSS bietet, soll das neue Format HTML5 und CSS3 und neue Funktionen unterstützen:

  • Einbindung von Schriften
  • Fixe Layouts
  • Texte auf Hintergrundbildern
  • Floatende Elemente
  • und einiges mehr

Auf der Seite werden auch noch nummerierte und Aufzählungslisten genannt, aber diese sind auch im jetzigen Kindle-Format ohne Probleme möglich. :-)

Der Sinn des neuen Formats ist klar. Während das momentane Dateiformat für einen E-Book-Reader (mit E-Ink-Display) völlig ausreichend ist, so soll das neue Format die Möglichkeiten des Tablets Kindle Fire ausschöpfen und so auch Autoren von Comics, Koch- und Kinderbüchern animieren ihre Werke für Kindle zu veröffentlichen.

Das neue Format wird zuerst von Kindle Fire unterstützt und soll dann nach und nach auch bei den kostenlosen Kindle-Apps und bei den neueren Kindle-Readern nachgerüstet werden.

Das jetzige Format soll auch in Zukunft von den Kindle-Familie unterstützt werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

Kategorien:
Kindle
Tags:
,  
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


3 Kommentare

  1. 1.Quincy

    Kommentar vom 24.10.2011 um 12:39

    Jo klingt ja schön. Noch schöner wäre es, wenn Amazon endlich die Software an und für sich mal etwas pflegen würde.

    Der Reader an und für sich ist genial (habe den 3er, jetzt Keyboard genannt) und den möchte ich an und für sich auch nicht mehr hergeben.

    Jedoch fühle ich mich langsam von Amazon etwas veräppelt! Dieser Cloudservice ist sicherlich etwas, dass die wenigsten User verwenden. Die meisten lesen einfach auf dem Ding und dafür ist er ja auch gebaut.

    Was ist so schwer daran Unterkollektionen zu ermöglichen? Was ist so schwer daran (auch wenn ich persönlich das nicht brauche, so ist es doch eine der häufigsten Forderungen in den Foren) das Teil einzudeutschen??? Immerhin bringen es ja einige Jailbreaker ohne Probleme hin.

    Leider verhält sich aber Amazon in dieser Angelegenheit nicht viel anders als Apple (und auch in den Foren braucht man mit Kritik nicht kommen, die Fanboys buhen einen gleich nieder). Ich bin da ziemlich enttäuscht.

    Wäre es nicht so schön auf dem Teil zu lesen und so einfach Bücher zu kaufen, so hätte ich mich schon nach Alternativen umgesehen …

  2. 2.Amazon Kindle: Bilder und Bilderunterschriften in E-Books | WordPress & Webwork

    Pingback vom 25.04.2012 um 19:28

    [...] Wort "momentan" habe ich deswegen hervorgehoben, weil das neue Kindle-Dateiformat (siehe hier und hier) zur Zeit nur für Kindle Fire verfügbar ist … es soll aber auch für den [...]

  3. 3.Software-Update für Kindle 4 | WordPress & Webwork

    Pingback vom 06.06.2012 um 12:54

    [...] 4 unterstützt mit dem Update auch das Kindle Format 8 (Stichwort CSS3) und damit komplexere [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.