perun.net – WordPress & Webwork



Amazon Kindle: einige zussamenfassende Infos

Von am 11. 01. 2012 um 16:29 – Aktualisiert am 25. 06. 2013 um 00:26

Tastenkürzel, wie man an kostenlosen Lesestoff rankommt, Schutzhüllen, wie man Formate umwandelt uvm.

Amazon Kindle im Einsatz Da Blogartikel, die nicht mehr auf der Startseite gelistet werden, gerne in Vergessenheit geraten, gibt es ein paar Hinweise auf Kindle-Artikel, die ich seit April 2011 verfasst habe. Seit dem besitze ich nämlich meinen Kindle (Keyboard, 3G).

Ich habe schon nach sechs Tagen und dann noch einmal nach 33 Wochen einen Erfahrungsbericht zusammengefasst. Wem das Gerät zu teuer ist, der kann auf die kostenlosen Kindle-Apps zurückgreifen. Diese gibt es für PC, Mac, iPod touch, iPad, iPhone, Android und für Windows Phone.

Man kann das Lesevergnügen auch komplett kostenlos haben, da es für den Kindle – und damit für die kostenlosen Apps auch – sehr viele kostenlose E-Books gibt.

Wie ich bereits in einem Artikel beschrieben habe ist es auf Amazon möglich versehentlich gekaufte Kindle-Bücher zurückzugeben und auch E-Books per Gutschein einzukaufen.

Wenn man sich für Kindle entschieden hat, dann ist man nicht alleine auf Amazon angewiesen. Man kann auch aus anderen Quellen die Bücher erwerben. Das Kindle-Format (.azw) ist eine leichte Abwandlung von MOBI (.mobi) und damit kann der Kindle problemlos umgehen. Die mobi-Dateien kann man sich entweder per USB-Kabel auf den Kindle laden oder per E-Mail zuschicken lassen.

Per E-Mail kann man sich auch andere Formate (z. B. Word) an Kindle schicken lassen. Diese werden dann von Amazon automatisch umgewandelt. Damit man nicht vor unnötigen Kosten steht, sollte man für den E-Mail-Versand nach Möglichkeit auf die kostenlose E-Mail-Adresse zurückgreifen.

Neben Büchern lese ich auf meinem Kindle auch längere Webartikel. Die Artikel lasse ich mir per SENDtoREADER zuschicken. Diese Erweiterung integriert sich sehr gut im Browser und im Google Reader.

Wer wie ich, den Kindle mit der Tastatur hat, der wird sich für die beiden Artikel interessieren, die Tastenkürzel vorstellen:

Mit der Software calibre kann man sowohl E-Books im Kindle-Format in andere Formate umwandeln und auch umgekehrt. Damit das ganze auch legal bleibt, müssen die umgewandelten E-Books ohne eingebauten Kopierschutz (aka DRM) daherkommen. Wie man Kindle-Bücher ohne DRM erkennt habe ich im gleichen Artikel beschrieben.

Wer mit dem Angebot an Kindle-Schutzhüllen nicht zufrieden ist, der kann sich dann auf DaWanda umschauen. Dort gibt es handgemachte Hüllen für Kindle und Tablets zu kaufen.

Wer sich jetzt überlegt auch für Kindle zu publizieren bzw. dort ein E-Book zu veröffentlichen oder einfach ein paar Dokumente für dieses Gerät zu erstellen, der muss nicht lange suchen. Zu diesem Thema habe ich zwei längere Anleitungen veröffentlicht:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

Kategorien:
Kindle
Tags:
,  
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


3 Kommentare

  1. 1. – Jan

    Kommentar vom 11.01.2012 um 17:10

    Ich habe jetzt den Kindle (99 € Model) von meiner Frau getestet und bin insgesamt enttäuscht. Die Idee finde ich nicht schlecht, aber für mich sind da noch zu viele technische Unzulänglichkeiten. In 2-3 Jahren sieht die Sache da aber sich anders aus:

    + Super Screen, was die Schärfe und Auflösung betrifft
    + "Content-Befüllung" ist super (siehe Text oben)
    + Batterielaufzeit
    + Für Romane OK

    - viel zu kleiner Screen
    - Zu fummelige Bedienung
    - Screen zu kontrastarm (kein richtiges S/W), sondern nur matschiges grau in grau
    - Typografisch meistens eine Katastrophe (vorallen Dingen gegenüber Büchern). Aber das wird in Zukunft sicher besser werden.
    - Absolut ungeeignet für Fachbücher mit vielen Tabellen und Grafiken. Ich habe mir das Buch jQuery mit WordPress für 16 Euro gekauft. Aber das Buch ist praktisch unlesbar auf den Teil, da die Tabellen nur mit ziemlich viel Klickarbeit zu lesen sind. Jetzt musste ich mir doch das Buch für 35 Euro bestellen (grrrr ….)

    Wenn es ein paar Jahren einen Reader mit schön großen Screen, Touchpad und hohen Kontrast gibt, bin ich wieder dabei.

  2. 2.Eva Ihnenfeldt

    Kommentar vom 12.01.2012 um 07:54

    Danke – toll und einfach geschrieben – mit Deinen Anleitungen werden wir noch in den nächsten Monaten beginnen, zu publizieren – versprichen :-P

  3. 3. – Mathias

    Kommentar vom 12.01.2012 um 13:11

    Vielen Dank für die Zusammenfassung, an der mich persönlich die Erstellung von E-Books für den Kindle interessiert hat.

    Das passt hervorragend, da ich in wenigen Wochen ein umfassendes E-Book aus dem Themenumfeld meines Blogs veröffentlichen werde. :)

Hinweis:
Kostenloser WordPress-Newsletter
Wöchentl. Newsletter zu WordPress und verwandten Themen

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.