perun.net – WordPress & Webwork



Was ist VG Wort und wieso bekommt man von denen Geld?

Von am 15. 02. 2012 um 17:56 – Aktualisiert am 27. 12. 2012 um 20:52

VG Wort ist die Verwertungsgesellschaft für Autoren. Mittlerweile können auch Webmaster und Blogger Tantiemen von ihr bekommen. In diesem Artikel wird ebenfalls beschrieben, wie man den Zählpixel von VG Wort einbaut.

Logo von VG Wort Da ich schon an mehreren Stellen über die VG Wort geschrieben habe…

…werde ich mich in diesem Artikel etwas kürzer halten und nicht so weit ausholen.

VG Wort ist eine Verwertungsgesellschaft für die Autoren und für die Verlage. Manch einer würde sagen: so etwas wie GEMA, aber für Autoren von Büchern und Fachartikeln … nicht 100% richtig, aber hilft für den ersten Moment um zu wissen worum es überhaupt geht.

Wobei bei der VG Wort nicht nur schreibende Autoren (Journalisten, Schriftsteller etc.) sondern auch Autoren von Videos und Autoren im Hörfunk-Bereich vertritt. Mittlerweile gehören auch die Blogger und andere Webmaster dazu. Die VG Wort zahlt nicht nur Tantiemen an die Wahrnehmungsberechtigte aus sondern pflegt auch mehrere Sozialeinrichtungen für Autoren, wie z.B. das Sozialfond oder den Autorenversorgungswerk.

VG Wort für Blogger und andere Webmaster

Seit ein paar Jahren können auch Online-Autoren ihre Texte bei der VG Wort anmelden. Nach der erfolgreichen Anmeldung bei T. O. M. (Texte Online Melden) darf man Zählpixel bestellen. Ein Zählpixel besteht aus drei Komponenten.

Aus einer Zählgrafik für HTML-Dokumente:

<img src="http://vg07.met.vgwort.de/na/123abc" width="1" height="1" alt="">

Einem Zähllink wenn man PDF-Dokumente einreichen möchte:

<a href="http://vg07.met.vgwort.de/na/123abc?l=http://www.adresse-zum-pdf.de">LINK-NAME</a>

Und einem Privaten Identifikationscode, der folgendermaßen ausschaut:

123abc4567defgh890iklmno

Den privaten Identifikationscode sollte man nicht veröffentlichen, weil man mit diesem am Ende der Zählperiode die Texte meldet oder besser gesagt mit dem privaten Identifikationscode legitimiert man seinen Zählcode: Hey, ich bin's wirklich, das ist mein Zählcode. Ich würde einfach mal sagen, behandelt die private ID wie ein Passwort.

Je nach dem ob man ein PDF-Dokument oder einen Webartikel einreichen möchte, wird entweder der Link oder die 1×1 Pixel Zählgrafik eingebaut … beim einreichen von Webartikeln also der 1×1 großer Zählpixel.

Den Zählpixel baut man am einfachsten ein, in dem man in die HTML-Ansicht wechselt und dort einfach den HTML-Code des Zählpixels einbaut. Achtet bitte darauf, dass der Zählpixel nicht in den Archiven oder auf Übersichtsseiten erscheint, sondern nur unter der eigentlichen Artikeladresse, weil es sonst Ärger mit der VG Wort gibt. Hier ein Beispiel:

  • www.perun.net/kategorie/wordpress/ – falsch
  • www.perun.net/2011/12/ – falsch
  • www.perun.net/2012/02/toller-artikel/ – richtig

Um das zu erreichen sollte man am einfachsten, die Artikel, die man einreichen will, durch den sog. more-Tag (aka "weiterlesen"-Link) teilen und den Zählpixel irgendwo im Artikel, nach diesen more-Tag unterbringen … am Ende des Artikels ist daher die sicherste Methode.

Wer bis jetzt immer noch Bahnhof versteht, hier ein kleines YouTube-Video von mir:

Wie viel Geld kann man verdienen?

Damit man einen Artikel einreichen kann, muss er über mindestens 1.800 Anschläge (inkl. Leerezeichen) verfügen. Damit man für ihn auch Tantiemen bekommt muss er mindestens 1.500 Zugriffe im Kalenderjahr erreicht haben. Folgende Einnahmen sind pro Artikel:

  • 1.500 – 2.999 Zugriffe: 15,00 Euro
  • Ab 3.000 Zugriffe: 20,00 Euro
  • Ab 10.000 Zugriffe: 25,00 Euro

Die oberen Zahlen beziehen sich für die Ausschüttung 2011 für die Texte aus 2010. Jetzt irgendwann in der ersten Hälfte 2012 werden die Quoten für die Artikel festgelegt, die im Jahr 2011 die Zugriffszahlen erreicht haben.

Im übrigen kann man mit einem Artikel, so lange er die Zugriffszahlen erreicht, jedes Kalenderjahr Einnahmen erzielen.

So weit alles Klar? Gibt's noch Fragen?

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

 — 


18 Kommentare

  1. 1. – Me

    Kommentar vom 15.02.2012 um 18:50

    Ist der private Identifikationscode eigentlich für jede Zählmarke (also für jeden Artikel) neu, oder bleibt dieser Code gleich?

  2. 2.Vladimir

    Kommentar vom 15.02.2012 um 18:51

    @Me,

    den privaten Identifikationscode bekommst du für jeden Zählpixel neu.

  3. 3.Stefan

    Kommentar vom 15.02.2012 um 20:58

    Alleine schon der Einbau des ganzen ist mir zu umständlich, wobei das eigentlich typisch DEUTSCH und eben umständlich ist was die VG Wort da macht von der Abwicklung her.

    Geld hin oder her, für den Aufwand welche ich betreiben müsste dafür ist das zu wenig was gezahlt wird.

  4. 4.Tobi

    Kommentar vom 16.02.2012 um 08:39

    In letzter Zeit habe ich einige Artikel mit einem Zählpixel versehen. Mal schauen ob sich das lohnt.

  5. 5.Alexandra

    Kommentar vom 16.02.2012 um 10:07

    @Stefan,

    ich gebe Dir recht, dass Anmeldeverfahren und Einbau umständlich sind. Wenn man jedoch mehrere Artikel hat, die die Auszahlungshürde schaffen, lohnt es sich jedoch schon, finde ich.

  6. 6.Andreas

    Kommentar vom 16.02.2012 um 20:10

    Ich habe schon öfters von der VG Wort gelesen und das umständliche Anmeldeverfahrens hat mich immer wieder auf's Neue so erschreckt, dass ich mich noch nicht angemeldet habe. Ist vielleicht ein guter Vorsatz für 2012!

  7. 7.Tipps für Autoren: höhere Umsätze und Reichweite | WordPress & Webwork

    Pingback vom 01.03.2012 um 12:16

    [...] 01. März 2012: es gibt einen aktuellen Artikel zum Thema VG Wort und wie man die Zählpixel auf Webseiten einbaut (inkl. [...]

  8. 8.Viktor

    Kommentar vom 27.03.2012 um 22:08

    ist die Summe pro Artikel pro Jahr?

  9. 9.Vladimir

    Kommentar vom 27.03.2012 um 22:40

    @Viktor,

    pro Artikel und pro Kalenderjahr … so lange du die entsprechenden Zugriffszahlen erreichst.

  10. 10.VG Wort: vorerst keine Ausschüttung der Tantiemen | WordPress & Webwork

    Pingback vom 05.06.2012 um 16:52

    [...] ist vor allem für Blogger und andere Webmaster interessant. Wie man hier teilnimmt habe ich u.a. im folgenden Artikel [...]

  11. 11. – Nick

    Kommentar vom 26.06.2012 um 17:48

    Hm, wo ich generell noch nicht so ganz durchgestiegen bin:

    Was ist denn mit Artikeln oder How-Tos, deren Inhalt sich mit der Zeit weiterentwickelt? Ist das okay, solange sie nicht unter die Mindestgröße fallen?

  12. 12.PhantaNews

    Kommentar vom 26.06.2012 um 17:49

    Gibt es Informationen darüber, wie rechtssicher das in Sachen Datenschutz ist? Immerhin werden potentiell Daten meiner Besucher bei der VG Wort bzw. deren Dienstleister erhoben und gespeichert, vom gesetzten Cookie mal gar nicht gesprochen. Auf meine Anfrage deswegen wollte die VG Wort mir keine konkrete Auskunft geben und erzählte was von "Geschäftsgeheimnissen" – was mich mehr als nachdenklich gestimmt hat …

    Im Prinzip wollte ich nur die Datenschutzerklärung im Impressum entsprechend erweitern, da ich jedoch keine aussagekräftigen Informationen von der VG Wort bekommen habe, verzichte ich schweren Herzens auf das Einbinden der Zählpixel (davon, dass das Verfahren technisch vorsintflutlich ist mal abgesehen. Eine API um das Ganze zu vereinfachen möchte man allerdings für Autoren nicht zur Verfügung stellen …).

  13. 13. – Nicola Straub

    Kommentar vom 20.07.2012 um 15:18

    Hi,

    wie kommst Du auf 1.800 Anschläge als Mindestmaß pro Artikel? T.O.M. verweigert mir die Meldung für Artikel, die den Mindestabruf für 2011 haben, aber unter 10.000 Zeichen sind.
    Welche Meldungsform hast Du da gewählt?

    Herzlich, Nicola Straub

  14. 14.VG Wort: Zählmarken mit Mindestzugriff melden um Tantieme zu bekommen | WordPress & Webwork

    Pingback vom 28.07.2012 um 15:12

    [...] Artikel "Was ist VG Wort und wieso bekommt man von denen Geld?" habe ich beschrieben was VG Wort ist und wie man die Zählpixel in Blogartikel einbaut. Von [...]

  15. 15.Birgit

    Kommentar vom 13.08.2012 um 18:21

    Hab soeben meinen ersten Zählpixel eingebaut und wollte nur fix ein Dankeschön loswerden! Ohne deine Anleitung hätte ich viel viel länger dafür gebraucht!

  16. 16.Keine VG-Wort-Tantiemen für E-Books | WordPress & Webwork

    Pingback vom 23.12.2012 um 14:28

    [...] Für diejenigen, die mit dem Begriff VG Wort nichts anfangen können empfehle ich folgenden Artikel: Was ist VG Wort und wieso bekommt man von denen Geld? [...]

  17. 17.VG Wort: Tantiemen-Hauptausschüttung kommt später » WordPress & Webwork

    Pingback vom 22.05.2013 um 14:01

    [...] ist vor allem für Blogger und andere Webmaster interessant. Wie man hier teilnimmt habe ich u. a. im folgenden Artikel [...]

  18. 18.VG Wort 2013: Zählmarken mit Mindestzugriff in 2012 melden um Tantieme zu bekommen | perun.net

    Pingback vom 11.06.2013 um 12:14

    [...] Was ist VG Wort und wieso bekommt man von denen Geld? [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.