WordPress & Webwork

WordPress 3.4: das neue Standard-Theme Twenty Twelve

Noch befindet sich WordPress 3.4 in der alpha-Phase und somit auch das zukünftige Standard-Theme, aber dennoch kann man schon einiges erkennen und ich wollte mal kurz darauf eingehen.

WordPress 3.4: Twenty Twelve

Das Theme verfügt über einen Widget-Bereich mit einer dynamischen Sidebar und man kann die Hauptnavigation durch das eigene Menü ersetzen. Beides Funktionen, die mittlerweile zum Standardumfang eines Themes gehören.

Darüber hinaus kann man sowohl den Hintergrund als auch den Kopfbereich anpassen. In beiden Bereichen kann man eigene Grafiken und/oder Farbwerte einfügen.

WordPress: Twenty Twelve nach kleiner Anpassung

Die Kopfgrafik wird unterhalb der Hauptnavi eingebunden und die empfohlenen Maße sind 960×250 Pixel. Im folgenden YouTube-Video kann man das ganze im Einsatz sehen.

Die Technik

Zum Einsatz kommt HTML5 und es wird sowohl bei Breiten, wie auch bei Abständen und Schriftgrößen auf relative Größen gesetzt und zwar auf rem … habe ich im Artikel CSS3: Schriftgrößen mit rem angeben beschrieben. Darüber hinaus kommen Media-Queries (z.B.@media screen and (min-width: 600px) zum Einsatz, um dem responsive Webdesign gerecht zu werden, sowie Mikroformate, wie z. B. das rel="author".

7 Reaktion(en)

  1. Wishu Kaiser

    Wie ich das jetzt sehe, also ein Rückschritt. Twenty Eleven konnte das Gleiche und sah besser aus. Hier wurden lediglich Designelemente entfernt und die Navigation unglücklich über die Headergrafik gelegt.

    Ergo: Kein Mehrwert. Schade

  2. Pingback: WordPress 3.4: doch kein neues Standard-Theme | WordPress & Webwork

  3. Webmasta

    Na das Video hat aber im Grunde nichts mit den Features von Twenty Twelve zu tun, sondern ist eher eine WordPress 3.4 Admin Panel Demo.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.