WordPress & Webwork

WordPress: Jetpack mit CSS-Editor für Themes

Die Plugin-Sammlung Jetpack verfügt nun über einen CSS-Editor mit Syntaxhervorhebung, mit dem man die CSS-Datei des Themes ergänzen oder ersetzen kann.

Ich habe zu Letzt im Mai über Jetpack berichtet und damals im Zusammenhang, wie man nicht benötigte Module deaktivieren kann. Seit dem hat sich bei Jetpack – der Plugin-Sammlung von Automattic – viel getan.

Es ist ein Bilder-Karussel, Kommentar-Modul und neuerdings ein CSS-Editor hinzugekommen.

WordPress: der CSS-Editor von Jetpack

Mit dem Karussel kannn man die WordPress-Galerien durch eine schicke Navigation zwischen den einzelnen Bilder erweitern und bei dem Kommentar-Modul kann man sich via WordPress.com, Twitter und Facebook einloggen um einen Kommentar abzugeben.

Bei dem neu hinzugekommenen CSS-Editor kann man die CSS-Datei des aktiven Themes entweder erweitern bzw. ergänzen – ähnlich wie bei einem Child-Theme – oder ganz ersetzen. Der Editor verfügt über eine Syntaxhervorhebung und Zeilenanzeige.

Den CSS-Editor erreicht man nach der Aktivierung des Plugins bzw. des Moduls unter DesignCSS bearbeiten.