WordPress & Webwork

Prüft vorsichtshalber eure Amazon-Partnerlinks

Diverse Amazon-Partnerlinks, die vorher gültig waren, werden nun vom Linkchecker als ungültig angezeigt.

Wer sich wundert, dass er in den letzten, sagen wir so zwei bis vier Wochen, trotz steigender oder konstanter Besucherzahlen einen merkbaren Rückgang bei Einnahmen aus dem Amazon-Partnerprogramm hat, der sollte mal schauen ob die Partnerlinks noch gültig sind.

Fehlerhafte Amazon-Partner-Links

Seit längerer Zeit habe ich es mir angewöhnt, jeden Partnerlink den ich einbaue vorher mit dem Linkchecker von Amazon zu prüfen. Heute durfte ich aber feststellen, dass diverse Links vom Prüfer als fehlerhaft angezeigt wurden und du kannst davon ausgehen, dass ich vor dem Einbau nur Links eingebaut habe, die vom Linkchecker als gültig angezeigt wurden. 🙂

Ich habe versucht ein Muster zu erkennen und konnte da einiges herausfinden. Ich habe im Artikel "Kürzere Amazon-Partnerlinks" beschrieben, wie man die sehr langen Links auf das notwendigste reduziert.

Üblicherweise generiert der Link-Generator von Amazon Links nach folgendem Muster:

http://www.amazon.de/gp/product/B005X78D5Y?ie=UTF8&tag=wwt-21&linkCode=shr&camp=3206&creative=21426&creativeASIN=B005X78D5Y&ref_=sr_1_4&s=books&qid=1321277137&sr=1-4

Man kann das ganze aber auf folgendes reduzieren:

http://www.amazon.de/dp/ASIN/?tag=Partner-ID

Nun durfte ich aber feststellen, dass all diese reduzierte Links vom Linkchecker als ungültig angezeigt werden und gültig sind folgende Links:

http://www.amazon.de/gp/ASIN/?tag=Partner-ID

Also /dp/ ist falsch und /gp/ richtig. 🙂 Ich höre schon die ersten die sagen: jaaa, selber schuld, dass du die Links anpasst. Moooment! Zum einem hat Amazon so eine Reduzierung von Links immer erlaubt und auch erklärt wie das geht.

Zum anderen werden bei mir auch Links, die ich über den offiziellen Generator erstellt habe als ungültig gezeigt: und zwar in der langen, wie auch in der abgekürzten Form (siehe Abbildung).

Jetzt könnte man sagen, dass über dem Linkprüfer folgendes steht:

Bitte beachten Sie, dass dieses Tool diejenigen Partner unterstützen soll, die Partnerlinks zu Amazon.de selbst erstellen und nicht über unsere Tools generieren. Der Linkprüfer überprüft NICHT die Funktionalität solcher Partnerlinks oder Link-Codes, die über Tools des PartnerNet erstellt wurden.

Das würde bedeuten, dass der Linkprüfer die langen Partnerlinks, die man über den offiziellen Generator erstellt, irgendwie ignoriert: entweder alle als Falsch oder immer als richtig anzeigt. Nein! Einige solcher Links zeigt er als fehlerhaft und manche als richtig an. Ein wirkliches Muster ist nicht erkennbar.

Jetzt bleibt die Frage: was mache ich als Webmaster, Blogger, Betreiber einer Website? Ist der Linkprüfer kaputt? Hat Amazon tatsächlich etwas an der Linkstruktur geändert oder ist das einfach ein Bug?

Falls du davon betroffen bist, versuche dich nicht zu sehr zu ärgern. Jeder der etwas länger im Segment Affiliate-Marketing tätig ist, der weiß dass die Webmaster bzw. Betreiber von Websites, dass mit Abstand schwächste Glied in der Kette sind.

Nachtrag: es scheint wohl, dass es eine Fehlfunktion des Linkchekers war. Jetzt werden die Links, die auch früher als richtig angezeigt wurden, ebenfalls wieder als funktionierend angezeigt.

19 Reaktion(en)

  1. Steve Gates

    Ich würde momentan eher von einem Fehler des Linkprüfers ausgehen: Ich habe gestern mit Links nach dem Schema http://www.amazon.de/dp/ASIN/?tag=Partner-ID sowohl Clicks als auch Umsätze generiert. Der genannte Code http://www.amazon.de/gp/ASIN/?tag=Partner-ID wird zwar vom Link-Checker als einwandfrei akzeptiert, die Links führen aber (zumindest bei mir) zu keiner korrekten Verlinkung sondern nur einer Fehlermeldung "Tut uns Leid: Die Web-Adresse, die Sie eingegeben haben, gibt es auf unserer Website nicht". Sogar Einzeltitel-Links, die mit dem Generator von amazon erzeugt wurden, werden mir als fehlerhaft angezeigt.

  2. Ines

    Ich habe erstmalig Amazon-Partnerprogramm-Widgets erstellt und auf meinen Webseiten mit WP eingebaut. Leider werden sie auf MAC-Computern mit Safari/Chrome/Firefox nicht angezeigt – auf dem iPhone funktioniert es. Es erscheint bei den Usern auch keine Fehlermeldung – die Widgets sind einfach nicht da.

    Dem Amazon-Kundendienst fällt dazu nur ein: anderen Browser nehmen oder Einstellungen ändern. Super – da ich ja nicht weiß, was meine Kunden eingestellt haben und die ggf. ja gar nicht wissen, dass da auf der Webseite ggf. noch etwas fehlt …

    Kennt noch jemand das Problem? Habt Ihr dazu eine Idee?

  3. Peter

    Bei mir ist es genau wie bei Steve Gates:

    – Links mit /dp/ werden als korrekt aktzeptiert und führen zum Produkt.
    – Links mit /gp/ hingegen ergeben eine Fehlerseite.

    1. Vladimir

      @Peter,

      Bei mir ist es genau wie bei Steve Gates:

      – Links mit /dp/ werden als korrekt aktzeptiert und führen zum Produkt.
      – Links mit /gp/ hingegen ergeben eine Fehlerseite.

      soweit ich Steve verstanden habe, führen die dp-Links zum Produkt werden aber vom Checker als falsch angegeben, bei gp-Links andersherum.

  4. Martin

    @Vladimir

    Ich habe das nochmal getestet. Fazit: Mal so, mal so. Es hängt von der ASIN ab.

    Z.B. wird der Test bestanden mit der ASIN B00005NKMF.

    Kannst du mal diese ASIN mit deiner Partner-ID testen?

    1. Vladimir

      @Martin,

      momentaner Stand der Dinge:

      – alle /dp/-Partnerlinks werden beim ersten Prüfen als korrekt angezeigt. Auch deine ASIN. Prüfe ich die gleichen Links noch einmal, dann wird er als fehlerhaft angezeigt. Egal wie oft ich danach prüfe er wird als fehlerhaft angezeigt. Anscheinend ist der Linkchecker kaputt.

  5. Martin

    Mir kam die Überlegung, ob das Ergebnis auch davon abhängt, ob mit der angegebenen ASIN der Partner erfolgreich einen Kauf ausgelöst hatte oder nicht.

    Wie auch immer, in der jetzigen Form ist der Checker irreführend. Ich bin zufrieden, dass der von mir beschriebene Link-Aufbau zu Provisionen führt (und ich denke, ohne Verluste, aber wer weiß?).

  6. NetzBlogR

    Ich habe mal noch etwas herumprobiert:

    amazon.de/gp/ASIN/?tag=ID und amazon.de/dp/ASIN/?tag=ID

    werden zwar beide im Linkchecker als richtig angegeben, die Version mit /gp/ ergibt aber eine Fehlerseite, wenn man den Link im Browser aufruft.

    Wenn man jedoch /product/ einschiebt, funktionieren die Links und auch der Linkchecker sagt, es wäre okay:
    amazon.de/gp/product/ASIN/?tag=ID und amazon.de/dp/product/ASIN/?tag=ID

    Jetzt kann ich natürlich nicht sagen, ob beide Link-Arten auch zu einer Abrechnung führen (mein Blog ist zu klein dafür).

  7. Andreas

    Ich meine, ich habe bezüglich der "Kürzung" der Amazon Partnerlinks kürzlich gelesen, dass dies nach der aktuellen AGB nicht mehr zulässig ist. Rein rechtlich ist eigentlich nur noch die längere Variante zulässig, die Amazon auch selbst generiert.

    HTML Codes wie z.B. " http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/{ASIN}/{partner-ID}" sind nach meinem Wissen nicht zulässig.

    Finde den Absatz leider nicht mehr in den AGB, aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass dies dort stand.

    Wenn jemand was anderes schriftliches hat, dann kann er dies ja gerne hier angeben.

    Gruß
    Andreas

  8. Martin

    Hi Vlad, danke für den Link zum "einzig zulässigen Amazon-Textlink". Ich habe meine Partnerlinks geändert.

    Ich wurde Partner, als die von mir eingangs beschriebene Linksyntax von Amazon empfohlen wurde. Blöd, dass Amazon seine Partner nie über die Änderung informiert hat. Doch Nachteile habe ich anscheinend nicht gehabt, denn die alte Syntax hat bis heute Umsätze generiert.

  9. Pingback: Alle Feeds einer WordPress-Installation » WordPress & Webwork

  10. Pingback: Rechtliche Aspekte beim Amazon-Partnerprogramm > Amazon > Amazon, Recht, Rechnung, Affiliate

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.