perun.net – WordPress & Webwork



Alle Feeds einer WordPress-Installation

Von am 03. 11. 2012 um 14:39 – Aktualisiert am 08. 05. 2013 um 13:49

Welche Feed-Ausgaben generiert eine WordPress-Installation?

Feed-Icon Wenn man bei WordPress die "sprechenden" Permalinks aktiviert, dann hat man mit ein wenig Tipparbeit Zugang zu diversen Feed-Ausgaben der jeweiligen Installation.

Diese sind nicht nur für den Betreiber der Website interessant, sondern auch für die Besucher, die den Informationsfluss so relevant und zielgerichtet wie möglich gestalten möchten.

Die Ausgabe des Hauptfeeds, z.B. www.perun.net/feed/ dürfte eigentlich nach kürzester Zeit, jedem Betreiber einer eigenen WordPress-Installation bekannt sein. Kurz später findet man den Hauptfeed für die Kommentare heraus: www.perun.net/comments/feed/. Dort werden die letzten Kommentare und zwar artikelübergreifend aufgelistet.

Wer sich weiter mit der Feed-Ausgabe beschäftigt, entdeckt später noch den Feed für die Kommentare der einzelnen Artikel. Diesen bekommt man, wenn man an die Adresse des jeweiligen Artikels feed/ dranhängt: zum Beispiel.

Wer dann die Entdeckungsreise fortsetzt entdeckt noch die Feed-Ausgabe für die einzelnen Kategorien und die Tags, hier zwei Beispiele:

So hast du als Besucher, die Möglichkeit, bei einem Mischblog, dass Thema zu abonnieren, welches dich interessiert. Mit Hilfe von Diensten, wie z. B. Yahoo-Pipes oder FriendFeed könntest du von so einem Mischblog, die mehrere Kategorien- und/oder Tag-Feeds zusammenfassen, falls dich dort mehr als ein Themengebiet interessiert.

Aber wir sind noch nicht am Ende. Wenn du an die Zeitarchive eines WordPress-Blogs, dass feed/ dranhängst…

  • /2012/feed/
  • /2012/10/feed/

… dann bekommst du den Feed, der Artikel aus dem jeweiligen Zeitraum.

Und zu guter Letzt gibt es auch die Feed-Ausgabe von den Suchbegriffen. In einem WordPress-Blog kann man auch manuell nach einem Begriff suchen, in dem man lediglich die entsprechende Adresse eintippt: blog-url.xy/search/suchbegriff/. Hier ein Beispiel: www.perun.net/search/gastartikel/. Und du ahnst es :-) hängt man an diese Adresse feed/, dann hat man den Feed von dem jeweiligen Suchbegriff.

Anmerkungen zu den diversen Feeds

Zu den ganzen verschiedenen Feed-Ausgaben einer WordPress-Installation, gibt es noch zwei Anmerkungen. Wenn man seinen Feed mit FeedBurner & Co. verheiratet, dann werden einige Feeds, wie die Zeitarchive oder Suchbegriffe, auf den Hauptfeed bzw. die Feedburner-Adresse umgeleitet.

Die oben beschriebenen Links funktionieren nicht nur mit der Zugabe feed/, sprich RSS 2.0, sondern auch mit Atom und RDF:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

Kategorien:
WordPress
Tags:
 
Beitrag:
Trackback-Adresse und die Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


15 Kommentare »»

  1. 1. – Birgit

    Kommentar vom 03.11.2012 um 16:16

    Danke, gut zu wissen. Wie ist es dann mit Feedburner, wenn der Hauptfeed damit "verheiratet" ist und den Kategorien-Feeds: muss ich mir dann quasi bei Feedburner auch einen für die Kategorien "brennen", oder funktioniert es dann so, dass der Hauptfeed über Feedburner geht und die Kategorien "normal" über /categoryXY/feed/?

  2. 2. – Marvin

    Kommentar vom 03.11.2012 um 16:40

    Klasse Artikel. Gibt es eigentlich mittlerweile eine Möglichkeit, Custom Fields in den Feed einzubinden?

  3. 3.Vladimir

    Kommentar vom 04.11.2012 um 14:45

    @Birgit,

    bei FeedBurner landet der Hauptfeed und ein paar weitere (wie z.B. für Jahresarchive). Kategorie-Feeds bleiben außen vor. Das musst du dann extra machen.

  4. 4.Links der Woche: KW44-12: Bloggerleben, Erfolgreich bloggen, gute Texte, WordPRess-Feeds, Webmaster-Tools, Twitterlisten, Apple verlassen, Dateien vergleichen und PR in Wikipedia › Hubert Mayer

    Pingback vom 04.11.2012 um 17:14

    [...] wie man die zahlreichen RSS-Feeds, die WordPress erzeugt, finden kann. Im Artikel "Alle Feeds einer WordPress-Installation" erklärt er den Aufbau der entsprechenden URLs für die Feeds der Kommentar allgemein, zu [...]

  5. 5.Hody

    Kommentar vom 06.11.2012 um 10:42

    Sollte Feedburner nicht irgendwann abgestellt werden?

  6. 6.Michael

    Kommentar vom 17.11.2012 um 13:30

    Hallo Vladimir,

    gibt es auch die Möglichkeit, einen Feed nach Autor zu generieren?
    Ich bin bei einem Blog ein Autor von mehreren und würde gerne die Beiträge, die ich da erbringe, bei meinem Blog in die Seitenleiste bringen.

    Lieben Gruß

    Michael

  7. 7. – Birgit

    Kommentar vom 17.11.2012 um 14:56

    @ Michael
    Versuch mal das:
    http://xxxxx.com/author/dein-name/feed/

  8. 8.Michael

    Kommentar vom 17.11.2012 um 15:05

    @Birgit den Feed akzeptiert er, allerdings ist der Hauptfeed bei Feedburner, er zeigt also alle Beiträge an, nicht nur meine..
    Danke trotzdem für die Hilfe

  9. 9.JUICEDaniel

    Kommentar vom 27.11.2012 um 11:55

    Wie kann man alle Feeds bis auf den Hauptfeed und Kommentarfeed deaktivieren? Manche Menschen aktivieren bei mir Tags, weil sie denken, dass diese häufiger vorkommen. Stimmt zum Teil ja auch, aber 3x/Jahr ist halt nicht wirklich viel. Ich hätte daher lieber, dass sie den Hauptfeed abonnieren.

  10. 10.Vladimir

    Kommentar vom 27.11.2012 um 13:37

    @JUICEDaniel,

    du könntest per .htaccess eine Weiterleitung einrichten, die den Aufruf von Tag-Feeds auf den Hauptfeed weiterleitet. Allerdings weiß ich nicht ob die Besucher das so toll finden.

  11. 11.JUICEDaniel

    Kommentar vom 28.11.2012 um 10:11

    Nee, da hast du natürlich recht – das will ich auch nicht. Ich dachte nur, es sei möglich, diese ganzen kleineren Feeds bis auf den Hauptfeed abzuschalten… schade.

  12. 12.JUICEDaniel

    Kommentar vom 28.11.2012 um 11:24

    Andere Frage: Ist es denn möglich, eine alte Feedadresse an eine neue weiterzuleiten? Bei mir hatte sich die URL geändert und viele haben leider noch den alten Feed abonniert…

  13. 13.Phasenkasper

    Kommentar vom 19.01.2013 um 18:16

    Mir ist bekannt, dass WordPress einige RSS-Feeds zur Verfügung stellt. Das es aber so viel sind, wusste ich nicht.
    Danke für die Auflistung.

  14. 14.Alle Feeds von WordPress | Phasenkasper

    Pingback vom 07.05.2013 um 20:59

    [...] via [...]

  15. 15. – Frank Bärmann

    Kommentar vom 10.04.2014 um 13:43

    Hallo, ist es normal, dass der Kommentar-Feed nur die letzen 10 Kommentare zu einem Beitrag ausgibt, auch wenn der Beitrag 40 Kommentare hat? Kann man das beeinflussen?

    Grüße
    Frank

Hinweis:
WordPress 3.8 für Admins & Webmaster (pdf)
Ausdruckbar, Volumenlizenzen zu sehr fairen Preisen.

Einen Kommentar hinterlassen




XHTML (folgende Tags sind erlaubt): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> . Kommentar-Vorschau ist aktiviert (Javascript wird benötigt).

Code-Beispiele: damit die Code-Beispiele richtig angezeigt werden müssen die Sonderzeichen maskiert werden (z. B. < zu &lt;).



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.