WordPress & Webwork

WordPress: neue Version von Antispam Bee

Sergej hat vor ein paar Tagen die neue Version von Antispam Bee veröffentlicht. Dabei wurde nicht nur die Oberfläche der Optionen geändert es wurden auch einige Funktionen angepasst. Der Honey Pot als Spammerdatenbank ist weggefallen und wurde durch TornevallNET ersetzt. Der Vorteil von TornevallNET ist, dass man sich nicht registrieren muss und das auch kein API-Key benötigt wird.

Sergej hat auch die Anleitung aktualisiert, diese sollte man sich durchgelesen haben. Für die Eiligen gibt es hier die empfohlenen Einstellungen auf einen Blick:

Empfohlene Einstellungen für Antispam Bee

Empfohlene Einstellungen für Antispam Bee

Ist zwar in englisch, aber sollte verständlich genug sein. In der Zwischenzeit ist die Spamflut bei mir etwas abgeflaut. Wie schaut es bei euch aus?

12 Reaktion(en)

  1. Pingback: Antispam Bee für WordPress 2.4.5 | WordPress | Webdesign und Kartographie

    1. Vladimir

      @Sergej,

      ich nutze auf perun.net die englische Version und zwar aus 3 Gründen: ein bisschen das Englisch auffrischen, damit ich den richtigen begriff habe wenn ich auf Google suche und weil es performanter ist.

  2. Stefan

    Hm, werde ich dann auch mal aktualisieren. Bekomme solche Updates nur 1mal pro Monat mit, da ich "nur als Redakteur" hauptsächlich in meinen Blogs unterwegs bin als Admin nur 1mal pro Monat in etwa mal reinschaue. :wink:

  3. Frank

    Hallo Sergej,
    bei mir ist es auch ruhiger geworden, auch mit der alten Version.
    Mal sehen, was die neue so bringt.
    Vielen Dank für den Hinweis.

    Gruß Frank

  4. Disos

    Seit dem Update wird unser Blog regelrecht zugespammt. Irgendwie fehlt da auch die Option, dass da so ne Datenbank hinzugezogen wird.

  5. Pingback: WordPress: Antispam Bee nun auch mit Anti-Malware-Maßnahmen » WordPress & Webwork

  6. Pingback: WordPress: 11 Plugins, die das Leben eines Admins erleichtern | WordPress

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.