perun.net – WordPress & Webwork



WordPress: relevante Ping-Dienste

Von am 16. 01. 2013 um 19:24 – Aktualisiert am 05. 03. 2013 um 22:41

Welche Ping-Dienste sind relevant bzw. welche sollte man automatisch benachrichtigen und wie geht das?

Ich wurde auf Twitter vorhin gefragt, ob ich nicht Lust hätte den Artikel aus dem Jahr 2006 über die relevanten Ping-Dienste zu aktualisieren.

Frage via Twitter zu den Pingdiensten

Was sind den Ping-Dienste … werden sich manche fragen, die nicht so lange bloggen.

Bei Pingdiensten handelt es sich um Stellen, die Benachrichtigungen deines Blogs über neue Inhalte (Ping) entgegennehmen um dann entweder andere Dienste (Yahoo!, Google Blogsuche, Blogger.com etc.) zu benachrichtigen oder die News im eigenen Verzeichnis zu verarbeiten.

Der bekannteste Ping-Dienst durfte Ping-O-Matic sein. Dieser Dienst steht mittlerweile in der Obhut der WordPress-Stiftung. Ping-O-Matic ist als Ping-Dienst bei jeder Standard-Installation von WordPress unter "Einstellungen" → "Schreiben" → "Update Services" bereits eingetragen: http://rpc.pingomatic.com.

Ping-O-Matic sendet die ankommenden Pings an 15 weitere Dienste. Die meiner Meinung nach wichtigen habe ich hervorgehoben:

  1. Weblogs.com
  2. Blo.gs
  3. Feed Burner
  4. NewsGator
  5. My Yahoo!
  6. PubSub.com
  7. Blogdigger
  8. Weblogalot
  9. News Is Free
  10. Topic Exchange
  11. Google Blog Search
  12. Spinn3r
  13. SkyGrid
  14. Collecta
  15. Superfeedr

Begebt man sich zu Ping-O-Matic und setzt dort einen manuellen Ping ab, dann kann man bis zu vier weitere, spezialisierte Dienste benachrichtigen.

Einen weiteren Dienst den ich zusätzlich zu http://rpc.pingomatic.com anpinge ist Twingly.com. Daher stehen bei mir unter "Einstellungen" → "Schreiben" → "Update Services" folgende zwei Zeilen:

http://rpc.pingomatic.com
http://rpc.twingly.com

Das reicht. Damit hat man in meinen Augen die relevanten Stellen erreicht und man benachrichtigt 16 wichtige Stellen.

Ich habe bei der kurzen Recherche noch BlogPingR.de entdeckt. Um diesen Dienst zu nutzen trägt man in den Schreibeinstellungen die folgende Adresse ein: http://blogpingr.de/ping/rpc2. Allerdings bringt dieser Dienst imho auch keinen wirklich nennenswerten Vorteil, da er sich mit Ping-O-Matic überschneidet es werden u.a. ebenfalls Google, Yahoo, Technorati benachrichtigt.

Wer Zeit übrig hat, kann noch manuelle Pings auf Blog Ping Tool und Feed Shark absetzen. Vor allem der letztere ist interessante, da er diverse Podcasting-Dienste benachrichtigt und auch Verzeichnisse, die Feeds von Nicht-Blogs annehmen. Das ist dann von Bedeutung, wenn man z.B. den Feed von seiner Online-Bookmarking-Sammlung etwas bekannter machen möchte.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

Kategorien:
WordPress
Tags:
 
Beitrag:
Trackback-Adresse und die Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


21 Kommentare »»

  1. 1.JUICEDaniel

    Kommentar vom 16.01.2013 um 19:27

    Wow, das ging ja mal so richtig schnell. Vielen, vielen Dank! Endlich mal wieder ein aktueller Artikel zu diesem Thema.

  2. 2.JUICEDaniel

    Kommentar vom 16.01.2013 um 19:38

    Übrigens: Ich hatte lange Zeit folgende Liste bei den Pingupdates:

    http://rpc.pingomatic.com
    http://rpc.twingly.com/
    http://www.blogpeople.net/servlet/weblogUpdates
    http://ping.myblog.jp
    http://ping.bloggers.jp/rpc/
    http://bblog.com/ping.php
    http://rpc.bloggerei.de/ping/
    http://ping.wordblog.de/
    http://blogpingr.de/ping/rpc2

    Bis auf die ersten beiden sind also alle anderen überflüssig? (Habe das Jahre lang nicht mehr weiter verfolgt, bis ich neulich drüber stolperte. Blogpingr.de z.B. sieht ziemlich tot aus)

    Und: Können nichtfunktionierende Ping-URLs längere Ladezeiten verursachen? Oder ist es im Prinzip egal, ob man veraltete Pingdienste eingetragen hat?

  3. 3. – Johnny

    Kommentar vom 17.01.2013 um 06:43

    Muss man dafür dieses "Pingback" meta im Header haben? Hatte den nämlich gelöscht und frage mich nun, ober er dafür da war, oder einfach was anderes bedeutet und keinen Einfluss auf diese Pings hat???

  4. 4. – WordPress: relevante Ping-Dienste › Horst bloggt

    Pingback vom 17.01.2013 um 10:35

    [...] WordPress: relevante Ping-Dienste [...]

  5. 5.Daniel

    Kommentar vom 17.01.2013 um 13:10

    Gut erfasst. Man kann es mit dem ganzen gepinge nämlich auch übertreiben. Selbst auf twingly kann man eigentlich verzichten.

  6. 6.Ralf

    Kommentar vom 17.01.2013 um 19:17

    Ich habe in Chrome ein Plugin von pingler.com. Damit pinge ich eigentlich alle neuen Artikel einmal an. Ist nicht viel Aufwand und ich bin damit bisher recht gut gefahren und konnte die geschriebenen Artikel recht schnell im Index finden.

  7. 7.Michael

    Kommentar vom 17.01.2013 um 20:16

    Danke für den Beitrag bzw. das Update, ich selber habe eben nachgeschaut, waren 20-25 Einträge…..
    Habe jetzt noch 2 drin. :)

    Michael

  8. 8.Henning Uhle

    Kommentar vom 18.01.2013 um 10:19

    Hallöchen,

    also um die ganze Pingerei wird immer wieder ein Gewese gemacht. Ich mache z.B. beim WebmasterFriday mit, falls das jemand kennt. Und dort war es unlängst Thema. Ich habe freilich meine Ping-Liste auch geschrieben. Jetzt probiere ich mal deine – nun ja – recht überschaubare. Manchmal ist eben weniger mehr. :lol:

  9. 9.Lioman

    Kommentar vom 21.01.2013 um 14:15

    Es gibt durchaus die Gefahr des zuviel Pingens und deswegen kann man sagen, weniger ist mehr. Hatte lange Blogpingr genutzt, es aber jetzt rausgeschmissen, denn irgendwie scheint der Dienst tot.
    Man sollte sowieso nicht mehr als einen Pingdienst (der mehrere Seiten anpingt) in der Liste haben, denn sonst kommt es ja zu doppelten Pings.
    Und Dienste aus Ländern, für die man nicht schreibt sollten eh raus. Warum sollte man als deutsches Blog japanische Dienste anpingen?

  10. 10. – Dani S.

    Kommentar vom 22.01.2013 um 09:56

    Und was haltet ihr von WordBlog.de:

    http://www.azella.de/blog/2011/07/wordpress-update-ping-services/

  11. 11.René

    Kommentar vom 22.01.2013 um 10:01

    http://ping.feedburner.com könnte evtl. noch nützlich sein, falls man feedburner nutzt.

  12. 12.Rainer

    Kommentar vom 22.01.2013 um 10:38

    Hi,
    kann es sein, dass

    Daher stehen bei mir unter "Einstellungen" → "Schreiben" → "Update Services" folgende zwei Zeilen:

    unter Multisite nicht verfügbar ist?
    Ich sehe zwar oben in der Hilfe den Bereich "Update Services" und den Text

    Wenn gewünscht, kann WordPress diverse Dienste automatisch beim Veröffentlichen neuer Artikel benachrichtigen.

    , kann aber unten nichts eintragen.
    Nutze noch WordPress 3.4.2.
    Danke

  13. 13.Vladimir

    Kommentar vom 22.01.2013 um 13:10

    Hallo Rainer,

    ich habe seit mehreren Monaten nicht mehr in eine Multiinstallation reingeschaut. Aber da du nicht der einzige bist, der dies nicht sehen kann, führe ich das auf MU zurück.

  14. 14.Vladimir

    Kommentar vom 22.01.2013 um 13:12

    @Dani,

    WordBlog.de existiert nicht mehr. Ich bekomme folgende Meldung wenn ich die Seite aufrufe:

    …nothing here!

    Habe es getestetet, als ich den Artikel verfasst habe.

  15. 15. – Dani S.

    Kommentar vom 26.01.2013 um 10:21

    @Vladimir
    Okey, also wieder raus damit.

    @Rene
    Wieso Feedburner anpingen, die bekommen doch die Updates per RSS. Oder weißt du mehr?

  16. 16.Stefan B.

    Kommentar vom 27.01.2013 um 16:36

    Ich habe gerade ende dezember 2012 meine Pingliste aufgeräumt und einen kleinen Artikel dazu verfasst Welche Ping Dienste für (deutsche) Blogs?. Grundsätzlich bin ich auf eine sehr ähnliche Liste gekommen.

    Ich habe auch einen kleinen "Tipp zum Aufspüren nicht mehr aktiver Ping Dienste" dazu geschrieben.

    Ich sende übrigends an Google.de und Google.com einen Ping, ist das eigentlich notwendig?
    http://blogsearch.google.de/ping/RPC2 undhttp://blogsearch.google.com/ping/RPC2

  17. 17.Linkhub – Woche 04-2013

    Pingback vom 28.01.2013 um 13:30

    [...] WordPress: relevante Ping-Dienste [...]

  18. 18.Rolf Oetinger

    Kommentar vom 31.01.2013 um 12:13

    …ich habe eine Verständnis Frage zu den wordpress.Update Diensten per Ping an google etc..:

    Ich betreibe eine wordpress Seite, bei der ich keine Artikel schreibe, sondern nur jeweils immer wieder neue SEITEN hinzufüge, (Unterschied Artikel / Seite ist gering aber im Design ist die Seite eben eher kien Blog)

    Melden diese Ping-Update-Dienste auch neu generierte SEITEN an die Suchmaschinen oder nur Artikel / Blogs?

  19. 19.Daniel Weihmann

    Kommentar vom 05.03.2013 um 22:28

    Ich habe noch nie einen manuellen Ping abgesetzt! Macht das jemand?

    Ich habe morgen Nachmittag eine neue Seite / Domain und werde diese Möglichkeit einfach an dieser Stelle mal probieren …

  20. 20.pemko

    Kommentar vom 08.05.2013 um 11:05

    Danke für die Liste, hatte bis anhin leider immer manuell abgesetzt. Frage ist noch, kann man irgendwie überprüfen ob die artikel auch korrekt ankommen?

  21. 21.Thomas Schewe

    Kommentar vom 03.06.2013 um 11:03

    Kleiner Hinweis zu den 15 von Ping-O-Matic benachrichtige Diensten: Auch Superfeedr ist sehr wichtig, weil andere RSS-basierte Dienst wie ifttt von dort über neue Posting informiert werden.

Hinweis:
300+ Professionelle WordPress-Themes
Premium WordPress-Themes, 38 davon mit deutschem Support

Einen Kommentar hinterlassen




XHTML (folgende Tags sind erlaubt): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> . Kommentar-Vorschau ist aktiviert (Javascript wird benötigt).

Code-Beispiele: damit die Code-Beispiele richtig angezeigt werden müssen die Sonderzeichen maskiert werden (z. B. < zu &lt;).



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.