WordPress & Webwork

MonkeyRewards: das Partnerprogramm von MailChimp

Der Newsletter-Anbieter MailChimp bietet ein Partnerprogramm an, welches allerdings mit ein paar Besonderheiten daher kommt.

Der Postbote von MailChimp Wieder Mal ein paar Infos zu meinem momentanen Lieblingsanbieter für den Newsletter-Versand. MailChimp bietet, wie einige andere Anbieter auch, ebenfalls ein Partnerprogramm an. Allerdings gibt es bei MailChimp so zwei bis drei Besonderheiten, die unter Umständen zu Verwirrung sorgen können … daher dieser Artikel.

Wer sich bei MailChimp über einen Partnerlink registriert, der beschert nicht nur dem "Inhaber" des Partnerlinks einen Guthaben über 30 US-Dollar, sondern auch sich selber:

We’ll track clicks from your badge and automatically credit $30 to your account when you send us a new customer. We’ll give the same credit to the person you referred, too—it’s a win/win.

So eine Registrierung über den Partnerlink, welchen man auch im Newsletter selber einbinden kann, wird von MailChimp registriert und verfolgt, aber bei den beiden Begünstigten wird es erst angezeigt wenn beide ein kostenpflichtiges Paket buchen.

MonkeyRewards von MailChimp

So wurden mir, als ich vor einiger Zeit zum kostenpflichtigen Paket gewechselt bin, die Leute angezeigt, die sich über meinen Partnerlink registriert haben.

Eine weitere Besonderheit ist allerdings, dass man sich dieses erworbene Geld nicht auszahlen lassen sondern es nur MaillChimp-intern einsetzen kann, um die kostenpflichtigen Dienste in Anspruch zu nehmen.

Also kann man sagen, dass MailChimp in Naturalien auszahlt. 🙂

Besitzt man ein so erworbenes Guthaben muss man keine zusätzlichen Schritte unternehmen, MailChimp greift automatisch auf das Guthaben zu und zehrt zuerst davon:

MonkeyRewards credits will automatically be applied to your next purchase.

Somit ist das MailChimp kein Partnerprogramm im klassischen Sinn wo man Geld verdienen kann, sondern eine zusätzliche Maßnahme um die Versandkosten für den Newsletter zu senken.

3 Reaktion(en)

  1. pixelsophie

    Danke für diesen hilfreichen Artikel. Weißt du wie der Reflink aussehen müsste um ihn auch außerhalb des Newsletters einzubinden?

    Und habe ich deinen Artikel richtig verstanden; erst wenn ich ein Bezahl-Feature kaufe sehe ich ob und wie viele sich über meinen Link angemeldet haben, ja?

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.