perun.net – WordPress & Webwork



WordPress: angepasste Tag-Cloud

Von am 31. 10. 2013 um 10:05

Mit Ultimate Tag Cloud Widget die Ausgabe der Tag-Wolke anpassen.

Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für die Schlagwörter-Wolke

Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für die Schlagwörter-Wolke

Tag Clouds sind wohl etwas aus der Mode gekommen, aber man trifft sie dennoch oft an, denn Ihre Bedeutung haben sie nicht verloren.

Oft wird ihr Nutzen jedoch in Frage gestellt. Ich persönlich denke, dass eine "gut gemachte" Tag Cloud, also Schlagwort-Wolke durchaus hilfreich für Besucher sein kann, insbesondere dann, wenn sie das erste Mal auf einer Seite sind. Die Übersicht macht es einem leicht auf einen Blick zu erkennen, worum bzw. um welche Thmenbereiche es auf einer Website geht.

Eine Möglichkeit die etwas angestaubte Tag Cloud aufzupeppen bietet das Plugin Ultimate Tag Cloud Widget.

Damit ist wirklich so ziemlich alles möglich. Zum einen kann der Inhalt sehr genau bestimmt werden: welche Schlagwörter sollen dargestellt werden? Es können bestimmte Schlagwörter auch ausgeschlossen werden? Nur die Schlagwörter von Beiträgen eines bestimmten Autors? Die Schlagwörter von alten Artikeln können zudem ausgenommen werden und zudem auch ausgewählt werden welche Post-Types berücksichtigt werden sollen.

Und auch bei der Darstellung im Frontend kann man einiges einstellen: Größe, Anzahl der dargestellten Schlagwörter, Ausrichtung usw. usf. Das ermöglicht einem eine wirklich individuelle Darstellung.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Verwandte Artikel:

 — 


2 Kommentare »»

  1. 1.Roland

    Kommentar vom 27.11.2013 um 00:10

    Bei meinem Blogrelaunch habe ich mir ständig überlegt ob Tag-cloud oder nicht. Man liest ja hin und wieder dass sich das durchaus negativ auswirken kann, was google betrifft.

    Eine Tagcloud an sich finde ich persönlich nicht schlecht, denn mir bietet diese oft eine schnelle Orientierung, fast sowas wie eine Inhaltsangabe in einem Buch.

    Macht aber nicht überall Sinn. Mancher Blog erklärt sich von selbst, ohne Tag cloud, für manchen Blog macht es als "Wegweiser" durchaus Sinn.

  2. 2.WordPress-Newsletter Nr. 127 | perun.net

    Pingback vom 27.11.2013 um 17:08

    […] Tag-Cloud: Wie man komfortabel die Ausgabe der Tag-Cloud anpasst, wird in diesem Artikel […]

Einen Kommentar hinterlassen




XHTML (folgende Tags sind erlaubt): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> . Kommentar-Vorschau ist aktiviert (Javascript wird benötigt).

Code-Beispiele: damit die Code-Beispiele richtig angezeigt werden müssen die Sonderzeichen maskiert werden (z. B. < zu &lt;).



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.