perun.net – WordPress & Webwork



Fehlerhafte Links in WordPress aufspüren

Von am 04. 11. 2013 um 14:16

Wie man in WordPress kaputte bzw. ungültige Links aufspürt und entfernt.

Da betreibt man schon seit vielen Monaten oder sogar Jahren fleißig sein Weblog, schreibt Artikel und fügt viele Links ein. Mit der Zeit passiert es, dass einige der Links nicht mehr funktionieren.

Das kann mehrere Ursachen haben: die verlinkte Website ist umgezogen oder existiert nicht mehr. Was auch immer der Grund ist, dass ist für die Besucher ärgerlich und auch aus der SEO-Sicht ist es unvorteilhaft über zu viele fehlerhafte Links zu verfügen.

WordPress: Broken Link Checker

Noch ärgerlicher ist es wenn der Besucher dann zwar eine Website zu sehen bekommt, aber es sich um eine Seite handelt die lediglich aus Werbung besteht: manch einer kauft abgelaufene Domains und füllt sie mit Werbung.

Die Absicht hierbei ist klar: durch Besucher, die über solche alte Links kommen sollen Werbeeinnahmen generiert werden. Das Problem ist allerdings, dass für viele Besucher nicht ersichtlich ist, dass du damit nichts zu tun hast und auch nichts davon weißt. Dir droht ein möglicher Imageschaden.

Daher ist es empfehlenswert alle paar Wochen oder Monate zu schauen ob die Links noch funktionieren. Und falls ja, gelangt man immer noch auf die gleiche Quelle oder wird man irgendwo weitergeleitet?

Da man eine solche Aufgabe bei Weblogs mit vielen Links nicht manuell durchführen kann, sollte man auf Tools zurückgreifen, die automatisch die Verweise prüfen. Ein solches Tool ist das WordPress-Plugin Broken Link Checker.

Nach der Aktivierung des Plugins startet dieser auch mit der Prüfung an, siehe die obere Abbildung. Dabei kann man viele Einstellungen tätigen. Man kann einstellen in welchem Zeitraum die Verweise geprüft werden sollen, welche Links und in welchen Inhalten – Beiträge, Seiten, Kommentare – überhaupt geprüft werden soll. Anschließend werden die nicht mehr erreichbaren Verweise aufgelistet:

WordPress: Broken Link Checker (2)

Hier hat man dann die Möglichkeit die Links einzeln oder gruppenweise (Massenbearbeitung) zu entfernen, noch einmal prüfen zu lassen oder sie aus der nächsten Prüfung herauszunehmen.

Die Plugin-Einstellungen findet man wie gewohnt im Adminbereich unter "Einstellungen". Der Checker selber findet man als zusätzlichen Unterpunkt im Menüpunkt "Werkzeuge".

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Verwandte Artikel:

 — 


Ein Kommentar »»

  1. 1.Blogplaner 2014 - mit wertvollen Tipps zum kostenlosen download - Kreavida | Kreavida

    Pingback vom 20.01.2014 um 07:26

    […] Link Checker" eignet sich wunderbar für diese Aufgabe. Und hier gibt es auch die Anleitung für "Broken Link Checker".  Und weil das alles noch nicht genug ist, solltet ihr nach einiger Zeit auch eure Datenbank […]

Einen Kommentar hinterlassen




XHTML (folgende Tags sind erlaubt): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> . Kommentar-Vorschau ist aktiviert (Javascript wird benötigt).

Code-Beispiele: damit die Code-Beispiele richtig angezeigt werden müssen die Sonderzeichen maskiert werden (z. B. < zu &lt;).



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.