WordPress & Webwork

WordPress-Newsletter Nr. 131

WordPress-NL 131: Tipps von WP-Profis, Plugins und Themes von GitHub installieren, Artikel verbergen, WP-Anleitung aktualisiert

WordPress-Newsletter Ich habe gestern Nachmittag die 131. Ausgabe des WordPress-Newsletters an die Abonnenten verschickt. Das waren gestern die Themen:

28 Tipps zum effizienten Umgang mit WordPress: In diesem längeren Artikel – 28 Time Saving Hacks for WordPress Users (From the Experts) – geben mehrere bekannte WordPress-Profis Tipps zum effizienteren Umgang mit WordPress.

WordPress-Kurs: kostenloser Einstieg in die Themes-Entwicklung: Auch diesmal kann man sich auf akademie.de kostenlos die Unterlagen von unserem letzten WordPress-Workshop herunterladen. Die PDF-Unterlagen sind auf vier Dateien aufgeteilt und sind insgesamt 128 IN-A4-Seiten lang.

Den Einsteigern und Quereinsteigern wird vermittelt, wie man ein eigene WordPress-Theme entwickelt. Bitte auf die Markierungen im folgenden Screenshot achten:

Bitte auf diese Bereiche klicken

Achtet bitte darauf, dass ihr die Links in der Mitte, also im Inhaltsbereich anklickt. So wie in der Abbildung markiert. Nur wenn ihr die Verweise dort anklickt bekommt ihr auch kostenlos die PDFs zum Download angeboten. Bei den Verweisen in der Sidebar wird man zu den kostenpflichtigen Angeboten weitergeleitet.

Beiträge auf bestimmten Unterseiten verbergen: Mit dem Plugin WP Hide Post lassen sich einzelne Artikel verbergen. Mögliche Optionen sind die Startseite, die verschiedenen Archive und die Feed-Ausgabe.

Neue Hooks in WordPress 3.8: Interessant für alle die sich mit Plugins und Themes in WordPress beschäftigen: Liste mit neuen Hooks in WP 3.8.

GitHub Updater: GitHub Updater ist ein Plugin, der er es ermöglicht dass man Plugins und Themes von GitHub installiert. Dort wird auch beschrieben, was die Autoren von Plugins und Themes amchen müssen, damit deren Werke ebenfalls von diesem Mechanismus profitieren. Via David Decker.

WordPress 3.8: Anleitung für Autoren und Redakteure: Wir haben unser E-Book WordPress für Autoren und Redakteure aktualisiert, so dass jetzt auch WordPress 3.8 berücksichtigt wird.

WordPress 3.8. für Autoren und Redakteure

Auf der Unterseite von Amazon.de kann man in das Buch vorab einen Blick werfen und sich sogar eine kostenlose Leseprobe auf den Kindle oder auf die entsprechende App schicken lassen. Ebenfalls aktualisiert wurde auch die WordPress-Anleitung (PDF, Volumenlizenzen).

Den nächsten Newsletter gibt es (voraussichtlich) am Dienstag, den 14. Januar 2014.

1 Reaktion(en)

  1. Sebastian

    Eure Unterlagen für den Einstieg in die Theme-Entwicklung sind wirklich super. Die habe ich erstmal grob überflogen und mein Wissen wieder etwas aufgefrischt.

    Ich muss zugeben, dass ich fast nur noch Frameworks für meine Seiten nutze. Headway ist für mich mittlerweile erste Wahl, gefolgt von Genesis. Damit kann ich eigentlich alles abdecken. Da werden höchstens Mal Einträge in die functions.php oder style.css nötig.

    Die Zeitspartipps sind auch nützlich. Der mögliche Nutzen hängt aber stark vom eigenen Workflow ab. Wenn sich der eigene Workflow erstmal verfestigt hat, ist es schwer, diesen zu ändern, auch wenn man dadurch vielleicht Zeit spart.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.