WordPress & Webwork

WordPress-Newsletter Nr. 132

WordPress-NL 132: Menüs für bestimmte Nutzer, WP und Microsoft, Konverter: Joomla zu WP

WordPress-Newsletter Ich habe gestern Nachmittag die 132. Ausgabe des WordPress-Newsletters an die Abonnenten verschickt. Das waren gestern die Themen:

Office-Blog von Microsoft läuft mit WP: Trotz vieler gegenteiliger Beispiele, wird häufig noch behauptet, dass sich WordPress kaum oder nur sehr bedingt für größere Websites bzw. für Projekte mit großem Besucheraufkommen eignet. Hier ein Beispiel das auch die Großen zu WordPress greifen. Microsoft betreibt nun sein Office-Blog mit WordPress.

Joomla to WordPress Konverter: Du planst demnächst ein Projekt welches mit Joomla betrieben wird auf WordPress umzuziehen? Dann schaue dir folgendes Plugin genauer an: FG Joomla to WordPress.

WP 3.9: Termin und neue Funktionen: Die Veröffentlichung von WordPress 3.9 ist für den 15. April 2014 geplant. Einige der geplanten Funktionen betreffen das Handling von Widgets.

Menüs nur für bestimmte Nutzer: Das Plugin Nav Menu Roles versteckt die individuellen Menüs für Benutzer mit bestimmten Rechten.

get_post() oder WP_Query: Kollege Frank Bültge klärt den Leser über den Unterschied von get_post() und WP_Query auf und gibt Empfehlung welche Methode für welchen Einsatz geeignet sei.

In eigener Sache: 10 Jahre perun.net und WordPress-Handbuch für Administratoren 3.8: Am 15. Januar 2014 waren es genau 10 Jahre. 10 Jahre in denen bereits perun.net mit WordPress betreiben wird und 10 Jahre, wie ich mit WP arbeite. Aus diesem Anlass gibt es auf perun.net ein kleines Gewinnspiel.

Wir haben auch unser WordPress-Handbuch für Administratoren aktualisiert, so dass auch hier WordPress 3.8 berücksichtigt wird.

Den nächsten Newsletter gibt es (voraussichtlich) am Dienstag, den 21. Januar 2014.

2 Reaktion(en)

  1. Mark

    Also, das mit dem Office-Blog von Mircosoft find ich richtig gut. Vielen Dank für die Info, hätte ich nicht gedacht. Und wäre auch nicht darauf gekommen!

  2. Sebastian

    Konverter

    Was ich bräuchte, wäre ein Konverter von Drupal 5 zu WordPress, der eine Seite mit rund 10.000 Artikeln bewältigen kann. Im Netz sind leider nur nicht wirklich zuverlässige Lösungen zu finden. Es zwar auch bezahlte Angebote, aber die sind bei dem Datenumfang unbezahlbar.

    WordPress

    Die WordPress Entwickler legen ja in letzter Zeit ein Höllentempo vor. Man ist ja regelmäßig nur noch am Updaten bzw. Aktualisieren. Täuscht das oder gibt es mittlerweile auch bei "kleineren" Änderungen große Versionssprünge!?

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.