WordPress & Webwork

Einstieg in WordPress 4.0 4.1

WordPress-Anleitung für Autoren & Redakteure und WordPress-Handbuch für Administratoren & Webmaster in einem E-Book zusammengefasst

Nachtrag 11. Januar 2015: mittlerweile wurde das Buch aktualisiert, so dass WordPress 4.1 berücksichtigt wird und nun gibt es von diesem Buch auch wieder eine gedruckte Ausgabe.

Einstieg in WordPress auf Amazon.de kaufen Ich habe gestern das E-Book Einstieg in WordPress aktualisiert, so dass WordPress 4.0 berücksichtigt wird. Nach wie vor handelt es sich bei diesem Buch um einen Zusammenschluss von zwei E-Books:

Im ersten Buch gibt es einen Einstieg in die redaktionelle Betreuung und im zweiten Buch einen Einstieg in die technische und administrative Betreuung einer WordPress-Installation.

Die einzelnen E-Books kosten auf Amazon.de je 3,99 4,49 Euro. Einstieg in WordPress 4 als E-Book beinhaltet beide und kostet dagegen nur 6,99 Euro was einer Ersparnis von knapp 2 Euro bzw. 25% entspricht.

Wie üblich bei Amazon kann man einen Blick in das Buch werfen und sich eine kostenlose Leseprobe zuschicken lassen. Für das Lesen des Buches ist der Kindle-Reader nicht notwendig, es geht auch mit den kostenlosen Kindle-Apps, die es für diverse Systeme gibt. Auch dieses E-Book von uns kommt ohne Kopierschutz aus.

WordPress-Schulungsunterlagen

Wer auf der Suche nach WordPress-Schulungsunterlagen für seine Kunden, Seminar-Teilnehmer oder Vereinsmitglieder ist, der findet in diesem Bereich PDF-Volumenlizenzen, die man als Ausdruck doer als Datei an die entsprechenden Personen weiter leiten kann.

10 Reaktion(en)

  1. Heinz

    Auch dieses E-Book von uns kommt ohne Kopierschutz aus.

    Das ist vorbildlich.
    Kommt es auch ohne Amazon aus, bzw. gibt es eine Version ohne Amazon?

  2. Denise

    Und wenn ichs als epub aber ohne über Amazon (das ich boykottiere) zu gehen, kaufen möchte? Wie muss ich dann vorgehen? PDF möchte ich nicht, ich möchte nur je eine Ausgabe.

    1. Vladimir

      @Denise, ich habe mir in der Vergangenheit die Mühe und habe die E-Books als Epub auf anderen Plattformen angeboten. Einige haben das gewünscht, aber nur sehr wenige haben es dann tatsächlich gekauft. Der Aufwand hat sich für mich nicht einmal annähernd gelohnt.

  3. Schorsch

    Moin!
    Wird in den aktuellen ebooks schon der Editor "WP-edit" beschrieben / berücksichtigt? Man wird ja faktisch "gezwungen" vom Tiny MCE auf WP- Edit umzusteigen …

  4. Helmut

    Super … habe keinen Kindle (warum auch, muß man den heutzutage haben ?) und würde dann also die pdf-Version kaufen wollen – aber nicht als Mehrplatzlizenz (Volumen-Lizenz) … warum soll ich 5 kaufen, wenn ich nur eine brauche ?

    1. Vladimir

      @Helmut,

      wie beschrieben: um die E-Books zu lesen braucht man keinen Kindle-Reader, es gibt für alle gängigen Systeme kostenlose Kindle-Apps. PDFs sind für Trainer, Schulungsleiter oder für Leute gedacht, die die Unterlagen an Ihre Kunden oder Vereinskollegen austeilen möchten.

  5. detlef

    man kann doch selbst bei bedarf die kindle-edition mittels calibre problemlos in epub umwandeln – ein knopfdruck und calibre ist kostenlos opensource.
    ich verstehe das problem gar nicht.

  6. Pingback: WordPress-Newsletter Nr. 174 » perun.net

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.