WordPress & Webwork

WordPress für Einsteiger: Was sind Permalinks bzw. was ist eine sprechende URL?

Was sind eigentlich Permalinks? Und wie richtet man eine sprechende URL ein?

Eine der ersten Anlaufstellen im Backend nach der Installation von WordPress ist der Menüpunkt "Einstellungen/Permalinks".

wordpress-permalinkstrukturIn diesem Bereich der Einstellungen können die sogenannten "sprechenden URLs" eingerichtet werden und somit die Permalinkstruktur der WordPress-Installation. Mit Permalink meint man die URL, unter der eine bestimmte Seite bzw. ein bestimmter Beitrag dauerhaft aufrufbar ist.

Und vorteilhaft ist es eben, wenn diese URL "spricht". Denn dann besteht sie nicht nur aus einer Nummer/ID, sondern hat eine Aussagekraft, die sowohl für Besucher wie auch für Suchmaschinen hilfreich ist. Die URL enthält im Idealfall dann nämlich schon wichtige Keywords.

Voraussetzung dafür ist, dass auf dem Apache-Webserver, auf dem Sie WordPress installiert wurde, das Modul mod_rewrite aktiv ist. Außerdem muss man die Möglichkeit haben eine .htaccess-Datei hochzuladen und diese zu beschreiben falls der Server ein automatisiertes Erstellen der Datei nicht zulässt.

Die .htaccess-Datei ist eine Textdatei, die man in jedem Texteditor erstellen kann. Mit dieser Datei haben Sie die Möglichkeit, das Verhalten des Apache-Webservers zu beeinflussen oder auf bestimmte Funktionen zuzugreifen: "sprechende" URLs, Passwortschutz etc.

URL-Aufruf

Standardmäßig ist die Funktion der "sprechenden" URLs nicht aktiviert und die URLs zu den einzelnen Beiträgen sind folgendermaßen aufgebaut:

www.ihre-website.de/?p=123

Falls man lieber sprechende URLs einsetzen möchte, hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Varianten:

  • vollständiges Datum (Jahr, Monat, Tag) und Name des Beitrags: www.ihre-website.de/2016/01/14/artikel-name/
  • Teil des Datums (Jahr, Monat) und Name des Beitrags: www.ihre-website.de/2016/01/artikel-name/
  • Nummerische Einordung: www.ihre-website.de/archives/123
  • Nur Name des Beitrags: www.ihre-website.de/artikel-name/

Man hat selbstverständlich aber auch die Möglichkeit den Aufbau der Permalink-Struktur in seinem Weblog ganz individuell zu gestalten. Welche Tags einem dafür zur Verfügung stehen, erfährt man im WordPress-Codex, der im Erläuterungstext dieser Backendseite auch verlinkt ist.

Wie man die Permalinkstruktur nun am besten gestaltet hat Vladimir in seinem Beitrag WordPress: Die richtige Permalinkstruktur beschrieben.

Kategorie-Basis

wordpress-kategorie-basis

Optional zum Beeinflussen der Permalinkstruktur von einzelnen Beiträgen kann man auch die Kategoriebasis in der Adresse einer Kategorie anpassen.

Üblicherweise – nachdem sprechende URLs erzeugt wurden – ist eine Kategorieadresse so aufgebaut:

www.ihre-website.de/category/allgemein/

Das Wort category kann man nun durch z.B. kategorie, thema oder ordner ersetzen. Dafür muss man in dem entsprechenden Textfeld z. B. kategorie eintragen, wenn Sie category durch kategorie ersetzen wollen.

2 Reaktion(en)

  1. Pingback: WordPress für Einsteiger: Titel und Permalink nachträglich ändern » perun.net

  2. Pingback: WordPress für Einsteiger: .htaccess-Datei erstellen » perun.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.