WordPress & Webwork

WordPress 4.5: Responsivness testen, Links bearbeiten, Shortcuts nutzen…

Welche Neuerungen bringt WordPress 4.5?

Die Arbeiten an der kommenden WordPress-Version 4.5 kommen in die finale Phase. Höchste Zeit sich die Neuerungen für die Nutzer einmal anzuschauen.

Responsiveness testen

Das auffälligste neue Feature ist wohl die Möglichkeit seine Seite bzw. das eingesetzte Theme auf seine Anpassungsfähigkeit zu testen was die Ausgabegeräte angeht. So findet man im Anpassen-Menü ganz unten drei Icons, mit denen man drei verschiedene Ansichten simulieren kann: Desktop, Tablet und Mobil:

Logo einbinden

Das Einbinden eines Logos für die Website über das Anpassen-Menü wird nun vollständig unterstützt.

Links einfügen und bearbeiten

Wenn man einen Link im visuellen Editor erstellt oder bearbeitet öffnet sich kein zusätzliches Fenster mehr, sondern nur ein kleines Textfeld, in das man die Link-URL einfügen kann. Möchte man die Möglichkeiten wie gehabt haben, klickt man dort auf das Zahnrad ("Fortgeschritten").

Link im visuellen Editor erstellen oder bearbeiten

Link im visuellen Editor erstellen oder bearbeiten

Neue Shortcuts

Es gibt neue Shortcuts für das Formatieren von Text beim Schreiben im Visuellen Editor. Nachdem schon mit WordPress 4.3 einige Shortcuts eingeführt wurden

So wird eine Liste erstellt, wenn man die Zeile mit einem Gedankenstrich, einem Sternchen (Liste) oder einer Zahl (Aufzählung) beginnt. Ein "<" am Zeilenanfang formatiert den Absatz als Zitat und zwei Rauten formatieren den folgenden Text als h2-Überschrift.

(Quelle: perun.net)

gibt es jetzt zusätzliche die folgenden Shortcuts:

  1. Ein Sternchen für *kursiv*
  2. Zwei Sternechen für **fett**
  3. Gravis (engl. backtick quotes) für `Code` – Achtung: dieser hat bei mir noch(?) nicht funktioniert.

Kommentar-Moderation

Die Oberfläche zu der man gelangt, wenn man einen Kommentar moderieren möchte, über den man per E-Mail informiert wurde, wurde übersichtlicher gestaltet.

Optimierte Bild-Generierung

Die Bild-Generierung wird optimiert, so dass diese effizienter ist, gleichzeitig werden nicht benötigte Meta-Informationen gelöscht.

via wordpress.org

Ergänzung (1. März 2016)

Man wird sich in WordPress 4.5 auch mit der Kombination E-Mail-Adresse & Passwort einloggen können und nicht nur mit Benutzername & Passwort.

11 Reaktion(en)

    1. Vladimir

      Hallo maurice,

      im Artikel sprach Thordis nicht von Shortcodes sondern von Shortcuts.

      Und in meinen Augen ist das ein "Shortcut" (dt. Tastenkürzel), was in WordPress 4.5 zum Einsatz kommt. Ob dabei dann im Endeffekt Markdown, Javascript oder etwas anderes (Shortcuts auf dem PC) ausgelöst wird, ist dann eigentlich egal.

      Selbst im offiziellen Weblog redet man von Shortcuts: Includes a few new shortcuts, like `..` for code and **..** for bold.

  1. Paul Hübscher

    Ich muss also in Zukunft bei Link einfügen noch einen zusätzlichen Klick ausführen, um die alten Möglichkeiten wieder zu haben. Das ist ein Rückschritt, kein Fortschritt. Und dies, nachdem es schon nicht mehr möglich ist, einen Zusatztext zu hinterlegen, ohne direkt im HTML zu arbeiten…

  2. Pingback: WordPress 4.5: Einloggen mit E-Mail » perun.net

  3. Pingback: WordPress: Version 4.5 wird Einloggen via E-Mail-Adresse ermöglichen - Servaholics

  4. Torsten

    Kursiv, Fett und Code scheint wieder rausgeflogen zu sein. Zitate klappen mit ">" und nicht mit "<". HR, Listen und Überschriften funktionieren noch (Anzahl Rauten bestimmen dabei die Ordnung der Überschrift, 1. Ebene geht nicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.