WordPress & Webwork

Divi 3.0: Elegant Themes mit 20% Rabatt

Elegant Themes, Anbieter von Premium-Themes für WordPress mit einer Rabatt-Aktion

Den Anbieter von Premium Themes Elegant Themes gibt es schon seit vielen Jahren und die bieten mittlerweile, wenn ich richtig gezählt habe, 90 Themes an. Die Art oder besser gesagt der Stil von diesen Themes ist nicht jedermanns Sache. Der Vorteil ist für manche auch gleichzeitig der Nachteil: sehr viele Einstellungsmöglichkeiten.

Wer aber so etwas bevorzugt, sollte sich überlegen ob er nicht zuschlagen soll. Wegen der Veröffentlichung von Divi 3.0 gibt es eine zeitlich beschränkte Rabattaktion von 20%. Für den Entwickler-Account – Zugang zu allen Themes, inkl. der kostenpflichtigen Plugins und Photoshop-Dateien der Themes – zahlt man nicht 89 US-Dollar sondern 70 US-Dollar.

Divi 3.0: Inline Responsive Editing

Divi 3.0: Inline und responsives Bearbeiten von Inhalten

Focus bei diesem Divi-Update liegt unter anderem auf dem erweiterten Inline-Editing: Inhalte zu bearbeiten ohne das Backend ansteuern zu müssen. Auch das ist wiederum eine Geschmacksfrage. Wert wird auch auf die responsive Bearbeitung gelegt. Man kann von den diversen Inhalteselementen, je nach Art des aufrufenden Gerätes, die Breite und Höhe anpassen.

Wie lange es diesen Rabatt von 20% geben wird, konnte ich nicht herausfinden.

Hinweis: einige der Links in diesem Artikel sind Partnerlinks. Kaufst du dort etwas ein, dann bekomme ich evtl. eine kleine Provision. Möchtest du das nicht, dann kopiere einfach die Namen der Anbieter und füge die in die Suchmaschine deine Wahl ein.

3 Reaktion(en)

  1. Sebastian

    Ich habe vor kurzem meinen Account von 2009 wieder aktiviert. So komme ich für 20 Dollar im Jahr in den Genuss der Elegant Theme Themes. Auch wenn es dort sehr viele Themes gibt, der Focus liegt dort klar auf Divi und vielleicht noch Extra. Alle andere Themes sind eher altbacken und die Masse ist auch nicht responsive.

    Divi ist schon sehr leistungsstark, aber auch keine eierlegende Wollmichsau. Ich frage mich zum Beispiel, warum man Coden muss, wenn ich kein grafisches Logo möchte. Das neue Divi 3 hat noch ein paar Kinderkrankheiten, aber die Jungs sind dran.

    Nach "dem plötzlichen Tod" von Headway Themes ist Divi für mich neben GeneratePress die 1. Wahl. Man kann recht zügig ansprechende Seiten bauen. Die Otionen und Teile des Interface könnten aber noch benutzerfreundlicher gestaltet werden.

    1. Sebastian

      Ja, auf einmal haben sie "Kreide gefressen". Was da aber so in letzter Zeit ans Licht kam. Immerhin haben Sie HW4 zurück auf Beta gesetzt. Neue Projekte starte ich aber wohl nicht mehr mit HW. Die Griffith' sind für mich nicht mehr verlässlich. Wer weiß, was die in einem Monat reitet. Es wäre schön, wenn HW in seriöseren Händen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *