WordPress & Webwork

Meine Top-10 WordPress-Plugins im September 2016

Meine Top-10 WordPress-Plugins im September 2016.

Wo ich gestern dabei war, die 10 momentan populärsten WordPress-Plugins vorzustellen, wollte ich dazu ergänzend meine Top-10-Liste vorstellen. Auch diese Liste ist natürlich variabel, da ich deutlich mehr Plugins nutze und auch gut finde, aber auf Grund aktueller Anforderungen immer immer andere Erweiterungen in den Fokus rücken:

1. AddQuicktag

Mit dieser Erweiterung kann man sowohl den Text- als auch den visuellen Editor von WordPress um zusätzliche Quicktags bzw. Buttons erweitern.

2. Antispam Bee

Antispam Bee habe ich neulich erst beschrieben. Sehr nützliches WordPress-Plugin um den Spam in Schach zu halten und dabei entspricht es den deutschen bzw. EU-Datenschutzbestimmungen.

Antispam Bee in WordPress richtig konfigurieren

3. Better Search Replace Pro

Das Better Search Replace Pro ist ein sehr empfehlenswertes Plugin wenn es darum geht, dass man komfortabel aus dem WordPress-Backend heraus in der Datenbank Textabschnitte sucht und ersetzt. Im folgenden Artikel habe ich an Hand eines praktischen Beispiels – Umzug der Website von http auf https – auch die Funktionalität des Plugins erklärt.

WordPress: Suche und Ersetzen starten

4. Google XML Sitemaps

Bei der Erzeugung von XML-Sitemaps für die Suchmaschinen setze ich nach wie vor auf Google XML Sitemaps. Das Plugin unterstützt neben Google auch Bing und kann zusätzlich auch eine HTML-Sitemap erstellen.

5. Hyper Cache

Hyper Cache ist nach wie vor mein Favorit bei den WordPress-Plugins, wenn es darum geht die Frontend-Performance zu optimieren: schlank, einfach einzurichten und effizient.

6. Jetpack

Jetpack für WordPress nutze ich in diversen Projekten von mir. Je nach Bedarf werden neben dem Webstats-Modul – welches sich für eine schnelle Übersicht sehr gut eignet – auch weitere aktiviert, wie zum Beispiel die zusätzlichen Widgets oder Shortcodes.

7. Live Comment Preview

Das Live Comment Preview nutze ich seit vielen Jahren. Es erzeugt bei den Kommentatoren eine Echtzeit-Vorschau des eigenen Kommentars. Ich persönlich finde es sehr nützlich.

8. Login LockDown

Wie ich es bereits im Blogartikel vor ein paar Tagen gesagt habe. Dieses oder ein ähnliches Plugin sollte man auf jeden Fall installieren. Es verhindert oder besser gesagt es erschwert Brute-Forece-Angriffe.

9. Shariff Wrapper

Wer die Buttons aus diversen sozialen Netzwerken komfortable und dazu auch noch datenschutzkonform einbinden möchte, der kommt um dieses Plugin nur schwer herum. Im folgenden Artikel habe ich die Einbindung ausführlich erklärt.

10. wpSEO

Das wpSEO ist bei nach wie vor Plugin der Wahl, wenn es darum geht eine WordPress-Installation für die Suchmaschinen zu optimieren. Ich nutze es seit vielen Jahren, es erfüllt seinen Zweck sehr gut und es ist ein Produkt aus Deutschland.

Und was sind deine Top-10-Plugins?

15 Reaktion(en)

  1. Ramona

    Die meisten hier gelisteten nutze ich ebenfalls oder welche mit ähnlichen Funktionen. Dazu Crop Thumbnals, Optimus und Cookie Law Info, obwohl noch keiner wirklich sagen kann, ob wir letzteres brauchen. Manche Sachen schreibe ich besser in die functions.php, wenn Plugins zu "mächtig" daherkommen. Bei einem Theme-Wechsel habe ich dann natürlich eine gewisse Mehrarbeit …

    1. Vladimir

      Das weiß ich, aber die Infos seitens Automattic zu der Funktionsweise des Plugins* sind spärlich und ich sehe im Gegensatz zu Login LockDown und Limit Login Attempts nicht die geblockten IPs.

      * werden die IPs in kompletter Länge an die Server von Automattic übertragen? Falls ja, dann ist das gegen die EU-Bestimmungen.

  2. Chris

    Ich nutze das vielerlei verschmähte Jetpack auch überall, aber nicht viele Module davon – bestenfalls 4 oder 5. Alternativen habe ich dazu keine gefunden, denn sie funktionieren nicht mit der Effizienz, die die Jetpackmodule besitzen. Die Statistiken sagen mir genau genug aus – mehr brauch ich nicht.

    Ich benutze noch gern:

    Auto Hide Admin Bar

    Gerade wenn ich viel nachbearbeiten muss, Gold wert. Das zeigt auch im Frontend die Adminleiste nur, wenn man mit der Maus in die Nähe kommt. Entdecke ich später noch einen Fehler, muss ich so also nicht ins Backend, sondern kann den Beitrag einfach von der Seite aus per 1 Klick bearbeiten. Ein weiterer Vorteil: Bei Texten mit Ankern ist sonst bei der Vorschau immer die Stelle verdeckt, wo die Anker sitzen. Das irritiert. Nun nicht mehr.

    Swifty Bar

    Tolle Leiste, die sich unten einklinkt, geschätzte Lesezeit inklusive Fortschritt, ein paar Share-Links, eine Sprungmarke zum Kommentarbereich – lauter gutes Zeugs.

    Civil Footnotes

    Hier kann man Fußnoten in Texte einfügen, die dann durch Sprungmarken ganz easy angesteuert werden können. Das Setzen der sich automatisch nummerierenden Fußnoten ist wunderbar einfach, denn man muss den Text einfach nur in ((Doppelklammern)) setzen.

    Cookie Law Info

    Das meiner Meinung nach beste Cookie-Benachrichtigungs-Tool, das es gibt – wunderbar konfigurierbar.

    Quick Drafts Access

    Erweitert das "Beiträge"-Menü auf der linken Seite um zwei Einträge, nämlich "Alle Entwürfe" und "Meine Entwürfe". Ist Gold wert bei Multi-Autoren-Blogs.

    Send email notification to author when post is published

    Macht genau das. Mit anpassbarem Text. So muss ich meinen 27 Redakteuren nicht sagen: Hey, Dein Artikel ist korrigiert und online! 🙂

    wpDiscuz – supercharged native comments

    Macht die Kommentarsection einfach…. BESSER! Gut anpassbar und deutlich intuitiver. Funktioniert auch mit dem…

    Social Login

    …mit dem man unkompliziert auch via unzähligen anderen Netzwerken kommentieren kann. Und sich auch damit registrieren kann.

    TablePress

    Bestes Tabellenplugin. Weil es einfach so ist.

    WP Better Emails

    Hier kann man die Systemmails optisch etwas auffrischen, "Briefkopf" mit Logo, schickes Layout usw…

    Shortcodes Ultimate

    Eine kleine Zauberbox mit lauter hilfreichen Kleinigkeiten.

  3. minsky

    Fürs Caching gibt es nur noch ein Plugin, das für mich in Frage kommt: WP Rocket. Ich habe noch niemals und mit keinem anderen Tool, so einen Performance-Schub wie mit diesem Plugin erlebt. WP Rocket kostet was und ist es auch wert. Nach dem Einsatz und dem Testen bei https://gtmetrix.com/, bei jeder Installation mindestens 100% mehr Speed.

    1. Vladimir

      Hallo Minsky,

      bei jeder Installation mindestens 100% mehr Speed

      das wäre aber sehr schlecht, dass würde bedeuten, dass einen Website, die vorher 2 Sekunden zum Laden braucht, jetzt 4 Sekunden braucht. 🤓 Du meinst, die Ladezeiten haben sich halbiert?

  4. Pierre

    Antispam Bee, Add Qicktag und Login LockDown (bzw. zwischenzeitlich Limit Login Attempts) sind bei mir jedesmal dabei, zusätzlich noch

    Yoast SEO
    Ich denke, im SEO-Bereich kommt man kaum noch an diesem Plugin vorbei. Ich halte ihm schon seit sehr langer Zeit die Treue und wurde bisher nicht enttäuscht.

    WordPress phpinfo()
    So was ist eigentlich eine Core-Funktionalität…

    Optimize Database After Deleting Revisions
    Datenbankbereinigung, gearde vor Sicherungen kann man da eine ganze Menge rausholen

    CodeMirror for CodeEditor
    Sytax-Highlighting für den Code-Editor (ist auch eine fehlende Core-Funtionalität)

    Diese Plugins werden bei Bedarf installiert:

    WP Maintenance Mode
    Plugin für Wartungsmodus (so was könnte auch im Core enthalten sein)

    TablePress
    Ein super Tabellenplugin!

    Post Expirator
    Ablaufdatum für Blogeinträge festlegen (sowas gehört auch in Core). Kommt häufig zum Einsatz.

    Easy Fancybox
    (gehört auch in Core)

    Contact Form 7
    Mochte ich anfangs nicht so, hab mich aber damit abgefunden.

    Awesome Weather Widget
    Witziges Wetter-Plugin mit vergleichsweise guten Anpassungsmöglichkeiten

    Und last but not least:

    Advanced Custom Fields
    Ist natürlich ein fetter Klopper, aber ich benutz das mittlerweile auch für Kleinigkeiten. Die Performance ist gut und heutzutage mit PHP7 und Datenbanken auf SSDs reicht das auch für sehr gute Werte bei Gopogle PageSpeed Insights

    Ein Caching-Plugin benutze ich schon länger nicht mehr. Die Probleme, die man sioch damit einhandelt, sind oft größer als wenn man versucht, die Seite anderweitig performanter zu machen.

    Und von so Sachen wie WooCommerce muss man in der Aufstellung ja nicht anfangen, klar. 🙂

  5. Christoph

    Am häufigsten bei mir im Einsatz:

    – Antispam Bee

    – Broken Link Checker

    – Contact Form 7

    – Duplicate Post

    – Force Regenerate Thumbnails

    – Limit Login Attempts

    – Redirection

    – Reveal IDs (Zeigt in Artikel/Seiten-Übersichten die jeweilige ID an.)

    – Simple Image Sizes

    – Easy Updates Manager

    – T5 Unabridged Permalink Slug (Verhindert das nicht komplette Anzeigen des Permalinks beim Editieren von Artikeln/Seiten. Zu finden bei GitHub.)

    – MailPoet Newsletters

  6. Pingback: Sonnenuntergänge September - Habutschu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.