WordPress & Webwork

Unser WordPress-Newsletter: ein kleiner Rückblick

Ein kleiner Rückblick auf die 5 Jahre und 7 Monate des ersten deutschsprachigen Newsletters zum Thema WordPress.

Am 15. April 2011 kam die Ankündigung und am 18. April 2011 habe ich dann auch die erste Ausgabe von unserem WordPress-Newsletter an die Abonnenten verschickt, also vor mehr als 5 Jahren und 7 Monaten. Damit handelt es sich um den ältesten WordPress-Newsletter im deutschsprachigen Raum.

Den kostenlosen WordPress-Newsletter abonnieren

Seit dem habe ich 215 Ausgaben an die Leser verschickt. Und trotz der Skepsis einiger "wer liest heute noch E-Mails?" hat sich der Newsletter sehr gut entwickelt und verfügt über mehrere Tausend Abonnenten.

Was sind die Theme im Newsletter? Im Newsletter wird über alles berichtet, was mit WordPress zu tun hat. Daher kommen manchmal auch Themen vor, die auf den ersten Blick nur mit SEO oder CSS zu tun haben, aber auf den zweiten Blick erkennt man, dass davon auch WordPress betroffen ist.

Die Themen

Vielfach schreibe ich im Newsletter über aktuelle Sicherheitsmeldungen WP betreffend, so das Leser des Newsletters zu diesem Thema recht gut informiert sind. Auch Meldungen, die mir wichtig erscheinen, aber zu kurz für einen Blogartikel sind, werden im Newsletter erwähnt. Aber auch manche Themen, die im Blog abgehandelt werden, sind vorher in Kurzform im Newsletter zu lesen. Klar, ich verweise im Newsletter auch auf Artikel hier im Weblog, da nicht jeder RSS-Feeds liest oder nur eine begrenzte Anzahl solcher auch abonniert.

Manchmal gibt es im Newsletter auch kleine Gewinnspiele und Rabattaktionen, wie neulich die Verlosung meines aktuellen WordPress-Buchs. Für die die nahe Zukunft, sind weitere solcher Aktionen geplant. Aber das ist lediglich die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Fokus liegt nach wie vor auf Infos, News und Tipps rund um WP.

Die Frequenz und der Anbieter

Der Newsletter wird maximal einmal die Woche an die Leser verschickt. Ich hatte früher geplant in extrem wichtigen Fällen, wie z.B. Sciherheitsmeldungen, auch außer Reihe eine Meldung zu verschicken, aber das ist bis jetzt nicht passiert und wird auch wahrscheinlich in Zukunft nicht eintreten. Es war eher so, dass ich manchmal aus Zeitmangel, die eine oder andere Ausgabe auf die nächste Woche schieben musste.

Der Versand läuft von Anfang an über Mailchimp. Es handelt sich um einen Anbieter, der sich an die Regeln von Safe Harbor, wie an den Regeln des Nachfolgeabkommen EU-US-Datenschutzschild hält.

Also, nicht warten sondern jetzt und gleich den WordPress-Newsletter abonnieren. 🙂 Nach dem Abschicken der E-Mail bekommt man eine Bestätigungsmail. In dieser muss man den Bestätigungslink anklicken bzw. aufrufen und erst dann ist man in der Liste. Jede Ausgabe des Newsletter verfügt darüber hinaus über einen Abmeldebutton. So das einem schnellen und bequemen Abbestellen des Newsletters nichts im Wege steht.

2 Reaktion(en)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.