perun.net – WordPress & Webwork



WordPress & Webwork

Auf perun.net werden seit Januar 2004 Blog-Beiträge zum Thema WordPress und Webwork veröffentlicht. Somit gehört dieses Weblog zu den ältesten und bekanntesten WordPress-Quellen im deutschsprachigen Raum.

Da wir seit Januar 2004 mit WordPress arbeiten, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung mit erfolgreich abgeschlossenen WordPress-Projekten und diversen Publikationen zurück.

Falls Sie auf der Suche nach WordPress-Experten sind, dann finden Sie hier die Beschreibung einiger unserer Leistungen und Referenzen, so wie die Kontaktdaten.

WordPress-Theme: 2010

Von Thordis am 31. 01. 2010 um 12:49

In der aktuellen WordPress 3.0-alpha-Version ist zwar vom neuen Standard-Theme noch nichts zu sehen, aber anschauen kann man sich das 2010 Theme Development schon ;-)

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Ein paar WordPress-Infos im Quickie-Format

Von Vladimir am 28. 01. 2010 um 17:11

Ich habe vor ein paar Monaten beschrieben, wie man mit einem Plugin den Newsfeed aufbohren kann: WordPress-Plugin: mit Better Feed den Newsfeed pimpen. Wer aber sagt "di Plugins di mog i net" kann hier ein paar Code-Zeilen finden, mit denen man den Feed erweitern kann: How to Add Content and Completely Manipulate Your WordPress RSS Feeds.

Auf WordPress-Buch habe ich beschrieben, wie man WordPress installiert und dabei auch direkt absichert.

Auf akademie.de haben wir unsere zwei Anleitungen – Was Sie als "Redakteur" bei WordPress alles tun können: Zugriffsrechte und Funktionen und Was Sie als "Autor" bei WordPress alles tun können… – auf WordPress 2.9.x aktualisiert.

Auf Display sticky post and exclude it from recent posts list in WordPress wird beschrieben wie man den sticky-Artikel aus der Auflistung der aktuellen Artikel ausblendet.

Auf WordPress-Deutschland.org werden fünf Exemplare der 2. Auflage von unserem WordPress: Das Einsteigerseminar * verlost.

* = Amazon-Partnerlink

Mit SMS-Sicherheitsschlüssel PayPal zusätzlich absichern

Von Vladimir am 25. 01. 2010 um 17:49

PayPal ist in Deutschland ein weit verbreitetes Online-Bezahlsystem, welchen viele Webmaster auch dazu verwenden um für Ihre Produkte oder Dienstleistungen eine zusätzliche Bezahlplattform anzubieten, die speziell dann interessant ist, wenn es um Klein- und Kleinstbeiträge geht (Micropayment) geht.

So weit zum Thema PayPal-Grundlagen. Ich selber nutze den Dienst schon seit Jahren, immer wieder zwischendurch. Und erst heute erfahre ich auf Spiegel.de, dass es für PayPal ein zusätzliches Sicherheitssystem gibt: den SMS-Sicherheitsschlüssel.

Man loggt sich ein, gibt unter der URL seine Handy-Nummer ein. Auf die Nummer wird eine SMS mit einem 6-stelligen Code geschickt. Anschließend gibt man den Code auf der Website ein und somit hat man die Handy-Nummer bestätigt. Wenn man sich jetzt auf PayPal einloggen möchte, muss man nicht nur das Passwort sondern auch einen Code eingeben, der dann auf die Handy-Nummer geschickt wird und nur eine Minute lang gültig ist.

Das heißt, auch wenn jemand dein Passwort erraten hat, kommt er nicht weiter. Denn dafür braucht er entweder den SMS-Code oder muss alternativ eine der Sicherheitsfragen beantworten. Ist auf jeden Fall eine zusätzliche Barriere, die der Angreifer überwinden muss.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

WordPress 3.0: mehrere Blogs mit einer Installation betreiben

Von Thordis am 24. 01. 2010 um 14:22 – Aktualisiert am 13. 06. 2010 um 15:01
Multisite-Einstellungen

Multisite-Einstellungen

Seit ein paar Tagen kann man nun auch im Backend von WordPress 3.0-alpha die Veränderungen hinsichtlich der Multisite-Möglichkeit der kommenden WordPress-Version bestaunen.

Mit der neue hinzugekommenen Backendseite Einstellungen / Network können die Einstellungen für das Blog-Netzwerk gemacht werden. So kann man z. B. festlegen, ob die Blogs auf Subdomains oder in Unterverzeichnissen laufen sollen.

Leider hat die Zeit noch nicht ausgereicht, um diese neue Funktionalität zu testen. Aber gleich nach dem ersten Testlauf werde ich erneut ausführlich(er) darüber berichten.

Nachtrag:

Um die Funktion zu aktivieren muss man die wp-config.php um folgenden Code ergänzen:

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

WordPress: Blog-Archiv mit Bordmitteln

Von Vladimir am 22. 01. 2010 um 13:13 – Aktualisiert am 17. 07. 2013 um 13:46

Bevor man sich daran macht Plugins zu installieren und der functions.php eine Kaffekochen-Funktion spendiert, sollte man schauen welche Bordmitteln WordPress anbietet, wenn es darum geht ein Blog-Archiv aufzubauen.

Blog-Archiv

Beispiel eines Blog-Archivs

Da muss man nicht lange suchen, denn für die Archiv-Funktion bietet WordPress den Template-Tag wp_get_archives(); an, welchen man durch Angabe von verschiedenen Paramtern und Werten verfeinern kann. weiterlesen…


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 285 286 287 539 540 »»

Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.