perun.net – WordPress & Webwork



WordPress & Webwork

Auf perun.net werden seit Januar 2004 Blog-Beiträge zum Thema WordPress und Webwork veröffentlicht. Somit gehört dieses Weblog zu den ältesten und bekanntesten WordPress-Quellen im deutschsprachigen Raum.

Da wir seit Januar 2004 mit WordPress arbeiten, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung mit erfolgreich abgeschlossenen WordPress-Projekten und diversen Publikationen zurück.

Falls Sie auf der Suche nach WordPress-Experten sind, dann finden Sie hier die Beschreibung einiger unserer Leistungen und Referenzen, so wie die Kontaktdaten.

WordPress: Bilder-Galerien valide machen

Von Vladimir am 21. 12. 2009 um 02:17

Die Bilder-Galerien von WordPress sind eine sehr nützliche Funktion. Man kann mehrere Bilder innerhalb eines Artikel hochladen und die dann komfortabel einbinden, wie zum Beispiel im vorherigen Artikel. So weit so gut. Aber es gibt da einen Wermutstropfen. WordPress patzt hier und produziert unsauberes (X)HTML:

Galerie-Funktion verursacht unsauberes (X)HTML

Galerie-Funktion verursacht unsauberes (X)HTML

WordPress stylt die Galerie-Bilder mit CSS, was an sich richtig ist. Nur ist es leider nicht erlaubt das style-Element im body-Bereich des Dokumentes zu verwenden. Das darf man nur im Kopfbereich (<head>). Wenn es jemanden stört, der muss nicht auf die Galerie-Funktion verzichten. Abhilfe schafft das Plugin Cleaner Gallery.

Falls jemand Alternativen kennt, dann würde ich mich über Kommentare freuen.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Neu in WordPress 2.9: Bilder aus der Mediathek in einen Artikel einfügen

Von Thordis am 19. 12. 2009 um 23:24

Etwas untergegangen ist wahrscheinlich die folgende Neuerung in WordPress 2.9, über die ich ehrlich gesagt auch gerade durch Zufall gestolpert bin. Sie ermöglicht einem das Einfügen von Bildern aus der Mediathek heraus in Artikel oder Seiten. Und zwar das Einfügen von Bildern, die bisher noch in keinem Artikel oder auf keiner Seite eingefügt wurden. Also, der Reihe nach:

Wenn man eine Datei hochgeladen hat, diese aber in keinem Artikel (oder Seite) verwendet, wird in der Mediathek der Link Verwenden angezeigt. Klickt man auf diesen, kann man nach einem Artikel (oder Seite) suchen lassen, dem man dieses Bild hinzufügen möchte. Die Eingabe eines Schlagwortes reicht und man bekommt eine Übersicht aller gefundenen Artikel (oder Seiten). Dann einfach den gewünschten Artikel (oder Seite) auswählen und auf den Button – Wähle – klicken.

Das nachträgliche Anhängen von Bildern, bietet sich insbesondere bei Galerien an.

formspring.me: so einfach kann Fragen sein

Von Vladimir am 19. 12. 2009 um 22:54 – Aktualisiert am 01. 08. 2013 um 03:51

Ich gebe es zu, ich war am Anfang doch etwas skeptisch gegenüber dem neuen Dienst formspring.me: man registriert sich dort und die Besucher können dort einem Fragen stellen. Aber eben die Einfachheit des Konzeptes und die Fokussierung auf das eine machen den Dienst doch irgendwie sympathisch. Daher habe ich mich dort registriert (www.formspring.me/perun) und mal schauen was da so alles an Fragen reinkommt.

Nachtrag: kaum habe ich mich registriert, schon habe ich zwei Fragen beantworten dürfen. :-)

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

WordPress 2.9, Plugins und Simple Tags

Von Vladimir am 19. 12. 2009 um 22:05

Ich habe heute einige Plugins unter WordPress 2.9 getestet und folgende Erweiterungen funktionieren auf jeden Fall:

Das Plugin Simple Tags wollte zuerst nicht funktionieren, aber es gibt eine Lösung für dieses Problem. Der Autor hat leider in der Zeile 35 von simple-tags.php die Versionsabfrage hardgecoded:

if ( strpos($wp_version, '2.7') !== false || strpos($wp_version, '2.8') !== false  ) {

Wenn man den oberen Code-Abschnitt mit folgendem ersetzt:

if ( strpos($wp_version, '2.7') !== false || strpos($wp_version, '2.8') !== false || strpos($wp_version, '2.9') !== false ) {

dann funktioniert das WordPress-Plugin einwandfrei. Ach ja, falls ihr auch Plugins testet oder getestet habt, vergisst nicht im Plugin-Verzeichnis auf den entsprechenden Button (Work oder Broken) zu klicken.

WordPress 2.9 ist da

Von Vladimir am 19. 12. 2009 um 03:10

Ich hätte vermutet, dass es noch einen weiteren Release Candidate gibt bevor die endgültige Fassung von WordPress 2.9 veröffentlicht wird. Ich hoffe das dies ein gutes Zeichen ist. Schauen wir mal. Wer wissen möchte was in 2.9 neu ist, der kann sich entweder hier im Weblog umschauen, bei WordPress-Deutschland oder im Blog-Artikel der offiziellen Website durchlesen.

Wer keinen automatischen Update durchführen kann (mittlerweile gehöre ich auch dazu) oder dem nicht über den Weg traut, der kann sich an meine Anleitung zum manuellen Update halten. Die ist nach wie vor gültig.


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 290 291 292 539 540 »»

Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.