perun.net – WordPress & Webwork



WordPress & Webwork

Auf perun.net werden seit Januar 2004 Blog-Beiträge zum Thema WordPress und Webwork veröffentlicht. Somit gehört dieses Weblog zu den ältesten und bekanntesten WordPress-Quellen im deutschsprachigen Raum.

Da wir seit Januar 2004 mit WordPress arbeiten, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung mit erfolgreich abgeschlossenen WordPress-Projekten und diversen Publikationen zurück.

Falls Sie auf der Suche nach WordPress-Experten sind, dann finden Sie hier die Beschreibung einiger unserer Leistungen und Referenzen, so wie die Kontaktdaten.

Spam-Aufkommen auf perun.net

Von Vladimir am 17. 08. 2009 um 19:45 – Aktualisiert am 18. 08. 2009 um 12:32

Ich wurde neulich gefragt, wie in diesem Weblog das Spam-Aufkommen ausschaut. Wie viele Kommentare werden überhaupt abgegeben, wie viele davon sind Spam (unerwünschte Kommentare), wie viele davon sind Ham (erwünschte bzw. "normale" Kommentare) und ob ich noch manuell nachhelfen muss? weiterlesen…

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Workshop: WordPress als "klassisches" CMS

Von Vladimir am 12. 08. 2009 um 22:28 – Aktualisiert am 01. 08. 2013 um 03:49

Am 03. September startet zum dritten Mal der Workshop "WordPress als 'klassisches' CMS" welches wir bei akademie.de leiten. Das Seminar richt sich eher an Anfänger und im Laufe der vier Wochen lernen die Nutzer wie man WordPress installiert, konfiguriert, an eigene Bedürfnisse anpasst und vor allem wie man es auf Websites ohne Blog-Charakter einsetzt.

Bis einschl. morgen dem 13. August, gibt es einen 10%igen Rabatt für Frühbucher.

Eigene WordPress-Themes entwickeln

Am 13. Oktober startet zum zweiten Mal der Workshop "Eigene WordPress-Themes entwickeln". Hierbei richtet sich das Seminar an fortgeschrittenes Publikum und die Teilnehmer lernen wie man aus einer grafischen Vorlage ein HTML-Template erstellt, wie man daraus ein WordPress-Theme macht und wie man das ganze dann optimiert (SEO) und verfeinert.

WordPress-Workshop-Paket

Wer beide Seminare buchen möchte, kann noch einmal einen Rabatt einheimsen, indem er das WordPress-Workshop-Paket bucht.

Rechtlicher Hinweis

Den Lesern dieses Artikels ist es ausdrücklich erlaubt, Werbung für diese beiden Workshops zu machen. ;-)

Papierkorb für WordPress 2.9 wird ausgebaut

Von Thordis am 12. 08. 2009 um 21:56

Die Funktion des Papierkorbs, der in der kommenden WordPress-Version 2.9, für Kommentare vorgesehen ist (hier beschrieben), wurde weiter ausgebaut. Er ist jetzt auch für Artikel, Seiten und Dateien in der Mediathek implementiert.

Laut Frank Bültge werden die die gelöschten Artikel, Seiten, Dateien oder Kommentare nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Dies kann man durch einen Eintrag in der wp-config.php allerdings auch ändern. Ich bin zudem sehr zuversichtlich, dass ein entsprechendes Plugin (für Leute, die sich nicht in die wp-config.php trauen) schon bald zu haben sein wird.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

WordPress 2.8.4 ist da

Von Vladimir am 12. 08. 2009 um 13:27

Das ging ja schnell. Kaum wurde die Schwachstelle bekannt, gibt es schon heute ein Update. Somit handelt es sich bei WordPress 2.8.4 um einen reinen Sicherheitsupdate. Man kann sich das Paket wie gehabt auf mehreren Wegen besorgen. Entweder direkt auf WordPress.org oder auf WordPress-Deutschland.org. Die bieten dort auch ein Paket an welches lediglich die Änderungen von 2.8.3 auf 2.8.4 beinhaltet.

Schwachstelle in WordPress: Reset des Admin-Passworts

Von Vladimir am 11. 08. 2009 um 13:25

Es gibt leider eine neue Schwachstelle in WordPress 2.8.x. So ist es möglich das Passwort des Admins zurückzusetzen. Man kann zwar die Lücke nur ausnutzen, wenn man auch den Zugriff auf das jeweilige E-Mail-Konto hat, aber das Passwort ist leider zurückgesetzt und der Admin erstmal ausgesperrt.

Bis es eine neue Version von WordPress gibt, soll angeblich folgende Änderung in der wp-login.php helfen. Gehe zu Zeile 190:

if ( empty( $key ) )

und ersetze den oberen durch folgenden Code:

if ( empty( $key ) || !is_string( $key ) )

Hier sollte man die Änderungem im Trac im Auge behalten, weil der erste Änderungsvorschlag der wp-login.php schon nicht mehr aktuell ist. Daher könnte es gut sein, dass auch die Änderung die ich oben vorgestellt habe bald überholt ist.

Weitere Infos bei Caschy und vor allem in den Kommentaren.


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 297 298 299 539 540 »»

Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.