perun.net – WordPress & Webwork



WordPress & Webwork

Auf perun.net werden seit Januar 2004 Blog-Beiträge zum Thema WordPress und Webwork veröffentlicht. Somit gehört dieses Weblog zu den ältesten und bekanntesten WordPress-Quellen im deutschsprachigen Raum.

Da wir seit Januar 2004 mit WordPress arbeiten, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung mit erfolgreich abgeschlossenen WordPress-Projekten und diversen Publikationen zurück.

Falls Sie auf der Suche nach WordPress-Experten sind, dann finden Sie hier die Beschreibung einiger unserer Leistungen und Referenzen, so wie die Kontaktdaten.

Schwachstelle in WordPress: Reset des Admin-Passworts

Von Vladimir am 11. 08. 2009 um 13:25

Es gibt leider eine neue Schwachstelle in WordPress 2.8.x. So ist es möglich das Passwort des Admins zurückzusetzen. Man kann zwar die Lücke nur ausnutzen, wenn man auch den Zugriff auf das jeweilige E-Mail-Konto hat, aber das Passwort ist leider zurückgesetzt und der Admin erstmal ausgesperrt.

Bis es eine neue Version von WordPress gibt, soll angeblich folgende Änderung in der wp-login.php helfen. Gehe zu Zeile 190:

if ( empty( $key ) )

und ersetze den oberen durch folgenden Code:

if ( empty( $key ) || !is_string( $key ) )

Hier sollte man die Änderungem im Trac im Auge behalten, weil der erste Änderungsvorschlag der wp-login.php schon nicht mehr aktuell ist. Daher könnte es gut sein, dass auch die Änderung die ich oben vorgestellt habe bald überholt ist.

Weitere Infos bei Caschy und vor allem in den Kommentaren.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

WordPress-Plugins welche ich einsetze

Von Vladimir am 11. 08. 2009 um 12:47 – Aktualisiert am 09. 07. 2014 um 02:24

Ich wurde schon mehrmals in den letzten Wochen gefragt welche WordPress-Plugins ich so im Einsatz habe. Hier eine alphabetische Auflistung von Erweiterungen, die ich in meinen Projekten einsetze. In Fällen wo es keine eigene Plugin-Website gibt oder die Infos auf der originalen Website nur sehr spärlich vorhanden sind, habe ich auf die jeweilige Unterseite im offiziellen Plugin-Verzeichnis verwiesen. weiterlesen…

Geld verdienen mit WordPress

Von Vladimir am 10. 08. 2009 um 16:29

Ich habe am 18. Juni auf der Affiliate Tactixx den Vortrag "Geld verdienen mit WordPress" gehalten. Konkret ging es darum aufzuzeigen worauf man achten soll wenn man vor hat eine WordPress-Website zu monetarisieren: welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es, welche Plugins und Dienste stehen mir zur Verfügung etc.

Nun habe ich diesen Vortrag in einer längeren Artikel-Form verfasst und auf akademie.de veröffentlicht:

Geld verdienen mit WordPress: Plugins, Dienste für SEO und Werbung mit WordPress

Der Artikel ist momentan auch für nicht registrierte Mitglieder komplett verfügbar, aber in etwa 2-3 Wochen wird er lediglich für die akademie.de-Mitglieder in voller Länge zu lesen sein. Viel Spaß beim Lesen.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Mehrere Galerien in einem Artikel – endlich möglich in WordPress 2.9

Von Thordis am 05. 08. 2009 um 14:49 – Aktualisiert am 04. 11. 2009 um 18:38

Mit der kommenden Version von WordPress wird es wohl endlich möglich sein mehrere Galerien in einem Artikel unterzubringen und zwar mit dem folgenden Code: [gallery include="194, 193"] oder [gallery exclude="194, 193"]

Die Zahlen stehen dabei für die ID des jeweiligen Bildes. Diese erscheint in der Statusleiste des Browsers, wenn man in der Medienübersicht mit der Maus über das entsprechende Bild fährt. Man lädt also, wie gehabt alle Bilder hoch und ergänzt dann den Code [gallery] mit den entsprechenden IDs der gewünschten oder nicht gewünschten Bilder.

Man muss die Bilder verschiedener Galerien also nicht mehr auf unterschiedliche Artikel verteilen, wie noch in dem Artikel Eine WordPress-Galerie anpassen beschrieben.

Mit der Methode include, kann man dennoch wie gehabt auch Bilder aus anderen Artikeln einbinden oder sogar Bilder, die man lediglich in der Mediathek hochgeladen hat.

Wenn die Entwickler jetzt noch eine bequemere Möglichkeit bereitstellen, die ID eines Bildes herauszufinden, würde ich sagen, dass dies eine wirklich gelungene Neuerung im Umgang mit Medien ist. Oder übersehe ich eine Möglichkeit die ID eines Bildes herauszufinden?

WordPress 2.8.3 und Schluckauf beim Update

Von Vladimir am 05. 08. 2009 um 13:13

Das die Version 2.8.3 von WordPress veröffentlicht wurde, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Ich hoffe, ihr habt alle fleißig aktualisiert, weil die Version eine Sicherheitslücke schließt. So weit so gut.

Ich habe auch in der vorletzten Nacht unsere Projekte manuell upgedatet und bei einem Projekt ist mir was komisches passiert. Nach dem ich das Paket hochgeladen habe, brachte mich der Aufruf der Seite zum ersten Installationschritt … so als ob dort keinen WordPress-Installation wäre. Ich checkte die Datenbank: soweit alles in Ordnung. Ich lud noch einmal das Paket hoch und es änderte sich nichts … es hätte ja sein können, dass bei der Übertragung vi FTP etwas schiefgegangen sei. Das hochladen wiederholte ich noch einmal … ohne Ergebnis.

PHPMyAdmin: Tabellen reparieren

PHPMyAdmin: Tabellen reparieren

Erst als ich in PHPMyAdmin die Funktion "Repariere Tabelle" auf die Datenbank-Tabellen von WordPress angewendet habe, war alles wieder in Ordnung. Da ich kein Datenbank-Spezi bin, kann ich nur vermuten was da abgelaufen ist. Na ja, die Hauptsache ist, dass es mir geholfen hat und vielleicht hilft es einem oder anderem da draußen.


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 300 301 302 542 543 »»

Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.