perun.net – WordPress & Webwork



WordPress & Webwork

Auf perun.net werden seit Januar 2004 Blog-Beiträge zum Thema WordPress und Webwork veröffentlicht. Somit gehört dieses Weblog zu den ältesten und bekanntesten WordPress-Quellen im deutschsprachigen Raum.

Da wir seit Januar 2004 mit WordPress arbeiten, blicken wir auf eine langjährige Erfahrung mit erfolgreich abgeschlossenen WordPress-Projekten und diversen Publikationen zurück.

Falls Sie auf der Suche nach WordPress-Experten sind, dann finden Sie hier die Beschreibung einiger unserer Leistungen und Referenzen, so wie die Kontaktdaten.

Das offizielle Serendipity-Handbuch

Von Vladimir am 04. 06. 2008 um 14:57 – Aktualisiert am 15. 06. 2008 um 03:14

Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis Garvin Hicking – geschätzter Kollege und guter Bekannter von mir – ist unter die Buch-Autoren gegangen und hat das "Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis" fertig geschrieben.

Interessant dürfte für den geneigten Käufer die Tatsache sein, dass Garvin der Hauptentwickler von Serendipity (ein sehr gutes Weblog-System) ist. Also liefert das Buch Infos aus der ersten Hand. :-)

Im Weblog des Projektes gibt es ein Gewinnspiel und für die Gewinner gibt es 5x das Buch zu gewinnen.

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Bilder nummerieren und gut benennen

Von Vladimir am 03. 06. 2008 um 16:43 – Aktualisiert am 10. 06. 2008 um 01:45

Da ich mittlerweile vier Bücher geschrieben habe und auch an einem längeren Workshop-Text arbeite, habe ich so einiges an Erfahrungen gesammelt in dem Umgang mit vielen Bildern in längeren Texten. weiterlesen…

Selbständige, Angestellte und der Stundensatz

Von Vladimir am 23. 05. 2008 um 02:09 – Aktualisiert am 31. 05. 2012 um 18:34

Viele Selbständige kennen es. Man unterhält sich mit Freunden und Bekannten und irgendwann fällt das Thema auf den Verdienst. Wenn man dann als Selbständiger erzählt was man als Stundensatz berechnet, dann fällt manchen Leuten, die als "klassischer" Angestellter arbeiten, die Kinnlade runter und dann hört man schon häufiger "Boah, dass ist aber viel! Warum so viel?" etc.

Dabei wird einiges missverstanden, aber wenn man keine Selbständige in der Familie oder Bekanntenkreis hat, dann kann man es nicht wissen. Leider wird man in der Schule auf solche essentielle Sachen nicht vorbereitet. weiterlesen…

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

TortoiseSVN: Subversion in Windows

Von Vladimir am 22. 05. 2008 um 22:17 – Aktualisiert am 01. 08. 2013 um 03:48

Da langsam aber sicher die Arbeit an der zweiten Auflage anfängt, brauche ich zunehmend die Testversionen von WordPress. Früher habe ich dafür immer das Archiv mit den Testversionen angesteuert, allerdings scheint sich dort seit dem 03. Mai nichts mehr getan zu haben und früher hat man dort jeden Tag die neue Testversion online gestellt.

Daher blieb lediglich Subversion (svn) um an die aktuellen Testversionen ranzukommen. Da ich mich mit svn nicht wirklich auskenne, habe ich eine Klicki-Bunti-Software für Windows gebraucht und sehr schnell TortoiseSVN gefunden: heruntergeladen, installiert, Neustart, deutsche Sprachdatei, fertig. Ab jetzt sind der Windows Explorer und das Kontextmenü mit TortoiseSVN verheiratet.

Anschließend muss man einen leeren Ordner erstellen in welchen dann die aktuellen WordPress-Dateien landen sollen. Eine Anleitung erübrigt sich, weil es auf dieser Website bereits eine gibt. Für die Zugangs-URL einfach die Subversion-Seite von WordPress.org ansteuern.

Videos beim abspielen zu dunkel

Von Vladimir am 22. 05. 2008 um 02:35

Ich hatte seit einigen Tagen das Problem dass abgespielte Videos (wmv, mpeg) zu dunkel waren, obwohl mein Monitor ordentlich eingestellt war und ich bei anderen Anwendungen keine Probleme habe. Ich hatte zuerst irgendeinen Codec-Fehler oder ähnliches vermutet. Aber die Lösung des Problems war viel trivialer: die Video-Farbeinstellungen von dem nvidia-Grafiktreiber. Ich kann mich nicht erinnern, dort jemals irgendetwas verstellt zu haben, aber der Klick auf die Standardeinstellungen brachte die Erlösung.


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 345 346 347 540 541 »»

Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.