Man sollte sich vor dem Start des Projektes ausreichend Gedanken um das richtige Webhosting machen, da ein Umzug von einem Hoster zum anderen, vor allem bei etwas größeren Websites, eine recht anspruchsvolle und auch zeitintensive Aktion sein kann.

Man muss nicht nur seine WordPress-Installation, sondern auch alle dort abgelegte Dateien, eingerichtete Datenbanken und auch alle E-Mails übertragen.

Symbolbild: WordPress-Hosting

Daher sollte man sich bei der Suche nach dem passenden Webhoster etwas Zeit lassen und bei der Entscheidung nicht nur auf den Preis achten. Ein vermeintlich günstigeres Angebot, kann sich mit der Zeit als das teurere erweisen: zum Beispiel wenn man vermeintliche Extras dazukaufen muss, die im Konkurrenzangebot inklusive sind.

Wir selber hosten unsere Projekte seit mehr als 16 Jahren bei dem bekannten Webhoster all-inkl.com. Wir sind mit diesem Anbieter sehr zufrieden und können ihn uneingeschränkt weiter empfehlen. Fairerweise muss man sagen, dass all-inkl.com nicht der einzige gute Webhoster für WordPress-Projekte ist. Durch die Arbeit an den diversen Kundenprojekten habe ich die Erfahrung gemacht das sowohl HostEurope als auch domainfactory eine gute Figur machen.

Mittlerweile gibt es auch Webhoster, die sich auf WordPress spezialisiert haben. Einer dieser Anbieter, welchen ich testen durfte ist Raidboxes aus Deutschland.

Worauf sollte man beim Webhosting von WordPress achten?

Als Erstes sollte man darauf achten, dass der Webhoster die offiziellen Empfehlungen von den WordPress-Entwicklern erfüllen. Zum jetzigen Zeitpunkt (WordPress 5.3) sollte der Server folgendes mitbringen:

  • PHP ab der Version 7.3
  • MySQL ab der Version 5.6 oder MariaDB ab der Version 10.1
  • HTTPS-Unterstützung
  • Aktiviertes mod_rewrite auf dem Webserver

Sollte der Webhoster diese Voraussetzungen nicht erfüllen können, dann würde ich dir empfehlen dir einen anderen Anbieter zu suchen. Des Weiteren wäre es wichtig, dass die Speicherbegrenzung für PHP-Anwendungen bei mind. 96 oder noch besser bei 128 MB liegt. Damit wird gewährleistet, dass auch umfangreiche WordPress-Installationen mit vielen Plugins problemlos laufen.

Wir helfen dir bei der Suche nach dem richtigen Anbieter

Wenn du der Meinung sein solltest, dass dich das ganze Thema überfordert oder du einfach keine Lust oder Zeit hast dich damit auseinander zu setzen, dann kannst du uns gerne beauftragen, den richtigen Anbieter für dich auszusuchen.

Die Suche nach dem richtigen Webhoster kannst du bei uns entweder als eine selbständige Leistung oder als Teil eines anderen WordPress-Dienstes, den du bei uns beauftragt hast, in Auftrag geben.

Einfach eine E-Mail an uns schreiben und nach den Konditionen fragen. Wir freuen uns auf deine Anfrage.

Hinweis: einige der Links in diesem Artikel sind Partnerlinks. Kaufst du dort etwas ein, dann bekomme ich evtl. eine kleine Provision. Möchtest du das nicht, dann kopiere einfach die Namen der Anbieter und füge sie in die Suchmaschine deiner Wahl ein.