Nachdem mit dem letzten WordPress-Update der Widget-Screen auf die Blöcke umgestellt wurde, laufen die Arbeiten für die Umstellung des Menü-Screens auf Hochtouren. Auch dieser Bereich des WordPress-Backends soll auf Blöcke umgestellt werden, allerdings frühestens mit der WordPress-Version 5.9.

Schon jetzt kann man sich diesen Bereich anschauen, wenn man das Gutenberg-Plugin installiert hat und dort das Experiment “Navigation” aktiviert.

Bald werden in WordPress auch die Navigationsmenüs mit Blöcken gestaltet (noch experimentell).

Die einzelnen Menüpunkte werden dann über Blöcke eingefügt. Derzeit stehen die folgenden Blöcke zur Verfügung:

  • Custom Link (entspricht den individuellen Links, die man schon jetzt in Menüs einfügen kann)
  • Beitragslink
  • Schlagwort-Link
  • Seitenlink
  • Post Format Link (falls vorhanden)
  • Kategorie-Link

Im rechten Bereich werden die Menüeinstellungen angezeigt, die sonst immer unterhalb des Menüs platziert sind.

Da der Bereich sich noch im experimentellen Stadium befindet, wird es hier sicherlich noch Erweiterungen und Verbesserungen geben, einen Eindruck kann man sich aber schon einmal verschaffen.

Im Hinterkopf behalten sollte man allerdings, dass sowohl der Widget- wie auch der Menü-Bereich für Themes, die Full Site Editing ermöglichen nicht mehr vorhanden sein werden, da diese Bereiche dann in Template-Teilen angelegt und gestaltet werden.

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Dipl.-Geogr. Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.