WordPress & Webwork

Campfire – ein eigener Chatraum

Die Leuts von 37Signals überraschen mich immer wieder – bis jetzt jedes Mal angenehm. Von den interessanten Webtools dieser Firma, habe ich bereits berichtet. Diese Firma ist u.a. für Basecamp, Backpack und Writeboard zuständig.

Nun haben die ihre Produktepalette um einen webbasierten Chatdienst erweitert: Campfire und wie üblich in eine kostenlose und mehrere kostenpflichtige Varianten aufgeteilt.

Natürlich ist an der Idee eines webbasierten Chatraumes nix neues. Aber Campfire hat eine relativ einpregsame URL, z.B. http://name.campfirenow.com, durch den Einsatz von AJAX gleitet die Anwendung durch meinen Browser (SeaMonkey 1.0) wie ein heisser Messer durch die Butter … kein Vergleich zu den früheren Chat-Anwendungen, die auf Java basierten … mannomann waren die lahm. Und es wirrd wahrscheinlich nicht lange dauern bis man die Chat-Anwendung in die anderen Module von 37Signals integrieren kann.

Und wer braucht sowas? Ich denke, dass dies vor allem für kleinere Firmen und Vereine interesant sein könnte um schnellen Support und Beratung anzubieten. Da die Preise moderat sind und die Technik und alles rumdrum von 37Signals betreut wird. Einen Browser haben viel mehr Leute zu Hand als einen IM-Clienten. Mal davon abgesehen, dass die versch. IM-Plattformen selten untereinander kompatibel sind.

Falls es jemanden interessiert, meine Chat-URL ist perun.campfirenow.com.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!