Deutschsprachige Pingdienste

Ich vermute schon seit Ewigkeiten, dass das Spamaufkomen hier auch etwas damit zu tun hat, dass ich im WordPress die Standardeinstellung in Bezug auf die sog. Pingdienste beibehalten habe. Diese Vermutung ist schon recht betagt und ich bin nicht der einzige der so denkt.

Standardmäßig ist in WordPress (“Optionen” » “Schreiben” » “Update Services”) der Eintrag-Dienst Pingomatic mit der Adresse http://rpc.pingomatic.com/ eingetragen. Dieser Dienst nimmt, wenn man ein Beitrag verfasst und absendet, den Ping entgegen und schickt ihn an 17 Dienste weiter. Mal vom Spam abgesehen, macht es auch sonst wenig Sinn diese ganzen Dienste anzupingen wenn man keinen englischsprachigen Weblog betreibt. Daher ist mir die Idee gekommen nur Stellen anzupingen, die für einen deutschsprachigen Blogger und Leser relevant sein könnten. Rausgekommen ist diese Liste:

http://rpc.technorati.com/rpc/ping
http://ping.feedburner.com
http://api.my.yahoo.com/RPC2
http://ping.wordblog.de/

Nachtrag: Blogg.de nimmt seit November 2005 keine Pings mehr an.

Technorati, Feedburner und Yahoo sind auch für deutschsprachige wichtig. Da sie entweder wie Technorati in der Funktionalität die Führung haben oder weil sie wie alle drei von vielen deutschsprachigen genutzt werden. Die letzten Beiden sind die einzigen deutschen Stellen, die Pings von Weblogs annehmen. Blogg.de sollte den meisten bekannt sein. Zu Wordblog.de kann ich nicht viel sagen, diesen Dienst habe ich vorgestern nur durch Zufall entdeckt.

Wer diese Liste nutzen will einfach kopieren, im Feld von “Optionen” » “Schreiben” » “Update Services” einfügen und natürlich abspeichern nicht vergessen :-). Falls jemand weitere für deutschsprachigen Raum relevante Adressen kennt, immer her damit.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge

29 Kommentare

  1. Genau diesen “Schritt zurück” zum gezielten Einzel-Ping habe ich auch letztens gemacht. Mir hat ebenfalls der Artikel bei webmasterfind den Anstoß gegeben. Es ist schon richtig: Man muss trotz Globalisierung nicht wild in der Weltgeschichte herumpingen. Zumal es sowieso nur die lichtgeilen Motten anzuziehen scheint.
    😥

  2. Eine interessante Idee. Bin noch nicht drauf gekommen. Die Frage ist, wie weit das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, selbst wenn ich die Dienste jetzt ändere.

  3. Vielen Dank für diesen Beitrag – ich habe die Pingdienste mal so übernommen und pinomatic rausgeschmissen. Bin gespannt, wie sich das auf das Spamaufkommen auswirkt.

    Ping.wordblog nutze ich schon, seit ich mit WordPress blogge. Ich gehe auch selber gern zu wordpress.de und “zappe” mich da durch die frischen Pings. Dadurch habe ich schon einige nette Kontakte knüpfen können 😉

  4. […] Mittlerweile teilen immer mehr Webmaster meine Auffassung, dass es für rein deutschsprachige Webseiten ein Unsinn ist, sämtliche englischsprachigen Pingdienste anzupingen. Diese bringen keinen einzigen qualifizierten Besucher, dafür umso mehr lästige Spammer, welche mit automatisierter Software den Blog mit Spam zumüllen. Um Spam zu vermeiden gilt es nur relevante Pingdienste zu verwenden. Leider gibt es im deutschsprachigen Raum wenig nennenswerte Pingdienste. Blogg.de hat seinen Pingdienst meines Wissens nach bereits im November 2005 eingestellt, bleibt als einziger wirklich nennenswerter deutschsprachiger Pingdienst nur noch Wordblog.de übrig. […]

  5. @Michael,

    danke für den Hinweis. Ich habe mich schon gewundert warum nix ankommt, hatte aber dann keine Lust und Zeit um nachzuschauen woran es liegt.

  6. Möglicherweise wäre noch http://rpc.weblogs.com/RPC2 interessant, da dies eine bzw. die Quelle für die Google Blogsearch darstellt (siehe auch http://www.google.com). Da Technorati häufig etwas hakt, ist das wohl die beste bzw. stabilste Alternative…

  7. Sinnvolle Pingdienste für WordPress-User…

    Perun fragte sich, welche Pingdienste für deutschsprachige Weblogs sinnvoll sind und hat eine kleine Liste zusammengestellt. Hinzufügen würde ich den Ping von wordblog.de:
    http://ping.wordblog.de/
    ……

  8. Danke! Etwas entrümpeln ist sicher gut und dass daher die Spammer kommen, ist eigentlich auch logisch. Aber es gibt sicher englischsprachige Dienste außer den ganz Großen, die auch von Deutschen verwendet werden, oder?

  9. Hallo und vielen Dank, ich habe mal einen Link auf Euren Blogg hier gesetzt.
    Mittlerweile gibt es ja auch bereits Ping-Dienste, die das Anpingen diverser Ping-Server übernehmen – damit das Bloggen schnellergeht, aber scheinbar ist noch niemand darauf gekommen, einen rein deutschsprachigen Ping-Dienst zu veröffentlichen, oder irre ich mich?
    Liebe Grüße, Heiko

  10. Jau danke für die Liste.
    Werde die Dienste bei mir ebenfalls aktualisieren, wobei bei mir der Spam-Befall eigentlich noch nicht so stark ausgeprägt ist.

  11. Danke für die Liste. Hab sie gleich mal eingebaut. Ob sich das allerdings auf den SPAM auswirkt, muss sich erst zeigen.

  12. […] Vor allem als deutschsprachiger Blogger sollte man daran denken, dass es nicht sinvoll ist die englisch-sprachigen Dienste anzupingen. Bei meiner Recherche bin ich auf einen Interessanten Beitrag gestossen: Deutschsprachige Pingdienste. […]

  13. Die wichtigsten Pingdienste für Wordpress » Pingdienst, Liste, httpapimoreovercomRPC2, Dienste, Veröffentlichung, Hilfe » MountainGrafix :: Der Webwork und Technik Podcast sagt:

    […] es vielleicht auch Sinn, dass man nur deutschsprachinge Dienste in seine Liste aufnimmt? Irgendwie wirft dieses Thema bei genauer Betrachtung eine ganze Menge an […]

  14. […] es noch viel einfacher von Google entdeckt zu werden. Denn man hat die Möglichkeit verschiedene Pingdienste über jeden neuen Artikel zu informieren. Da die Pindienste bereits im Index sind und regelmäßig […]

Kommentare sind geschlossen.