WordPress & Webwork

Webstats von perun.net: Browser und Betriebssysteme

Ich habe mir mal die Statistiken von perun.net des letzten Monats mal genauer angeschaut, speziell auf die Browser und Betriebssysteme bezogen.

Hier die Verteilung der Browser auf perun.net:

Browser-Verteilung auf perun.net

Die wichtigsten Browser auf perun.net

  • Firefox 61,23%
  • Internet Explorer 13,89%
  • Safari 10,51%
  • Google Chrome 7,61%
  • Opera 3,92%
  • andere Geckos bzw. Mozilla-basierte Brower, zum Beispiel SeaMonkey: 2,50%

Hier ist die Lage eindeutig, fast zwei Drittel der Besucher kommen auf Browser daher, der die Gecko-Engine als Unterbau hat: Firefox, SeaMonkey, Camino etc. erfreulicherweise ist der Anteil der IE-Nutzer erfreulich gering und daher kann ich auf perun.net bei CSS3 aus dem Vollen schöpfen. 🙂

Wenn ich mir die Anteile der einzelnen IE-Versionen anschaue, dann stelle ich fest, dass hier eine vergleichsweise hoher Updatewille herrscht:

Internet Explorer auf perun.net

Verteilung verschiedener IE-Versionen

Knapp drei Viertel der IE-Nutzer kommen mit IE8 vorbei und auf die ganzen Besucher umgerechnet, beläuft sich IE6 bei knapp 1,25% – also eine vernachlässigbare Größe.

Die Betriebssysteme

Und so schaut, die Verteilung der Betriebssysteme aus:

Betriebssysteme der Besucher auf perun.net

Verteilung der Betriebssysteme

auch auf diesem Blog, ist die Dominanz von Microsoft nicht zu übersehen: fast drei Viertel der Besucher haben Windows auf ihrem Rechner. Ich hab' da kein Problem damit, schließlich bin ich auch einer von denen. 🙂

Was mir persönlich etwas zu denken gibt ist das folgende Bild:

Verteilung verschiedener Windows-Versionen auf perun.net

Verteilung verschiedener Windows-Versionen

45% der Windows-Nutzer (33,75% alle Besucher) setzen noch auf Windows XP. Bei den Blogs, die nicht auf Technik-Themen setzen, wird er Prozentsaz der XP-Nutzer noch höher sein. Das blöde an der ganzen Geschichte ist, dass der IE9, der einen sehr guten Support für CSS3 und HTML5 mitbringen wird, als Minimum Windows Vista voraussetzt. Somit wird recht bald, nicht der IE6 sondern Win XP die Webdesign-Bremse sein mit IE8 als dem neuen IE6.

Welcher Browser auf welchem Betriebssystem?

Interessant finde ich immer die Frage, welcher Browser auf welchen Betriebssystem benutzt wird:

Browser-/Betriebsystemkombinationen auf perun.net

Browser-/Betriebsystemkombinationen auf perun.net

Die erste stelle geht klar an Firefox/Windows und der 2. Platz an IE/Windows. An der dritten und vierten Stelle folgen Mac-User, einmal mit Safari und einmal mit Firefox. Nimmt man noch die anderen Browser, die hinter ferner liefen aufgelistet werden, dann setzt rund die Hälfte der Mac-Nutzer auf alternative Browser.

Die Linux-User setzen so gut wie alle auf Browser aus dem haue Mozilla (Geckos). Wie schaut es bei euch aus?

6 Reaktion(en)

  1. André

    Steht denn schon definitiv fest, dass es keinen IE9 für XP geben wird? Klar, rein marketingtechnisch für Win 7 macht es Sinn, aber der Anteil von XP-Nutzern ist wiederum zu groß, als das MS diese einfach an Google, Mozilla und Apple herschenken würde, denke ich. Immerhin ist zu vermuten, dass dann bei einem Update auf 7 direkt wieder der gewohnte "Fremdbrowser" installiert wird – nicht zuletzt dank der "Browserwahl".

    Ich würde also, sofern es da keine konkrete Ansage aus Redmond gibt, nicht die Anforderungen für die Previews auch für die Final voraussetzen.

  2. Heiner

    Ich hätte erwartet, dass sich die Zahlen bei einem völlig "untechnischen" Blog stärker unterscheiden würden. Klar, es kommen mehr IE-Bentzer, trotzdem hält sich der Trend auch bei einem Gartenblog:

    Firefox 50,94 %
    Internet Explorer 38,49 %
    Chrome 3,62 %
    Safari 3,18 %
    Opera 2,88 %

  3. Pingback: CSS3: Schatten für Text und Boxen | perun.net

  4. Frank

    Diese Zahlen decken sich weitestgehend mit denen auf meiner Seite. Was die Einführung von HTML5 und CSS3 als Standard betrifft, ist das wohl eher als negativ zu sehen.

    Beispiel:
    Ein Kunde möchte eine neue Webseite. Programmiert wird nach neuestem Standard, also HTML5 und CSS3.
    Seite geht online.
    Der Kunde servt mit Firefox. Kein Problem.
    Nach 2 Wochen der erste Anruf: Meine Besucher beschweren sich, das die Seiten nicht richtig dargestellt werden.

    Aussage: Die serven mit veralteten Browsern die kein HTML5 und CSS3 unterstützen.

    Antwort: Das ist mir egal. Die Seite muss immer richtig angezeigt werden, egal mit was jemand da rumservt.

    Fazit: Keine Chance für HTML5 und CSS3 bei neuen Kundenprojekten

  5. Pingback: Webstats: Browser und Betriebssysteme | WordPress & Webwork

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!