Heute bekamen wir einen Hilferuf eines Betreibers einer WordPress-Website: das Einbetten von YouTube-Videos würde nicht funktionieren. Und tatsächlich funktionierte auf der Installation das oEmbed gar nicht mehr.

Nach dem ich alle Plugins deaktiviert habe, funktionierte das Einbetten wieder. Anschließend habe ich die Plugins in 3-4er-Paketen aktiviert. Damit hat man meiner Meinung nach einen guten Kompromiss von Eingrenzung und schnellem Vorankommen. Der Schuldige war das Plugin Insert PHP. Mit dieser Erweiterung kann man PHP-Code in Beiträgen und auf den Seiten ausführen lassen.

Die Lösung ist es also, entweder auf solche PHP-Plugins zu verzichten oder auf Plugin-Alternativen, wie zum Beispiel Exec-PHP zu setzen, hiermit funktioniert das oEmbed.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.