Gutenberg 13.3 bringt neue sinnvolle Blöcke für WordPress

great content

Das aktuelle Update des Gutenberg-Plugins bringt neue Blöcke und erweitert bestehende um wichtige Funktionen, die ich euch gerne hier vorstelle. Zum einen ist dies der Block Table of Content. Frei übersetzen könnte man das mit Inhaltsverzeichnis. Der Block listet alle im jeweiligen Beitrag oder auf der jeweiligen Seite vorkommenden Überschriften auf. Der Inhalt des Bocks wird “live” angepasst, sodass man den Block auch schon zu einem frühen Zeitpunkt einfügen kann, ohne befürchten zu müssen, dass spätere Änderungen nicht mehr enthalten sind.

Der neue Table of Contents-Block liefert ein Inhaltsverzeichnis

Falls man eine Paginierung innerhalb des Beitrags oder der Seite eingefügt hat, kann man auch auswählen, ob nur die Überschriften des aktuellen Abschnitts ausgegeben werden sollen. Der Block ist Teil der Design-Blöcke.

Für jede registrierte benutzerdefinierte Taxonomie wird jetzt eine Blockvariante “Post Term” erstellt. Wenn du etwa eine Taxonomie “Produktkategorie” registrierst, kannst du einen Block “Produktkategorien” hinzufügen, der alle dem aktuellen Beitrag zugewiesenen Produktkategoriebegriffe auflistet.

Wenn man in einem Abfrage-Loop Seiten (oder andere hierarchisch strukturierte Inhalte) ausgibt, kann man als Filter auch übergeordnete (Eltern-) Elemente auswählen, sodass man die Ausgabe noch mehr als bisher eingrenzen kann.

In den allgemeinen Einstellungen kann nun festgelegt werden, dass die Block-Listenansicht-Seitenleiste standardmäßig immer geöffnet ist.

Mir gefällt insbesondere der neue Block Table of Contents, weil dies ein Feature ist, das gerade, wenn man umfangreiche Inhalte präsentieren möchte, sehr sinnvoll ist. Bis jetzt musste man dafür immer auf ein externes Plugin zurückgreifen. Auch die standardmäßige Anzeige der Listenansicht gefällt mir (für breite Bildschirme) gut, da diese gute Möglichkeiten bietet, um in umfangreichen Texten zu navigieren und/oder Blöcke zu verschieben etc.

Ich bin gespannt, ob es die neuen Blöcke schon in die WordPress-Version 6.1 schaffen werden.

Eine komplette Übersicht über die Neuerungen findet ihr wie immer bei wordpress.org

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.