WordPress & Webwork

WordPress 3.5: XML-RPC-Schnittstelle standardmäßig aktiviert

Gerade drüben bei Dominik gelesen und es auf meiner Testinstallation nachvollzogen. Ab WordPress 3.5 wird die XML-RPC-Schnittstelle standardmäßig aktiv sein. Die Einstellungen dazu fand man bis einschl. WordPress 3.4 unter EinstellungenSchreiben und diese Funktion war standardmäßig deaktivert.

XML-RPC-Einstellungen in WordPress 3.4

Benötigt wird aktives XML-RPC wenn man unter anderem mit externen Tool auf die Installation zugreifen möchte: WordPress-Apps, Live Writer etc.

Ab WordPress 3.5 wird es aber auch nicht mehr die Einstellung geben um aus dem Backend aus XML-RPC zu de-/aktivieren:

XML-RPC sind in WordPress 3.5 nicht mehr dabei

Was ebenfalls weg ist, ist die Möglichkeit Atom Publishing Protocol zu aktivieren. Diese Funktionalität wurde in ein Plugin ausgelagert.

Wer auch in Zukunft XML-RPC deaktivieren kann dies tun in dem er folgenden Filter in die functions.php unterbringt:

add_filter( 'xmlrpc_enabled', '__return_false' ); 

7 Reaktion(en)

  1. Pingback: WordPress 3.5: Weniger Einstellungen im Backend möglich | WordPress & Webwork

  2. Pingback: WordPress 3.5 veröffentlicht: Was ist neu?

  3. Pingback: WordPress 3.5 "Elvin" ist da | WordPress & Webwork

  4. Pingback: xmlrpc.php | Jetzt erst recht

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.