WordPress & Webwork

Neverwinternights und Gothic

Ich bin schon seit etlichen Jahren ein passionierter PC-Rollenspiel-Zocker (hmm, ein neues Wort :-)) und habe schon so einige Spiele gezockt u. a. Baldurs Gate 1 und 2, Icewind Dale, "Das schwarze Auge"-Trilogie etc. (offline PC-Spiele), Ultima Online und Asherons Call (online Rollenspiele). Jedoch fehlen mir in seit einigen Monaten die Zeit einfach so das ganze Wochenende durchzuzocken. Als Selbständiger kann man sich sowas seltener und in kleineren Dosierung leisten.

Drei der Spiele (samt Erweiterungen) die ich für empfehlenswert halte (Vom Preis und der Qualität) wollte ich hier kurz vorstellen.

Gothic 1

Gothic 1 Gothic 1 ist anfang 2001 erschienen hat für einige Aufregung gesorgt und ist neben der Baldurs Gate-Reihe für die "wiederauflebeung" des RPG-genres unter den PC-Spielen gesorgt. Das Spiel stammt aus Deutschland und somit war es schon mal sehr sicher, daß es zu keinen peinlichen Übersetzungsfehlern kommen konnte.

Man startet als Held auf einer Gefangeneninsel und das Zeil des Spieles ist es von dieser wegzukommen. Dabei hat man die Möglichkeit sich einem der vier Lager anzuschließen, je nach Vorliebe.

Durch die feine Abstimmung aus guter Grafik, guter Sounds und spannender Geschichte entsteht eine richtig schöne Atmosphäre mit Mittelalterflair. Als zusätzliches Schmankerl ist die deutsche Band In Extremo im Spiel zu sehen.

Für heutige Verhältnise gibt sich das Spiel mit relativ wenig Systemressourcen zufrieden. Mit meinem alten Duron 800, 256 mb Ram und einer GeForce 2mx (32 mb Ram) konnte ich damals das Spiel mit fast höchsten Details zocken.

Nebenbei hat dieses Spiel gezeigt, daß auch in Deutschland sehr gute Spiele entwickelt werden können.

Gothic 2 – Gold Edition

Gothic2-Gold Gothic 2 ist mitte 2002 und das Addon "Die Nacht des Raben" ist mitte 2003 erschienen und die Gold-Edition (Spiel + Addon) ist im März 2004 erschienen. Mit beiden Titeln haben die Entwickler wieder eine sehr gute Arbeit geleistet.

Am Anfang der Geschichte befindet man sich auf der Insel Khorinis und erfährt vor der nahenden Invasion durch die Orks. Deine Hilfe ist gefragt. Auch hierbei kannst du dich für verschiedene Lager entscheiden. Somit ist es auch hier, wie im ersten Teil, möglich das Spiel mehrmals durchzuspielen.

Die Erweiterung bringt einen Nebenstrang der Story mit sich. Hierbei geht es darum die Geheimnisse einer alten Zivilisation zu lüften. Maya, Azteken & Inkas lassen grüßen ;-).

Auch in diesem Spiel entsteht eine eigene fesselnde Atmosphäre, die einfach Spaß macht. Einziger Wehrmutstropfen: der Ressourcenhunger des Spiels. Es sollte schon eine neuere Grafikkarte (z. B. Radeon 9600) und 512 mb Ram sein um das Spiel ordentlich zu zocken.

Neverwinter Nights

Neverwinter Nights - Deluxe Das Basisspiel Neverwinter Nights ist in der ersten Hälfte 2002 erschienen und hat ganz neue Maßstäbe gesetzt. Das Spiel basiert auf der bekannten Rollenspiel-Welt Forgotten Realms und den Regeln von AD&D (Advanced Dungeons & Dragons) welches wiederum auf einem Regelwerk (D&D) aus den frühen Siebziegern basiert.

Neben der Möglichkeit eigene Abenteuer zu kreiren hat man auch die Möglicheit auf öffentlichen Servern mit oder gegen andere Spieler anzutreten.

Seit dem sind zwei Erweiterungen (Schatten von Undernzit und Die Horden des Unterreichs) erschienen, die neben neuen Monster, Waffen, Regeln und Klassen einige dutzende Spielstunden mitgebracht haben haben.

Ende September soll Neverwinter Nights – Deluxe erscheinen die neben dem Basisspiel die beiden Erweiterungen beinhaltet. Somit ist diese Version deutlich günstiger als wenn man sich alle drei Teile einzeln kaufen würde. Es existiert auch eine Gold-Edition, diese beinhaltet aber nur das Basisspiel und die erste Erweiterung.

6 Reaktion(en)

  1. kiesow

    ist gothic 2 wirklich so ressourcenhungrig? auf meinem 800er duron mit 512mb ram und ner geforce 2 lief das eigentlich relativ gut. und viel hab ich da gar nicht runtergestellt, hmm.

    was IMO viele leute bei NWN nicht verstanden haben, das sie in erster linie kein spiel, sondern vielmehr einen baukasten kaufen. die kampagne war mehr als gimmick gedacht, obwohl sie sogar recht gut geworden ist. in einem interview hat einer der coder gesagt, das sie eigentlich nur illustrieren soll, was mit dem baukasten alles möglich ist.
    und das ist auch das schöne an NWN, es gibt jede menge guter mods. mittlerweile sogar große online-welten ähnlich wie bei ultima online.

    übrigens sollte man morrowind bei so einer aufzählung nicht vergessen 🙂 das besticht durch eine ausgeprägte bewegungsfreiheit und eine optisch sehr ansprechende welt.

  2. Perun

    Ich konnte damals mit meinem Duron 1300 und GeForce 2mx und 512mb sdram nur bei etwa 50% Details spielen und im letzten Kapitel (Ork-Insel) habe ich die Details auf ganz niedrig gestellt und trotzdem nur zwischen 7-12 Frames/Sekunde gehabt. Also war das Ende quasi unspielbar. Auf meinem anderen Rechner AMD 2800+, Radeon 9600 und 512 mb Ram alles in Ordnung. Ich vermute mal nicht die CPU war das Problem sondern die schwache Grafikkarte.

  3. i.

    Morrowind fehlt hier tatsächlich, ein unglaubliches Spiel was Bewegungsfreiheit und spielerische Freiheit angeht. Ich möchte garnicht wissen wieviel Stunden ich mit diesem spiel verbraten habe. Das solltest Du, wenn Du je die Gelegenheit dazu hast unbedingt mal ausprobieren (aber Vorsicht höchste Suchtgefahr).

    Neverwinter Nights ist natürlich gerade was die Multiplayer Funktion und das Toolset angeht unschlagbar. Grandios!

  4. Neil

    Gothic1,2+addon auf ’nen Rechner mit schwacher Grafik zu spielen, ist
    wie ein Bad ohne Wasser. Die Spielumgebung ist liebevoll entwickelt.
    Einfach ein genuß, mit vielen Details im Hintergrund. Mann kann in die
    Landschaft hineinschauen. Ist bekannt wann Gothic3 rauskommt?

    Neverwinter Nights bin ich noch am herum wurschteln. Ein bischen
    langatmig. Also hab ich dieses Spiel erst mal pausieren lassen. Und
    beschäftige mich mit Alone in the Dark. Sehr nett.

    Bis denne

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Schulungs­unter­lagen

Anleitung für Autoren und Redakteure
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die redaktionelle Betreuung einer WordPress-Installation.

Handbuch für Administratoren
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die technische Betreuung einer WordPress-Installation.

Anschauen