WordPress & Webwork

Myhosting

Wer einen Webhoster für individuelle Ansprüche sucht, der könnte evtl. bei Myhosting.de fündig werde. Vorab, ich habe keine Erfahrung mit diesem Hoster, bin gerade eben durch Zufall darauf gestoßen.

Angenehm ist schonmal die Website des kleinen Unternehmens. Gute Farbwahl, tabellenloses Layout und valides XHTML 1.0 und keine 0815-Fotos irgendwelcher amerikanischer Krawattenträger und/oder Frauen die breit grinsend vor einem ausgeschalteten Rechner sitzen.

Es ist weniger die Masse von inklusivem Webspeicher, Traffic und Domains die diesen Hoster interessant machen, es sind vielmehr die Funktionen und Anwendungen die einen ambitionierten Anwender und Entwickler aufhorchen lassen: Shell-Zugang (SSH), Serverseitige Spamfilter, IMAP, PostgreSQL, MySQL, PHP (4 und 5), Python, Ruby, Perl, Cronjobs, SquirrelMail und IMP etc. Die Server laufen mit FreeBSD.

8 Reaktion(en)

  1. matthias

    Dir war doch klar, dass diese Frage kommen musste. Ich stelle Sie jetzt einfach mal: Hat jemand wirkliche Erfahrung mit Myhosting.de? Der Betreiber nennt sich selbst scherzhaft einen Hobby Webhoster und scheint noch ein Student zu sein. Im Prinzip spricht auch nichts dagegen, bloß habe ich die Erfahrung, dass, wenn wirklich Probleme auftreten die Manpower schlichtweg nicht mehr ausreicht. Was jetzt nicht heißt, dass ich ein Fan der Massenhoster bin, eher im Gegenteil. Die Features sind natürlich sehr verlockend und alles macht einen sehr professionellen Eindruck. In den ganzen Hostingverzeichnissen sieht es mit Meinungen noch etwas dünn aus. Mir ist schon klar, dass nicht immer alles perfekt laufen kann und Fehler passieren können aber alles in allem sollte es doch ohne Probleme gehen.

  2. Perun

    Dir war doch klar, dass diese Frage kommen musste. Ich stelle Sie jetzt einfach mal: Hat jemand wirkliche Erfahrung mit Myhosting.de?

    @Matthias,
    was meinst du warum ich diesen Beitrag hierherschreibe? 😉

    Ich dachte evtl. jemand von Besuchern hier hat Erfahrungen oder kennt jemanden der Erfahrungen mit diesem Hoster hat. Da ich persönlich keine Erfahrungen mit dem Hoster habe, habe ich folgendes geschrieben:

    Vorab, ich habe keine Erfahrung mit diesem Hoster, bin gerade eben durch Zufall darauf gestoßen.

    Der Rest des Beitrages besteht aus einem ersten und oberflächlichen Eindruck. Aber mehr kann ich im mom. auch nicht bieten.

    Hostingverzeichnise sind zwar eine gute Sache, aber ich habe das Gefühl, daß Leute mit schlechten Erfahrungen häufiger etwas niederschreiben als Leute mit guten Erfahrungen.

  3. matthias

    @Perun
    Sorry, wenn das so nicht richtig ankam, aber die Frage war auch nicht an dich direkt gerichtet, sondern vielmehr an die Leser hier.

    Das mit den 16h ist genau dass Problem, dass ich mit diesen Einmann/frau Hostern habe. Man kann eben nicht non Stop am Rechner sitzen und ggf. eingreifen und irgendwann will man ja auch mal in den Urlaub. Aber wenigstens geht er offen damit um und gelobt Besserung. Bei anderen hört man erstmal stundenlang nicht, dann kommt eine Mail "Es geht gleich wieder" und ruckzuck sind dort auch 16h weg.

  4. Flo

    Den Nachteil eines Einmann-Hosters möchte ich garnicht verschweigen (ihr glaubt garnicht wieviel Webhoster da draußen Einmann-Unternehmen sind und auf der Homepage immer von "wir" sprechen), aber durch effektives Monitoring, redundante Komponenten/Server und Ersatz-Admins für meinen Urlaub versuche ich das Risiko so minimal wie möglich zu halten. Der Ausfall am 26. ist sicherlich keine gute Werbung, aber es war der einzige größere Ausfall (also länger als ein paar Minuten) des letzten Jahres, zumal auch nur MySQL betroffen war, der Rest funktionierte.

    Letzendlich kommt es darauf an was man mit seinem Webspace vorhat. Zwischen Amazon, wo jede Minute Ausfall massiv Geld verloren geht und einem privaten Weblog besteht ja doch ein Unterschied 😉 Und nicht, dass das jetzt als Legitimation für Ausfälle verstanden wird: Im letzen Jahr habe ich eine Verfügbarkeit von ca. 99,99% erreicht. Ein großer Teil der Kundenzufriedenheit rührt sicher daher, das es einfach (fast) immer funktioniert. Die große Flexiblität und schneller Support sind dann nur die Kür.

  5. matthias

    Das es mit einem Mehrmann Hoster auch nicht funktioniert, erfahre ich gerade am eignen Leib, darum mein Interesse 😉 und solange auch bei Abwesenheit für alles gesorgt ist, spricht nichts gegen einen Einmann. Ich bin nur etwas vorsichtig, da ich bei Hostern schon so ziemlich alles hinter mir habe, Pleiten, Übernahmen, Hacks, mehrwöchige Ausfälle, missglückte Umzüge und das waren alle keine Billigheimer. Oft ist Hosting das, was mich am meisten beim Bloggen nervt.

    Wie ich schon geschrieben habe, ist mir klar, dass Fehler passieren können und, wie Flo schreibt, sind Privatseiten ein anderes Thema. Was mir aber wichtig ist, auch bei Privatsachen, ist eine klare Kommunikation, wenn was passiert ist.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!