WordPress & Webwork

Lizensierung

Im Internet gibt es für freie Software diverse Liezensierungsarten (BSD, GPL, PHP-Lizenz usw.) und ich muss ehrlich sagen, obwohl ich sie schon alle mal gelesen habe, daß ich, außer in groben Zügen, nicht wirklich verstanden habe was diese Lizensierungen bis in das letzte Detail für Auswirkungen haben. Falls jemand einen Artikel ala "GPL, BSD & Co. für Dummies" kennt :-), dann nur her damit.

Nun zur einer konkreten Angelegenheit. Nehmen wir mal an, ich würde gerne für Projekte die unter GPL- oder BSD-Lizenz stehen Erweiterungen entwickeln (Plugins, Code-Schnipsel, Themes etc.). Müsste ich diese Erweiterungen auch unter die jeweilige Lizenz stellen?

Ich würde gerne, vorausgesetzt die Zeit und das Wissen erlauben es, dem einen oder anderen Projekt helfen. Falls ich dann eine solche Entwicklung fertig haben würde, würde ich dafür kein Geld verlangen wollen (ist logisch), man dürfte sie auch für kommerzielle Projekte nutzen dürfen, daß Copyrighthinweis müsste erhalten bleiben, aber der Verkauf (alleine) dieser Entwicklung durch Dritte dürfte nicht gestattet sein, im Bündel mit der dazugehörigen Software schon.

Fällt so ein Fall unter eine schon vorhandene Liezensierungsart?

8 Reaktion(en)

  1. Arne

    Mir geht es da zwar ähnlich wie dir, was das verstehen der gesamten Auswirkungen angeht.
    Aber wenn ich mich nicht total irre solltest du dich dann vielleicht eher mit der BSD Lizenz beschäftigen, da sie nicht diesen starken Fortpflanzungs-Charakter hat.

  2. Garvin

    Soviel ich weiß, ist es bei der BSD-Lizens okay, wenn jemand die Leistung anderer verkauft — denn prinzipiell dürfte das ja jeder mit dem Code machen. Und wer es kauft, wäre selber schuld, da der Code ja eigentlich frei verfügbar ist.

    Das böse an der BSD-Lizens ist, dass jemand Code nehmen kann, wesentlich erweitern, und dann für diesen "neuen Code" Geld verlangen kann, ohne seinen neuen Code öffentlich verfügbar zu machen.

    Serendipity, die Blogsoftware an der ich mitarbeite, ist BSD-Lizensiert, und so positiv das auch angenommen wird – ich persönlich hätte die Lizens nicht gewählt.

    Mich würde jedoch auch sehr interessieren, ob eine Lizens (und wenn ja welche) auf Peruns wunsch zutrifft. 🙂

  3. Kossatsch

    Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber schau mal da (von hier), das wird Dich interessieren. Und installier' doch mal Textile für WP, dann ist das Link setzen nicht mehr so mühsam…

  4. Sencer

    IANAL.

    Eine Liste der gängigen Lizenzen gib es hier:
    http://www.opensource.org/licenses/index.php

    Das Problem ist, dass man sie nur schlecht noch kürzer darstellen kann, ohne dass man den Inhalt verkürzt und dadurch auch (teilweise) verfälscht.

    >Soviel ich weiß, ist es bei der BSD-Lizens okay, wenn jemand
    >die Leistung anderer verkauft – denn prinzipiell dürfte das
    >ja jeder mit dem Code machen. Und wer es kauft, wäre selber
    >schuld, da der Code ja eigentlich frei verfügbar ist.

    Das geht auch mit der GPL. Man kann ohne weiteres GPL-lizensierte Software verkaufen. Man darf nur nicht die Rechte des Käufers stärker einschränken, als die GPL es tut. Das ist sehr schön in der GPL-FAQ erläutert:
    http://www.gnu.org/licenses/gpl-faq.html

    Der Käufer einer solchen GPL-Software kann die Software dann natürlich nach herzenslust im Internet weiterverbreiten, weshalb man es auch tendenziell eher selten antrifft.

    BSD ist aber in der Tat freier, da es auch erlaubt den Code in Software zu verwenden, welche beliebig anders gestaltete Lizenzen hat.

    Code-Schnipsel und auch Plugins müssen bei GPL-Software ebenfalls unter der GPL stehen.

    Bei Themes AFAIK ist dies nicht der Fall. Das Template (oder waren es nur die Grafiken?) bei phpBB (GPL) war beispielsweise explizit nur für die Verwendung mit phpBB vorgesehen, und es wurde immer wieder wiederholt, dass es explizit nicht unter der GPL steht. Das Kriterium bei Programmcode ob es unter die "Viralität" fällt ist, ob der Programmcode auch eigenständig lauffähig ist, oder ob er speziell auf die GPL-Software zugeschnitten ist. Ich vermute, dass man bei Templates, insbesondere bei Grafiken und CSS, aber IMHO auch bei HTML davon ausgehen kann, dass diese sehr wohl auch genauso eigenständig verwendet werden können, und sich daraus ableiten lässt, dass sie nicht unter dieselbe (oder eine freiere) Lizent gestellt werden müssen. Aber wie gesagt: IANAL.

  5. Perun

    @Kossatsch,
    danke, genau so eine Tabelle habe ich gesucht. GPL kommt wohl meinem Fall am nächsten.

    Wegen dem Textile werde ich mich bald kümmern.

  6. Felix Winkelnkemper

    Es heißt übrigens Lizenzierung mit z. Ich brauchte das jetzt in einem ganz anderen Zusammenhang und wollte es garnnicht glauben, aber jedes Wörterbuch sagts mir so – und zwar egal ob alte oder neue Rechtschreibung…. Wollte doch mit meinem Wissen mal angeben 😉 also: Lizenz, lizenziert, lizenzieren, Lizenzierung

  7. Thomas

    @Felix
    Ganz richtig! Da werden zwei verschiedene Dinge zusammengewürfelt: Lizenz und Zensur: Lizenziert oder zensiert!
    Aber ganz nebenbei: garnnicht wird gar nicht zusammen geschrieben!
    Wer nä(h)mlich mit h schreibt ist dämlich 😉
    viele Grüße
    Thomas

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!