WordPress & Webwork

Logfiles auswerten

Gerrit wirf in seinem Weblog die Frage auf: "Logfiles auswerten – bloß wie?".

Eine interessante Frage. Um das Besucherverhalten auf meinen Websites auszuwerten nutze Ich Power Phlogger. Es ist aber kein Programm um die Logfiles die Server ausliefert auszuwerten, es handelt sich hierbei um ein sog. Tracking-Programm. Über Power Phlogger habe ich schon mal berichtet.

Allerdings will ich von Power Phlogger wegkommen. Das Programm ist zwar gut und komfortabel, aber es benötigt relativ viel Platz in der Datenbank. Ich weiss nicht welche Auswirkungen es evtl. bei einer sehr gut besuchten Seite haben kann, wenn sich dort in der Datenbank ein gut gefülltes Weblog, Wiki und evtl. ein kleiner Shop befinden und man auf einem Shared-Server Platz hat.

Daher habe ich versucht die Server-Logfiles auszuwerten und habe es mal mit Analog versucht. Allerdings bin ich von diesem Programm nicht sonderlich überzeugt. OK, es kann an mir liegen, denn es gibt Leute die auf Analog schwören.

In den Kommentaren des besagten Beitrages bin ich auf Accessinfo gestoßen und werde es demnächst mal austesten.

8 Reaktion(en)

  1. Garvin

    Ich persönlich war ja immer begeisterter Nutzer von ModLogan (www.modlogan.org). Vor kurzem habe ich mir auch mal AWStats angesehen, was ich recht aussagekräftig finde. Wenn man das mit .htaccess HTTP Auth schützt ist es auch vor den kursierenden AWStats Exploits ganz gut geschützt.

    Nur so als Anregung, falls Du Dir die auch mal zu Gemüte führen magst. Beide Programme setzen allerdings einen Shell-Installation auf dem/einem Server voraus.

  2. Sencer

    Ich habe bisher sehr gutes gehört über Visitors:
    http://www.hping.org/visitors/

    Persönlich benutze ich eigentlich nur awk, ein prähistorisches kommandozeilen-Tool, für welches man beliebig flexible Skripts schreiben kann die sehr portabel sind, und vermutlich zu den schnellsten Lösungen gehören. Allerdings muß man sich da schon ein wenig arbeiten, es gibt aber zahllose Dokus im Netz dazu. Hab durch flottes Googeln folgendes gefunden:
    http://www.loganalysis.org/sections/parsing/generic-log-parsers/

  3. Gerd Riesselmann

    Ich benutze eigentlich gleich mehrere Tools, alle lokal auf meiner Windows-Maschine.

    Da ist zum einen das bereits erwähnte Visitors (www.hping.org/visitors/). Liefert eigentlich gute Daten, versteht aber (noch) keine gepackten Log-Files. Nett daran ist, dass es dir sagt, was der Google Spider gerade so gemacht hat und wieviele Google-Anfragen pro Tag reingekommen sind. Unverzichtbar auch die chronologische Referrerliste, die aber nur neue Refferer auflistet. Damit siehts du sofort, wer gerade neu auf dich verlinkt hat.

    Außerdem benutze ich noch Weblog Expert Lite (www.weblogexpert.com). Ich mag die grafische Darstellung und es sagt mir auch, welche Dateien wie oft gedownloaded wurden. Wer keine Downloads anbietet mag aber darauf getrost verzichten.

    Beide Sachen sind kostenlos.

  4. Perun

    Hmm, komisch mit meinen Logfiles, kann weder http://www.weblogexpert.com noch AccessInfo etwas anfangen. Auf dem Server befinden sie sich im .gz-Format und beim auspacken haben die Keine Endung. Ich habe mal beide Tools über die Logfiles laufen lassen un die wollten die nicht bearbeiten. Weder gepackt noch entpackt. Ich habe es mal versucht den entpackten Lgs die Endung .log dazuzugeben, aber ach das hat nichts geändert.

    Ich sollte mal mit meinem Webhoster reden.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.