WordPress & Webwork

Abilon: RSS-Reader

Abilon: RSS-Reader Da mich heute morgen Bloglines nicht reinlassen wollte (Passwort ungültig, E-Mail ungütig :???:) habe ich, zumindest einen großen Teil, meiner Feed-Abos über eRona "retten" können und habe mal testweise Abilon installiert. Ich kannte diesen Reader schon seit längerem, aber habe es bis jetzt nicht intensiver getestet.

Das Programm ist sehr klein (weniger als 600kb) und braucht keine extra Umgebung" (kein Java, kein .NET). Ich finde es, als Programmier-Laie, immer wieder lobenswert, daß es Programmierer gibt, die ein solides Programm entwickeln können, welches so klein ist und trotzdem keine extra Installationen benötigt.

Der Import der OPML-Datei hat prima geklappt, die Feeds kann man in Unterkategorien sortieren, es gibt mehrere Ansichten (3-Fenster, 2-Fenster bzw. Newspaper-View), Links werden je nach Einstellung im externen oder eingebautem Browser geöffnet, Beiträge können gespeichert bzw. in "Memory" abgelegt werden, man kann von Abilon aus bloggen (habe ich noch nicht getestet), einzelne bzw. markierte Feeds können mit der Maus (ähnlich wie im Windows Explorer) verschoben werden etc.

An sich bietet die Software nichts spektakuläres, ausser das sie klein und stabil ist. Es gibt nicht viele Funktionen, aber dafür hat man sich schnell in das Programm eingearbeitet, die Menüführung ist logisch aufgebaut und das Äußere bzw. das Layout ist übersichtlich und klar.

Nachtrag 09. Juni 2006: Anscheinend wird das Projekt nicht mehr weiter entwickelt, da unter der alten Domain ein Domainparkingdienst erscheint. Danke an René für den Hinweis.

12 Reaktion(en)

  1. René

    ich nutze das Programm schon länger. Da ich .NET nicht einrichten wollte, und FeedReader doch etwas zu einfach ist, bin ich auf das Programm gekommen.

    Aber zugegebenermaßen hat mich das Programm erschlagen, als ich installiert habe. Ein paar Minuten geklicker – und man schafft´s, daß es übersichtlich ist …

  2. Stef

    Teste das Progrämmchen auch gerade, klein aber schnell. Und ich hoffe zuverlässiger, als die bisher getesteten. Vor allem löblich dass man weder Java noch net braucht. Schaunmermal, die Macken solcher Programme zeigen sich ja immer erst nach ein paar Tagen… Prima Tipp 🙂

    Stef

  3. Chaoswind

    Wenn du Firefox nutzt kannst du auch mal Sage (http://sage.mozdev.org/) ausprobieren. An und fuer sich ganz nett, wenn auch keine Offenbarung. Allerdings erwarte ich auch immer noch das endlich die Feedreader den Stand von Mail/News-Clients erreichen, also lieber selber urteilen 😉

  4. Mario

    hmmm, hat mir nach kurzem Test nicht so gefallen. Ich bin zu sehr auf das oben erwähnte Sage für FF fixiert!

    Aber auch die Lösung, damals, im Thunderbird hat mich nicht gefesselt.

  5. Mirondo

    Ich kann deine Aussagen bestätigen. Ich benutze Abilon schon seit einigen Wochen und bin sehr zufrieden. Zuvor habe ich schon verschiedene andere benutzt, welche jedoch meistens mein System nach einiger Weile zum Stillstand brachten. Ich empfehle Dir den NewsPaper-Mode (View -> Layout -> NewsPaperMode). Einen Nachteil hat allerdings Abilon: Wenn man sich eine Meldung im internen Browser im Volltext anzeigen läßt, so kann man sich aus diesem Fenster nichts kopieren (Strg + C). Zumindestens ist es bei mir so. Dies ist ein wenig ärgerlich, weil man dann die Seite nochmal z.B. im Firefox anzeigen lassen muß.

  6. Perun

    Lieber Chaoswind,
    Mozilla bleibt Mozilla 🙂 und btw. extensionroom.mozdev.org bzw mozdev.org ist mir schon seit seeehr langer Zeit bekannt, daher weiss ich, daß es einige RSS-Reader (Sage, Forumzilla, Habari Xenu, Aggreg8 etc.) für Mozilla bzw. für FF gibt 😉

  7. Fletcher

    Ich benutze auch Abilon und bin damit fast zufrieden. Mich stört aber noch sehr, dass in vielen Feeds die Umlaute nicht dargestellt werden. Da gibt es wohl noch Probleme.

    SAGE schau ich mir gerade mal wieder an. Aber was ich dort wiederum vermisse ist ein die automatische Aktualisierung mit Systray-Benachrichtigung bei neuen Headlines.

  8. Pingback: Nur ein Blog

  9. stina

    wie ist den aktueller Stand bezüglich Offline-RSS-Readern?

    Ich bin grad auf dern Suche nach einer leichten, aber stabilen Version, die Import/Export unterstützt und mindestens in drei Ebenen untergliedert ist (zB: Zeitungen: 1. deutsch, 2. englisch, 1.a überregional 1.b regional, 2.a englisch Politik, 2.b englisch Kultur. (der käufliche feedaemon etwa kann das nicht…)

    zusätzliche features wären gut, aber oberste Priorität ist geringe RAM-Auslastung und Stabilität.
    Ich mochte auch Abilon sehr gern, aber wie Du schon sagst, wird seit langem nicht mehr weiterentwickelt. Bezüglich häufiger Updates scheinen RSS.Bandit und Bottomreader ganz weit vorn zu liegen – aber sind sie wirklich die Besten? vielen Dank, falls Du zum Thema noch aktuelle Infos weisst…

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.