WordPress & Webwork

Server4You will Geld von mir

Heute den Briefkasten aufgemacht und ich staunte nicht schlecht. Ein Brief von Server4You und das Thema des Briefes: Mahnung. Ich dachte nur was ist dass den für eine verdammte %$&§!?. Aber in der oberen Ecke des Briefes steht eine Mahnungs-Nr., eine Rechnungsnummer und auch eine Kundennummer.

Ich wusste gar nicht das ich Kunde bei denen bin. Ich bin schon seit mehr als 4,5 Jahren bei all-inkl.com und bin vollkommen zufrieden. In dem Mahnbrief stand auch nichts über das Produkt und auch nichts über den Zeitraum. Ich bin etwas ratlos: weder weiß ich was, wann, wie und wofür ich da angeblich etwas bestellt habe. Ist es Hosting, Server oder eine neue Waschmaschine (preislich würde es hinkommen). Aber wenn ich wirklich etwas mal bestellt haben sollte wo sind dann meine Zugangsdaten?

Ich habe 2x meine Unterlagen durchgekämmt und meine E-Mails durchsucht, aber ich konnte nirgendwo etwas finden was auf Server4You schließen lässt. Nach einem kurzen Telefonat mit einem freundlichen Bekannten, habe ich dann ein Faxschreiben an die Firma geschickt und habe um irgendwelche Unterlagen gebeten, die etwas Licht in den Fall bringen.

24 Reaktion(en)

  1. Perun

    @Kriegsmaschine,

    bevor man sich über den Schreibstil anderer lustig macht, sollte man lieber am eigenen arbeiten. Ein Leerzeichen zu wenig und hinten einer zu viel ;-).

    @Pepino,

    macht dich "Faxschreiben" zufrieden?

  2. Kossatsch

    Back to the facts. Eine Rechnung ohne Beschreibung von Leistung und Zeitraum ist wertlos. Aber wenn bei solchen Mahnungen von 100 Leuten 3 bezahlen, hat sich das für diese Firma schon gelohnt.

  3. Media Addicted

    Das ist sicher ein neuer Trick der Abmahn-Mafia!

    Server-4-you hat Kunden, die über ihren Server deinen Blog-Feed abonniert haben. Da in den AGB in §254 Absatz 3 steht, dass der Traffic für Informationsangebote Dritter, die nicht den internen Server-4-You-Richtlinien entsprechen, den technischen Betreibern dieser Informationen in Rechnung gestellt werden, bekommst du jetzt eine Rechnung über die letzten 4,5 Jahre.

    Nachdem du geäußert hast, dass du bei der Konkurrenz hostest, wird sicher bald noch eine Rechnung kommen, da nun auch der Aufruf deiner Seite an sich für Server-4- you-Kunden nicht mehr den internen Richtlinien entspricht.

    [/ironie] :mrgreen:

  4. CountZero

    hat sich vielleicht mal jemand unter deinen personalien (aber fremder emailadresse) nen account bei denen verschafft? ausgeschlossen ist das nicht.
    ich würd der sache an deiner stelle jedenfalls gelassen entgegen sehen und für den fall, daß die freundliche anfrage per fax, wo denn bitte die rechnung zur mahnung und erst recht die erbrachte leistung dazu denn sei, ohne erfolg bleiben sollte, einen anwalt konsultieren.

  5. Mathias

    Ich hätte erst den Anwalt konsultiert und dann geantwortet, damit mir keiner aus einer evtl. unglücklich fomulierten Antwort ein Strick drehen kann.

    Daumendrückend, dass das gut geht.

  6. Perun

    @Mathias,

    du hast vollkommen Recht, den habe ich auch vorher konsultiert:

    Nach einem kurzen Telefonat mit einem freundlichen Bekannten …

    und das war auch gut so, damit man eben nicht aus Versehen eine unglückliche Formuliereng reinbringt.

  7. Magnus

    schon komisch, wenn vor der mahnung keine rechnung bei dir eingegangen ist… sollte sich das ganze als fehler seitens server4you darstellen, würde ich den herrschaften übrigens gleich eine rechnung retour schicken, die dein arbeitsaufwand deckt. oder lifetime hosting umsonst verlangen. 😉

    halt uns mal auf dem laufenden, wie die sache ausgeht. wird bestimmt noch lustig…

  8. Gerald Mann

    Ich hatte vor 2 oder 3 Jahren einen sog. Racer Account (kostenlos für 1 Jahr) incl Traffic ect.
    Natürlich passend gekündigt als Einschreiben mit Rückschein. Bist vor wenigen Monaten hatte ich der Firma regen Mail/Postverkehr.

    Meiner Meinung nach recht bei Server4You kein Einschreiben, man muss es offenbar persönlich vorbeibringen und dem Geschäftsführer vorlegen, damit sie es erkennen das dieses Schreiben eine "KÜNDIGUNG" beinhaltet.
    Ich gebe zu Schriftgröße 16 und FETT ist schwer zu erkennen…

  9. Silek Schümann

    Ich bitte zu bedenken, dass server4you u.U. selbst einem Betrüger aufgesessen sein mag. So man keine Bestellung getätigt hat, eidesstattliche Versicherung, dass man keine Leistungen bezogen habe und gute Wünsche zur Ergreifung des Betrügers und gut is'. Wenn es öfter vorkommt, Anzeige gegen Unbekannt, wegen Namensanmaßung.

  10. Michael

    Mir hat server4you auch heute eine Mahnung geschickt … mit Mahngebuehren ueber 15 EUR, rechnung gesamt ~41 EUR. Das schreiben zeigt Kd Nummer, 2 Rechnungen (obwohl ich nie eine bekommen habe). Ich hatte bei denen ein Angebot angenommen, in dem ich 3 Monate die Leistungen kostenlos testen kann… Ich habe bei denen per brief gekuendigt vor mehr als einem halben Jahr. Eine Rechnung von denen habe ich nie erhalten, jetzt aber die 1. Mahnung ueber 2 Rechnungen … Die wollen nur geld: Mein Rat/Meinung: finger weg!

  11. Frank

    Habe heute auch so ominöses Mahnschreiben erhalten und war nie Kunde bei server4you.
    Nach Rücksprache mit einem Anwalt habe ich heute Brief und Fax an die Firma gesendet, mit der Aufforderung mir dazu irgend eine Vertragsgrundlage als Beweis zu übermitteln.

    Auch mir wurde bei server4you angeraten zur Polizei zu gehen.
    Zuerst sind die erst einmal in der Bingschuld.

    Schaun wir mal, wie sich die Sache entwickelt.

  12. Peter Lauer

    Hallo,

    stellt euch vor, heute ist mir genau das Gleiche passiert. Ich erhielt gleich zwei Schreiben von Server4you, nachdem ich schon seit 2004 irgendwelche Geschaeftsverbindungen zu Server4you haben soll. Heute erhielt ich dann eine Mahnung ueber die letzten 3 Jahre!!! ueber einen Betrag von ueber 2000 Euro.

    Nun aber das Beste: 1. Ich habe noch nie was mit Server4you zu tun gehabt, nie irgendwas bestellt oder deren Dienste sonstwie in Anspruch genommen. Warum erhalte ich jetzt nach 3! Jahren einen Mahnung?
    2. Ich lebe in Suedafrika und habe meinen Host und meine Domain natuerlich lokal, alles andere waere ja Dummheit, zumal internationaler Traffic bei uns begrenzt ist und ausserdem sehr teuer.
    Kann mir jemand helfen, wie ich mich verhalten soll, ob ich ueberhaupt darauf reagieren soll, oder Strafanzeige stellen?

    Fuer jeden Tipp waere ich dankbar

    Liebe Gruesse aus Suedafrika

    Peter

  13. Frank

    Wie schon erwähnt, habe ich auf Raten eines Anwalts erstmal etwas schriftliches verlangt.
    Bis heute noch kein Reaktion seitens server4you.

    Frank

  14. Pingback: Server4You die zweite » Peruns Weblog

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!