WordPress & Webwork

Server4You die zweite

Es ist ein paar Monate her wo ich berichtet habe, dass Server4You Geld von mir haben wollte für irgendwelche Dienstleistungen von denen ich gar nichts wusste.

Ich habe damals versprochen, dass ich über den weiteren Verlauf berichten wollte und es natürlich vergessen – aus den Augen aus dem Sinn.

Nach dem ich damals ein Fax abgeschickt habe tat sich mehrere Tage nichts bis ich dann nochmals einen Brief bekommen habe, der identisch mit den vorherigen war. Wutentbrannt (ich kam mir doch etwas verarscht vor) rief ich bei der Hotline an und die Dame am Telefon meinte nur zu mir, dass Sie weder zu meinem Namen noch zu der Kundennummer irgendetwas in der Datenbank finden könnte. Sie hat auf meine Bitte noch zwei Mal nach irgendwelchen Hinweisen zu meiner Person in der Datenbank gesucht und nichts gefunden. Seit dem habe ich von Server4You nichts mehr gehört.

In den letzte Wochen habe ich mehrere Mails von Leuten bekommen, denen ähnliches widerfahren ist und die um Hilfe bitten. Auch bei den Kommentaren hat sich einiges getan.

Ich würde euch gerne helfen, aber ich bin kein Anwalt. Das einzige was ich euch raten kann ist dass ihr an Server4You entweder ein Fax oder ein Brief schickt und darum bittet das die euch sagen worum es genau geht (welche Leistung? welcher Zeitraum?) und das ihr (wenn es stimmt) auch nichts darüber wisst das ihr irgendwelche Leistungen geordert habt – also ihr schreibt die Wahrheit.

Ihr solltet es auf jeden Fall vermeiden zu lügen und ihr solltet auch vermeiden zu sagen bzw. zu schreiben das ihr nicht zahlen wollt. Das kann euch bei einem evtl. Verfahren als negativ ausgelegt werden. Aber wie gesagt, ich bin kein Anwalt und daher könnte eine kurze Konsultation mit einem Anwalt nicht schaden.

3 Reaktion(en)

  1. Ralf

    Wenn die bei Server4You nichts zu den Namen und auch keine Kundennummer finden konnten, ist dann schon mal jemand auf die Idee gekommen das es sich um Betrüger handeln könnte?
    Ich mein, wo wurde der Brief abgeschickt? Sind die Angaben bzgl. Kontonummer nachvollziehbar? Wenn da irgendwelche Zweifel aufkommen, könnte man durchaus mal bei einer Polizeidienststelle vorbei schauen und denen das zeigen.

    Per Mail wird die Masche ja bereits seit langem durchgezogen. Warum also nicht auch per Briefpost?

  2. lachsackbehälter

    Ich vermute eher, dass sich dort irgendwelche "illegalen" Seiten anmelden, kurzfristig einen Server anmieten und jede Menge Raubkopien hochladen. Wenn das dann entdeckt wird, könnte es ja sein dass der Kunde aus der Datenbank mitgelöscht wird – aber die Buchhaltung womöglich getrennt verwaltet wird.

    Aber auch nur Spekulation…

    Ich kenne auf jeden Fall auch 2 Leute die negative Erfahrungen mit Server4You gemacht haben. Meine Server stehen bei netdirekt und hetzner und bin mit beiden recht zufrieden.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.