WordPress & Webwork

CSS Layouts – Das Buch zu YAML

CSS-Layouts Auf den weihnachtlichen Gabentisch von Web-/Frontendentwicklern gehört oft das ein oder andere Buch. Gerade dieses Jahr hat man die Qual der Wahl, da zahlreiche sehr empfehlenswerte Bücher zur Webentwicklung und CSS publiziert wurden. Just am 6. Dez 06 erschien das von Dirk Jesse geschriebene und im Galileo Verlag erschienene Buch CSS Layouts – Praxislösungen mit YAML.

Ich sage es gleich vorweg: zu diesem Buch fällt mir nur wow, wow, wow! ein. Ich habe in letzter Zeit einige (sehr) gute branchenspezifische Bücher gelesen doch dieses sticht sie alle aus.

Wie der Untertitel schon sagt, geht es auch um Yet Another Multicolumn Layout (kurz YAML). YAML ist ein CSS Layout Framework, das Dirk Jesse in den letzten 1,5 Jahren entwickelt hat. Download und Infos dazu auf yaml.de. Mit YAML lassen sich standardkonforme und browserübergreifend funktionierende robuste 2 bzw. 3 Spaltenlayouts (liquide als auch fixiert) erstellen.

Wer auf dem Weg zum Web-/Frontendentwickler ist, sollte sich YAML zu Gemüte führen, denn Dirk hat ganze Arbeit geleistet und in seinem Framework wirklich jeden Browserbug berücksichtigt. YAML ist so solide wie umfangreich. Ohne fundierte CSS Kenntnisse und Überblick über alle gängigen Browserbugs war es bis dato nicht gerade zeitsparend sich in das Framework einzuarbeiten.

Das ist jetzt mit dem Buch anders geworden. Auf 400 Seiten geht Dirk auf alle wesentlichen Browserbugs sowie deren Korrektur ein. Anschließend beschreibt er das YAML Konzept eingehend und stellt vertiefend auf YAML basierende Layoutvariationen vor. Zwei Kapitel, geschrieben von TYPO3 Kenner Dieter Bunkerd, beschreiben die Anbindung von YAML an TYPO3. Ein kurzes Kapitel ist YAML und xt:commerce gewidmet.

In diesem Buch ist kein Satz zuviel oder zuwenig. Es ist erstklassig strukturiert geschrieben, exzellent lektoriert und macht es dem Leser leicht alle Kernzusammenhänge zwischen (X)HTML/CSS und Browserbugs sowie deren Korrektur nachvollziehen zu können. Zielgruppe sind professionelle Frontendentwickler (ob Freelancer oder in Webagenturen) sowie CSS Passionierte, die robuste, standardkonforme Sites aufsetzen. Dabei ist es erstmal wenig wichtig, ob dies unbedingt mit YAML passiert. CSS Layouts kann ich auch jedem ans Herz legen, der/die professionelle CSS Lösungen erlernen möchte.

Mit 29,90 EUR ist das Buch nicht gerade günstig, doch es ist jeden Cent wert!
YAML gehört sicher die Zukunft – diesem Buch und euch wünsche ich das auch.
In diesem Sinne Fröhliche Weihnachten :).

Eine kleine Einführung in YAML für Anfänger sowie eine vertiefende Buchrezension wird noch auf csshilfe.de veröffentlicht.

Zu Autorin

Alexandra Labudda ist Diplomingenieurin und Webentwicklern in Köln. Alex pflegt die deutsche Textpattern Resource textpattern [ge] und schreibt regelmäßig für das englische TXP Magazine sowie für das Kölner Blog Büro.

6 Reaktion(en)

  1. Benjamin

    Das Buch kam leider zu spät raus, aber ich habe mich dank Firebug und der Onlinedokumentation selber reingefuchst. Trotzdem spiele ich mit dem Gedanken mir das Buch zu besorgen, um ein wenig wieder etwas zurück zugeben, schließlich profitiere ich davon.

  2. Pingback: XHTML/CSS-Framework oder Standardtemplate » Pixeldrama

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.