WordPress & Webwork

Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus

Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus Bei O’Reilly-Verlag ist neulich das Buch Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus erschienen. Auf etwa 320 Seiten gibt es einen Einstieg in das Thema Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus, dabei werden auch rechtliche Aspekte (z. B. lizenzfreie Musik für das eigene Podcasting) angesprochen.

Ich hatte das Vergnügen und durfte für dieses Buch das WordPress-Kapitel (ca. 70 Seiten) fachlich begutachten. Das war also mein erstes Mal … als offizieller Fachgutachter versteht sich ;-).

3 Reaktion(en)

  1. Andreas

    Hast Du das Kapitel jetzt lektoriert oder rezensiert. Wenn Letzteres zutrifft – gibt es dann hier auch eine Besprechung zu lesen oder ist das jetzt nur ein bißchen Werbung in eigener Sache?

  2. Perun

    Hallo Andreas,

    Hast Du das Kapitel jetzt lektoriert oder rezensiert.

    Weder das eine noch das andere:

    Zur Aufgabe eines Lektors zählt Wikipedia u.a folgendes auf:

    redaktionelle Aufbereitung von Manuskripten in Zusammenarbeit mit dem Autor …

    Zum Thema Rezension steht in der Wikipedia u.a. folgendes:

    Eine Rezension oder auch Besprechung ist die schriftlich niedergelegte Form eines Diskussionsbeitrages…

    Beides habe ich nicht gemacht. Ich arbeite nicht im Verlagswesen und über das Kapitel habe ich nicht diskutiert sondern lediglich, bevor das Buch erschienen ist, dass WordPress-Kapitel begutachtet in Bezug auf eine bestimmte Fragestellung – hat das alles "Hand und Fuß"? Siehe dazu auch, die Definition in der Wikipedia.

  3. Andreas

    Hallo Perun,
    hast also die Plausibilitätskontrolle durchgeführt. Hört man gerne, wenn ein Verlag so sorgfältig arbeitet. Werde ich mich mal morgen mit dem Verlag in Verbindung setzen und ein Rezensions-Exemplar anfordern.

    Wenn Besprechung des Buches dann erfolgt, werde ich es Dich wissen lassen.
    Schönen Sonntag noch.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!