Google hat Analytics mit dem Browser-Size-Tool verheiratet. Dadurch ist man jetzt bei der In-Page-Analyse in der Lage zu erkennen, welcher Prozentsatz der Besucher kann einen bestimmten Abschnitt der Website sehen ohne scrollen zu müssen.

In-Page-Analyse von Google Analytics mit den Werten über die Browsergröße

Das Gute daran ist, dass laut Google, dass Tool sich nicht an der Größe des Browserfensters orientiert sondern die Größe des Viewports berücksichtigt:

The sizes represented in this contour are client area sizes, not browser window sizes. This means they represent the size of the browser without the title bar, toolbars, status bars, etc., and thus give a true representation of how much content can be seen by a particular segment of the Web-using population.

Gefunden auf techcrunch.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon Business
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.