Um die Zeit bis zur Veröffentlichung von WordPress 4.3 zu verkürzen – RC1 wurde bereits veröffentlicht – folgt ein WordPress-Quickie. Betreibt man WordPress als “klassisches” CMS, dann könnte es unter Umständen sinnvoll sein, alle Feeds die WordPress generiert zu deaktivieren.

Fügt man den folgenden Code-Schnipsel in die functions.php des aktiven Themes ein…

function fb_disable_feed() {
wp_die( __('Kein Newsfeed verfügbar. Hier geht es zur <a href="'. get_bloginfo('url') .'">Startseite</a>.') );
}

add_action('do_feed', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_rdf', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_rss', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_rss2', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_atom', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_rss2_comments', 'fb_disable_feed', 1);
add_action('do_feed_atom_comments', 'fb_disable_feed', 1);

… dann wird die Feed-Ausgabe deaktiviert und die Besucher bekommen beim Feed-Aufruf die Meldung Kein Newsfeed verfügbar. Hier geht es zur Startseite. zu sehen. Von wem der Code-Fragment ursprünglich stammt, kann ich nicht sagen. Den oberen und ähnliche Code-Schnipsel findet man auf dutzenden von Websites.

Alternativ könnte man auf das Plugin Disable Feeds zurückgreifen, welches die Besucher beim Feed-Aufruf automatisch auf die Startseite weiterleitet.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] komplett ausschalten? Die Antwort gibt uns Vladimir Simovic auf Perun.net in seinem Artikel WordPress: alle Feeds deaktivieren. Vielen Dank […]

  2. Zusätzlich noch
    remove_action(‘wp_head’,’feed_links’,2);
    remove_action(‘wp_head’,’feed_links_extra’,3);
    einfügen, dann verschwinden auch die Links im Header.

Kommentare sind geschlossen.