Nach dem Motto „Wer rastet, der rostet.“ gibt es nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von WordPress 5.3 schon wieder Neuigkeiten beim Gutenberg-Editor, die über kurz oder lang ihren Weg auch in WordPress finden werden.

Navigations-Block

So gibt es jetzt einen neuen zusätzlichen Layout-Block, mit dem man ein Navigationsmenü auch im Inhalt einer Seite oder eines Beitrags einfügen kann.

Derzeit kann man auswählen, ob automatisch alle Top-Level (Eltern-)Seiten in das Menü aufgenommen werden sollen, oder ob man die Navigationselemente selber/manuell einfügen möchte. Man kann zudem die Text- und Hintergrundfarbe festlegen.

Für die einzelnen Navigationselemente hat man sogar die Möglichkeit ein title-Attribut anzugeben, was besonders Suchmaschinen erfreut. Dem Menüelement kann aber auch ein nofollow zugewiesen werden.

Gutenberg übernimmt alle Bereiche der Website-Gestaltung

So spontan kann ich mir zwar nicht vorstellen, wozu man ein Navigationsmenü innerhalb des Inhalts einfügen möchte, aber in Hinblick auf die Weiterentwicklung von Gutenberg, der ja alle Bereiche von WordPress – und eben auch die Menüerstellung – erreichen soll, ist es eine logische Weiterentwicklung.

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.