Ich merke es nicht nur auf Twitter, sondern auch auf anderen Kanälen. Die Menschen sind durch die aktuelle Situation, die durch die Corona-Pandemie entstanden ist, verunsichert und verängstigt.

Neben den gesundheitlichen haben viele Menschen auch wirtschaftliche und finanzielle Sorgen. Eine große Anzahl an Menschen ist entweder arbeitslos geworden oder bezieht Kurzarbeitergeld.

Bezüglich der wirtschaftlichen Situation befand ich mich Ende 2003 in einer ähnlichen Situation. Ich war beschäftigt in der Biotech-Branche und diese ist unter anderem durch die Ereignisse in 2001 und den darauffolgenden Turbulenzen am Finanzmarkt mehr oder weniger zusammengebrochen.

Vielen Menschen wurden die Arbeitsverträge nicht verlängert und ich gehörte dazu. Ich musste schauen, wie es weiter gehen soll.

Nachdem ich ernüchternd festgestellt hatte, dass es im gesamten deutschsprachigen Gebiet keine offenen Stellen gab – mal abgesehen von den wenigen, aber unseriösen Angeboten der Zeitarbeitsfirmen – und auch vom Arbeitsamt keine ernsthafte Hilfe zu erwarten war, saß ich dann Ende Dezember 2003 grübelnd vor dem Rechner und überlegte, wie es mit mir weiter gehen soll.

So kam ich dann zu dem Entschluss mein Hobby zum Beruf zu machen. Gute drei Jahre vorher hatte ich angefangen mich mit HTML und auch mit CSS zu beschäftigen. Vieles was ich damals zum Thema Webworking gelernt habe, basierte auf meinen Erfahrungen, die ich als Webmaster bzw. Betreiber von meiner Herr-der-Ringe-Website gelernt habe.

Offizielle, deutschsprachige Website von WordPress

Ungefähr zu Weihnachten 2003 kam ich das erste Mal in Berührung mit WordPress und von Anfang an war ich von dem System begeistert und überzeugt.

Die Entdeckung von WordPress gab mir ein zusätzlich gutes Gefühl. Mit meinen praktisch erworbenen Kenntnissen in HTML, CSS und dann auch noch mit einem so tollen Blog-System an der Seite fühlte ich mich gut gewappnet für die Selbstständigkeit und für die konkreten Vorbereitungsschritte, die dafür notwendig waren.

Was kann WordPress?

Ich kenne WordPress seit Ende Dezember 2003 und damals war WordPress noch ein Geheimtipp unter den Blog-Systemen. Nur wenige Jahre später hat sich WordPress zu einem ernsthaften Redaktionssystem (CMS) gemausert, mit dem man schnell nicht nur Blogs, sondern auch „klassische“ Websites aufsetzen konnte.

Der einfache Aufbau, die Möglichkeit auch mit geringen PHP-Kenntnissen Anpassungen vorzunehmen und die Open-Source-Lizenz hat dazu geführt, dass es für das System nach überschaubar kurzer Zeit viele Plugins (Erweiterungen) und Themes (einsatzbereite Designs) gab.

Dadurch konnten auch Menschen mit geringen Kenntnissen in den Bereichen Webdesign und Webentwicklung interessante Projekte umsetzen. Dies wiederum führte zu einer weiteren Steigerung der Beliebtheit von WordPress.

Nach und nach kamen weitere Lösungen hinzu und heutzutage kann man vielfältige Projekte mit WordPress umsetzen: Blogs, „normale“ Websites, News-Portale, Magazine, Ratgeber-Seiten, Verzeichnisse, Webshops und vieles mehr.

WordPress: das umfangreiche Handbuch und Schulungsunterlagen
Unser (momentan) kostenloses WordPress-Handbuch

Darum ist es nicht verwunderlich, dass WordPress mit Abstand das beliebteste CMS ist.

Daher kann ich dir folgende Empfehlung geben. Falls du Zeit und Kraft hast und es dir dein momentaner seelischer Zustand ermöglicht:
Beschäftige dich mit WordPress.

Diese Beschäftigung wird nicht zu deinem Schaden sein. Wenn du dich mit diesem System beschäftigst, dann verlierst du nichts. Du kannst nur gewinnen. Schlimmstenfalls hast du eine neue Fähigkeit erlernt.

Mit etwas Glück und Ausdauer, kann dies dazu führen, dass du entweder haupt- oder nebenberuflich als WordPress-Spezialist gefragt wirst oder dass du mit deinem Webprojekt basierend auf WordPress etwas Tolles erreichst.

Darum nutze die Gelegenheit und lade dir das 147 DIN-A4-Seiten starke WordPress-Handbuch herunter, welches wir aufgrund der momentanen Situation kostenlos anbieten.

Mit diesem Handbuch an deiner Seite ist der Einstieg in WordPress gesichert. Viel Erfolg und bleibe gesund!

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.